Telegram Messenger vermeldet Zulauf

Der Telegram Messenger wurde hier im Blog schon das eine oder andere Mal vorgestellt. Neben den mobilen Clients für Android, iOS und Windows Phone gibt es Dritt-Applikationen, mit denen ihr über Windows oder OS X mit euren Gesprächspartnern kommunizieren könnt. Finanziert wird der Telegram Messenger, dessen Quellcode nicht komplett offen liegt, von den Machern des großen russischen Social Networks VKontakte.

Telegram

Nach dem Kauf von WhatsApp durch Facebook wurden hierzulande natürlich sofort in diverse Alternativen gesucht und genannt – in manchen Medien schlug man sogar Messenger-Krücke Joyn als adäquaten Ersatz zu WhatsApp vor. Nutznießer waren tatsächlich aber der Schweizer Messenger Threema und Telegram. Die teilten nun ganz aktuell via Twitter mit, dass man 500.000 neue Nutzer am gestrigen Tage dazugewonnen habe, weiterhin sei man die Nummer 1-App in der Kategorie Kostenlos in Spanien, den Niederlanden und in Deutschland. Interessieren würden mich persönlich die Zahlen der wirklich aktiven Nutzer in vier Wochen, ich denke nämlich nicht, dass die aktuellen Zahlen die aktive Benutzerschaft in vier Wochen widerspiegeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Wäre doch der ideale Zeitpunkt um hier im Blog mal nen Messenger-Vergleich zu starten. Findet bestimmt regen Anklang, da seit der Meldung um den Kauf bestimmt sehr viele auf der Suche nach einer Alternative sein dürften.

  2. Dieser Hype ist sowas von sinnlos wieder… Auch das ich am Tag mit 50 Newsletter zugebombt werde, in dem WhatsApp-Alternativen vorgestellt werden.

  3. @evilbaschdi @caschy
    +1

  4. Ich verstehe den Sinn nicht. Alle benutzen weiterhin ihren Facebook Account, aber finden es nun blöd, dass Facebook Whatsapp gekauft hat?! Kann mir bitte Jemand den Sinn dahinter erklären?

  5. Ich hab mir gestern zusätzlich zu Hike auch noch Hike und Threema installiert und im Bekanntenkreis wechseln die ersten schon. Bin gespannt wie viele folgen werden. Nur schade dass es von Threema und Telegram noch keine offiziellen Clients für Windows Phone gibt, um auch wirklich alles abzudecken. Klar, es gibt Community Clients für Telegram, aber kann ich denen trauen?

  6. @ipunkt erpunkt: Genau das verstehe ich auch nicht. Immer diese Hetze. Typisch deutsch. Das ist wie ei der Bild. Jeder spricht schlecht darüber, aber jeder liest sie trotzdem.

  7. Ich habe Threema auf meinem und den Smartphones meiner Kinder installiert und bin sehr damit zufrieden.
    Telegram gefällt mir auch sehr gut, allerdings habe ich bei schweizer Servern ein besseres Gefühl als bei russischen. Mag sein, dass das unbegründet ist, aber so isses nun mal.

    Was allerdings auffällig ist, dass Threema teilweise Probleme mit den Push-Benachrichtigungen zu haben scheint. Häufig werden versandte Meldungen beim Empfänger erst dann signalisiert, wenn dieser die App manuell startet. Das ist nicht immer so, aber leider recht oft.

  8. rational erklärbar sind hyterien sowieso selten 😉

    ich finde es auch sinnlos. Im Grunde ist es jetzt doch sogar besser, weil die Daten nicht mehr bei 2 unsicheren Firmen liegen, sondern nur noch bei einer

    btw: dieses „typisch deutsch“ gelaber ist typisch deutsch!! 😀

  9. @evilbaschdi @caschy: +1

    Ich wäre auch für eine Vergleichsdarstellung der wichtigsten Messenger-Alternativen. Ich möchte ja wechseln, weiß jedoch nicht, wie ich mit nachvollziehbaren Argumenten meine Freunde und Familie überreden kann. Meistens ist die Antwort leider „Mir egal, ich habe nichts zu verbergen“ oder auch „Ich bin ja sowieso bei Facebook, keine Lust zu Wechseln“.

  10. @Ipunkt Erpunkt
    Der Sinn ist, dass du jetzt keine Pipimatz-Bilder mehr verschicken kannst, ohne dass das Facebook nicht mit deinem Profil in Verbindung setzt 😀

  11. Der Quellcode von Telegramm ist nicht offen? Also der Client schon: https://telegram.org/source
    Und im Vergleich zu Threema liegt da dann mehr offen. Und viel dürfte ja auf dem Server eigentlich auch nicht passieren.

  12. Ich benutze seit einiger Zeit myEnigma. Gestern habe ich dann zusätzlich noch Threema installiert. Ich hoffe es werden jetzt endlich einige aus dem Bekanntenkreis auch wechseln. Um WhatsApp habe ich bis jetzt einen großen Bogen gemacht, und seit Facebook die gekauft haben bin ich auch froh darum. Einen Facebook-Account habe ich nämlich auch nicht.

  13. Paul Mircher says:

    @joe: Threema ist verschlüsselt, „abhören“ nützt da gar nichts. Auf der Homepage von Threema ist zu lesen: „Sämtliche Verschlüsselung geschieht direkt auf dem Gerät, und asymmetrische Kryptografie garantiert, dass nur der vorgesehene Empfänger Ihre Nachrichten lesen kann.“ „Abhören“ wäre nur möglich wenn Threema mit den Behörden zusammenarbeitet.

  14. @Paul Mircher: und? Dein gehashtes Telefonbuch inkl. deiner Nummer / E-Mail Adresse liegen dennoch auf Threemas Servern. Man weiß zwar auf den ersten Blick nicht, welche Nummern dahinter stehen, aber im ernst, es ist lächerlich, wie schnell man solch eine Tabelle aufbauen kann.

    Man ist also genauso sicher wie unsicher auf russischen oder schweizer Server.

    XMPP über SSL mit OTR Verschlüsselung auf den eigenen Server bleibt eben erst mal die einzige, imho etwas paranoide, Lösung.

  15. hab nun auch interessehalber mal threema und telegramm getestet, hatte nur einen Kontakt! bei wa gut und gerne 100 und mehr. so bringt das halt nicht viel und „überreden“ ist meist zwecklos, ausser evtl bei hangouts, da meist schon installiert.

  16. @IpunktRpunkt: Ich nutze gerne Whatsapp, aber mache einen großen Bogen um Facebook. Ich finde die aktuelle Suche nach Whatsapp-Alternativen durchaus begrüßenswert und verständlich. Und das geht vielen anderen halt auch so. Du bist nicht „alle Nutzer“.

    Whatsapp ist halt der Quasi-Standard. In den anderen Messengern ist es ziemlich leer.

  17. Threema unterstützt bisher leider keine Multi-Geräte-Funktion. Telegram schon.

  18. @ Ipunkt Erpunkt, @ forrestic:
    Ist ja mal gut, dass ihr genau wisst, was ALLE machen. Wozu gibt es eigentlich noch Meinungsforschungsinstitute?

  19. Ich nutze schon länger Telegram und fast alle meiner WA Kontakte sind auch schon auf Telegram zu finden.
    Was per WhatsApp an Nachrichten ankommt wird gelesen und über andere Wege [SMS, Email, Anruf usw], mit Link zu Telegram, beantwortet.

  20. Telegram ist derzeit mein Favorit. Am kommenden Wochenende werde ich mir mal einige Messenger zum testen vornehmen. Mal schauen wie gesprächig die sind.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.