Telegram für iOS: die Update-Sperre scheint vorerst behoben, iOS 11.4-Fehler sind beseitigt

Gerade erst verkündete uns Pavel Durov noch, warum man aktuell keinerlei Telegram-Updates für die iOS-Version verteilen könne, da scheint das Problem auch schon wieder (zumindest vorerst) behoben. Via Twitter informiert das Entwicklerteam nämlich nun, dass nun doch endlich ein Update auf Version 4.8.2 über den AppStore heruntergeladen werden kann.

Damit sollen nicht nur die bisherigen Fehler, die iOS-Version 11.4 in Verbindung mit der App hervorgerufen hatte, behoben sein, sondern auch neue (DSGVO-konforme) Privatsphäre-Einstellungen und eine Verbesserung der Stabilität in schwachen Netzwerken implementiert worden sein.

Das vollständige Changelog von Version 4.8 las sich wie folgt, wobei eben einige Funktionen dank iOS 11.4 gar nicht erst mitspielen wollten:

– Entdecke neue Sticker. Emoji eintippen, um Vorschläge aus populären Sticker-Paketen anzuzeigen. Gespeicherte Pakete erscheinen an erster Stelle.
– Suche nach Sticker. Im Sticker Panel nach oben scrollen und den passenden Paket-Namen im Suchfeld eingeben.
– Versand von Mehrfachaufnahmen. Mehrere Fotos aufnehmen und nacheinander senden.
– Auto-Nachtmodus. Automatisch zu einem dunklen Farbthema wechseln. Wunschweise bei Dämmerung oder einfach nur bei bei schlechten Lichtverhältnissen.
– Telegram Login Widget. Melde dich bei Internetseiten an, die das neue Telegram Login Widget verwenden.
– Außerdem kannst du Textformatierungen in Bild- und Videobeschriftungen nutzen, einzelne öffentliche Nachrichten melden und dich über optimierten Akkuverbrauch freuen.

Hoffen wir doch einmal, dass man seitens Telegram nun erst einmal Ruhe vor den Restriktionen seitens Apple hat. Von den Entwicklern heißt es hierzu bisher leider nur „All I can say is that one update just got approved.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/telegram/status/1002645478725636099

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    na, dann fehlt ja nur noch, dass Telegram X wieder zurückgelassen wird, dann gibt’s da auch mal wieder updates. Das letzte unter Android ist vom 7. April und es ist nicht gerade so, dass es nichts mehr zu tun gäbe. Von dem noch immer ungleichen Funktionsumfang abgesehen nervt auch die komplett fehlende Unterstützung des Teilen-menüs zum direkten Teilen mit kontakten…ohne zwischenschritt über die App. Wäre schade wenn da nichts mehr kommen würde, insgesamt ist X echt super

  2. Telegram X auch endlich wieder im AppStore

  3. Ich verstehe bis heute nicht, warum man ein potentiell unsicheren Messenger, bei dem in der Standard Einstellung der Betreiber alles mitlesen kann, nutzen sollte. (Stichwort Transportverschlüsselung)
    Für mich war die Geschichte mit Russland eher eine Nebelkerze, mit der Publicity gemacht wurde. Es gibt genug Messenger die alles Standardmäßig E2E verschlüsselen und keine sonstigen Daten sammeln. (Allerdings haben die keine Bots den der kommt auch nicht an die Inhalte)

    • Richard Rosner says:

      Weil Telegram in jeder Hinsicht besser ist als alle anderen: Hat viele Nutzer, gehört nicht FB und hat anzählige Funktionen die bei sowas wie Signal schlicht nicht möglich sind. Und du kannst es von jedem System und jedem Browser aus nutzen und hast immer den kompletten Verlauf. Und du brauchst dir keine Gedanken beim Datenversand machen.
      Das ist halt das einzig relevante für alle, die überhaupt auf die idee kommen etwas anderes als WA zu nutzen. Der Sicherste Messenger bringt nichts wenn er nichts kann und ihn deswegen niemand nutzt

      • Was du aufzählst kann Email auch. Push auf jedem Gerät. Gehört nicht FB synchronisiert über alle Geräte (IMAP). Kannst es von allen Systemen nutzen und das beste jeder hat es und es gibt keinen zentralen Server.

        Also hinkt deine Argumentation etwas.

        Schalte Mal E2E Verschlüsselung ein und schau mal was Telegram dann noch kann.

        Alternative wäre Wire. Der kann auch das gleiche wie Telegram die Server stehen nicht im Ausland und hat immer E2E.

        • Richard Rosner says:

          Mail hat große Probleme mit größeren Dateianhängen während Telegram alles bis 1,5 GB frisst. Außerdem ist mail nicht dafür ausgelegt worden für kurze chats zu dienen. Und ich habe mir natürlich nicht den vollen Funktionsumfang von Telegram aufgezählt, spätestens bei Anrufen ist Feierabend. Das einzige, was also ganz gewaltig hinkt ist dein Vergleich mit Steinzeitprotokollen. Zumal es bei Telegram wenigstens die Möglichkeit gibt einfach und Nutzerfreundlich E2E zu verschlüsseln. das ist bei E-Mail nicht möglich, PGP ist das genau Gegenteil von Nutzerfreundlich und wird sich daher auch nie außerhalb von Unternehmen, wo es nicht ohne geht, durchsetzen können.
          Und natürlich kann Telegram mit E2E weit weniger, aber ich habe ja schon gesagt, dass der Funktionsumfang von Telegram nicht vollständig mit E2E vereinbar ist.
          Und nein, Wire ist keine Alternative. Sie haben zwar eine Lösung gebastelt mit der man E2E auch von mehreren Geräten aus nutzen kann, aber spätestens bei der Vollständigkeit des Chat Verlaufs ist auch Wire am Ende. Du hast auf jedem Gerät nur die Nachrichten, die nach der Anmeldung des Geräts an dieses Gerät oder von diesem Gerät geschickt wurden, alles was älter ist ist nicht abrufbar. Und dafür habe ich schon zu oft nach alten Nachrichten gesucht.

          • Oje was für Argumente… 1,5gb Daten, Telefonie, ich brauche meinem Datenverlauf seit Anbeginn der Zeit,…
            Naja jedem Seine.

            Aber das Argument Sicherheit bei Telegram ist völlig falsch.

            • Richard Rosner says:

              Das Argument ist berechtigt genug, sicherer als WA auf alle Fälle. Und wie gesagt, Signal und Threema sind schlicht zu sicher, das benutzt nunmal keiner. Sicherheit ist somit eher zweitrangig

              • Sorry selten so einen Blödsinn gelesen…

              • Ich glaube in Punkto Sicherheit lassen sich bei Telegramm einfach viele von Marketingaussagen täuschen. Standardeinstellung bei Telegram ist „Verschlüsselung aus“. Mit Sicherheit ist da also nicht viel

                • Richard Rosner says:

                  falsch, standard ist E2E aus. Und wie schon mehrfach gesagt, Verschlüsselung ist nicht alles, wenn es nichts kann oder ohnehin zu FB gehört bringt dir auch die tollste Verschlüsselung rein gar nichts

                  • Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich WA verwende. Aber Telegram ist keine bessere Alternative.. Da gibt es andere, die es wirklich besser machen…

                    • Richard Rosner says:

                      wie gesagt, sicherer ist nicht besser. Wenn es nichts kann nutzt es einfach keiner. von daher ist telegram mit abstand die beste Alternative. Sicher genug aber trotzdem gewaltiger Funktionsumfang der den aller anderen übertrifft, gepaart mit schlichter Nutzerfreundlichkeit. Darum ist es nach WA mit Abstand der meistgenutzte Messenger…zumindest wenn man sowas wie WeChat rausnimmt

  4. wo kann ich denn den automatischen Nachtmodus genau einstellen?

  5. @Richard Rosner

    in meinem Umfeld gibt es genug Leute denen Sicherheit am Herzen liegt. Daher nutzen wir im Bekannten- und Berufskreis Signal. Was da an Funktionen fehlt ist mir nicht ganz klar. So oft (noch nie) wollte ich keine Riesen Dateien von meinem Smartphone versenden. Warum auch? Das einzige was mir bei Signal fehlt ist die Möglichkeit mehrere Fotos auf einmal zu versenden. Aber dieser Nachteil ist für mich zu verschmerzen.. Sichere Alternativen gibt es jedoch mehrere nicht nur Signal.

    • Richard Rosner says:

      das ist schön für dich dass etwas so rudimentäres für euch reicht. Für mich nicht. Bei mir ist schon grundvorraussetzung, dass ich ihn mindestens auch vom Laptop aus nutzen kann, ohne ein Smartphone als Relay nutzen zu müssen.
      Signal mag zwar eine Desktop-Client haben, der ist aber die reinste Katastrophe, der braucht ewigkeiten um überhaupt zu laden, da war die Chrome App weitaus besser. Und unabhängig kann der auch nicht laufen.

      • kann ich für die Mac OS Version nicht bestätigen. Da läuft es Top. Bzgl Windows hab ich da aber keine Erfahrungen.. Aber ich muss hier auch niemanden überzeugen 🙂 einfach weiter Telegram nutzen und gut ists 🙂 Schönen Sonntag noch..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.