Steve Ballmer bläst zum Angriff: iOS ist zu teuer und Android wild und unkontrolliert

Steve Ballmer ist alles mögliche – ein Diplomat jedoch ist er sicher nicht. Ist meiner Meinung nach auch okay so – er trommelt viel für die eigene Sache, legt dabei manchmal erstaunliche Auftritte hin und hält vor allem mit seiner Meinung nach nicht hinterm Berg. Grundsätzlich mag ich seine Art und hab mich schon des öfteren großartig amüsiert bei seinen Reden. Jetzt hat er wieder mal den Holzhammer rausgeholt und ein wenig ausgeteilt. Die Empfänger: Android und iOS!

Worum geht’s? Ballmer hat bei einem Tech-Event in Kalifornien zusammen mit LinkedIn Mitgründer Reid Hoffman auf einem Panel gesessen und natürlich die Werbetrommel für Windows Phone 8 gerührt. Er ist der Meinung, dass Windows Phone 8 als Betriebssystem das bieten kann, was iOS und Android nicht können.

Er nennt Android „wild“ und „unkontrolliert“. Das System sei anfällig für Schadsoftware und stellt somit für ihn keine wirkliche Alternative dar. Auch bei iOS findet er natürlich einen Haken: das System wird zu stark kontrolliert und ist zudem zu teuer, so Ballmer. Genau dazwischen verortet er Windows Phone 8, welches das „Beste aus beiden Welten“ miteinander vereint. Klar, dass er das durch die rosa Unternehmensbrille betrachtet und auch so klipp und klar ansagt. Dennoch legt er durchaus berechtigterweise den Finger in die jeweiligen Wunden.

Aktuell spielt Windows Phone eine sehr untergeordnete Rolle, liegt bei den Marktanteilen sogar unter drei Prozent. Ballmer strebt aber an, dass das System als erste Hürde nun die zehn Prozent-Marke erreichen muss. Ich persönlich glaube, dass Microsoft diese Hürde spielend nehmen wird – die Kombination aus gutem System, guter Hardware und einer riesigen Werbe-Maschine wird es schon richten. Übrigens erwähnte Ballmer auch am Rande, dass man nach Xbox und Microsoft Surface weiter überlege, weitere Hardware in den Markt zu drücken. Ein Fingerzeig in Sachen Surface Phone?

Quelle: TechCrunch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

26 Kommentare

  1. Captain Kork says:

    Inwiefern ist denn Windows phone 8 „weniger stark kontrolliert“ als iOS?

  2. Direkt preiswert ist so ein Nokia Lumia nun nicht.

  3. das is halt die scheisse 🙁
    wenn das nich so endlos teuer wär..

  4. Naja das HTX WP 8S wird 275€ Kosten ergo um einiges günstiger als ein IOS Gerät.
    Der Vorteil von WP8 ist das es Einsteiger und High-End geräte gibt und der user entscheiden kann ob er eine Top Kammera braucht und diese auch zahlt.
    Genau wie bei Android…

    Bezüglich der Kontrolle wird sich zeigen wie stark der WP Appstor eingezäunt wird und welche Apps „untersagt“ werden.

    DW

  5. darum sind ja die neuen Suface Tablets von MS auch so günstig 😉 \ironie-off

  6. DancingBallmer says:

    Steve Ballmer war schon immer ein Verkäufer, dementsprechend sind solche Auftritte perfekt für ihn. Ein Planer wie Gates ist er dagegen nicht, dementsprechend ist er auch mit seiner derzeitigen Rolle überfordert.

    Übrigens, die Sache mit wild und unkontrolliert erinnert mich stark an ein altes Werbeplakat. Neu ist der Argumentationsansatz also nicht: http://xaharts.org/funny/i/Microsoft_Linux_ad.jpg

  7. Joah, da hat er mal was gesagt.
    Das Design von WP8 polarisiert. iOS polarisiert ebenfalls. Android kann man wie alles aussehen lassen.

    Vorteil WP8 sind mehrere Devices, denn iOS läuft nur auf dem iPhone. Da muss ich nehmen, welche Displaygröße oder Konfiguration Apple meint mir verkaufen zu wollen.

    Android ist natürlich wild (Thema Fragmentierung) aber da versucht Google ja aktuell mit dem Nexus 4 und dem Kampfpreis was dran zu machen (Motto: Kauft doch dieses prächtige Stück Hardware und Ihr bekommt Updates direkt von uns). Von den Funktionen ist Android für mich führend. Wie oft wirkten Updates der jüngeren Vergangenheit in iOS oder WP7 wie kopiert aus Android (umgekehrt hat man sich aber natürlich auch von Apple „inspirieren“ lassen).

    Die Entscheidung für oder gegen eins der Systeme ist nicht einfach. Letztendlich muss jeder mit seinem System Arbeiten und glücklich werden. Keine Religionskämpfe.
    Die Vernetzung der Windows Welt (WP8, Surface, Windows 8) könnte für Microsoft (und auch Nokia) die letzte Chance sein, denn sonst ist der Zug wirklich abgefahren.

    Ich für mich kann mit dem Kacheldesign nix anfangen (weder auf dem Smartphone noch auf dem PC) und werde bald mein HTC Desire HD durch ein Nexus 4 ersetzen.

  8. Wer übertreibt, hat unrecht, auch wenn die Aussagen einen wahren Kern haben. Die Kritik an sich ist ja schon nicht ganz unberechtigt… aber was raucht der Mann, wenn es um Windows geht??? Die ganze Idee der neuen Windowswelt ist es doch, das Apple-Geschäftsmodell zu kopieren. Windows offen? Das ist mit Windows Phone und Windows 8 für aktuelle Anwendungen Geschichte. Windows ist jetzt ganz genauso geschlossen und kontrolliert wie iOS. Lediglich für den Desktop und Altapplikationen gibt es unter Windows 8 einen Kompatibilitätsmodus, in dem man noch frei installieren und entwickeln kann.

    Nenene, so bescheuert sind die Nutzer dann doch nicht, dass sie auf so was reinfallen. Kurzfristig mag noch der Gedanke „WIndows heute“ = „Windows früher + neues & gutes“ in den Köpfen stecken, aber das kann auch das beste Marketing nicht gegen die neue Wirklichkeit verteidigen.

    Na gut, die Androidfanboys schwafeln ja auch ständig von „offen“ und „Open Source“, obwohl das maximal die halbe Wahrheit ist. Wahrscheinlich will Ballmer durch solche Aussagen am Anfang der neuen WIndowswelt eine Basis von Windowsfanboys schaffen, die genauso vehement versuchen zu missionieren und unbeirrt und unkritisch an ihrem Glauben hängen. Wenn man sich so umsieht – könnte klappen.

  9. In einem Punkt hat Ballmer recht: Android ist das Windows für Smartphones! Stark fragmentiert, anfällig für Schadsoftware, kompatibel zu jeder Hardware – dafür aber leider auch sehr anfällig, was die Softwarekompatibilität betrifft. Die Anpassungen der einzelnen Hersteller erinnern an die vorinstallierten OEM-Versionen von Windows, wo auch jede Menge Schrott auf dem Gerät ist, was man nicht braucht!

    Folge des Ganzen: Nicht jede Android App passt für jedes Android Smartphone/Android Version und leider häufigere Abstürze. Es ist für Entwickler einfach unsäglich schwer zu programmieren, wenn es keine Standards in Sachen Hardware, Auflösung etc. gibt.

  10. Ich find die Ansage richtig und gut. Ich kann mit iOS und Android nix mehr anfangen, mache das aber in erster Linie an dem grottig schlechten Design fest. Man sieht sich da einfach satt dran.
    Die Preise der Nokia Handys sind echt gewöhnungsbedürftig. Auch verstehe ich nicht, weshalb es solche Riesendinger sein müssen. Ich habe ein 710er und das hat genau die richtige Größe. Sowas will ich mit WP8 haben, und am liebsten von Nokia.

  11. Hätte Balmer den „Holzhammer“ gegen iOS und Android nicht rausgeholt, dann hätte sein Auftritt in der Show niemand interessiert. Solche Provokationen sind meistens geplant und die „Medien“ springen gerne darauf an.

  12. @Captain Kork
    Mit iOS haste dich nicht noch nicht auseinander gesetzt wie, ansonsten wäre deine Frage nämlich überflüssig.

  13. Lasse S. Krache says:

    @Casi: Was soll denn ein „Surface Phone“ sein? Eins mit Touchpad? Oder eins mit Tastatur? Oder womöglich beides???

  14. @Harry
    Das Stilmittel nennt sich „rhetorische Frage“.

  15. @Jens
    „Windows ist jetzt ganz genauso geschlossen und kontrolliert wie iOS. Lediglich für den Desktop und Altapplikationen gibt es unter Windows 8 einen Kompatibilitätsmodus…“
    Hä? Ich habe Windows 8 auf meinem Desktop und kann installieren, was ich will. Der Desktop funktioniert nun eher wie eine App, was den Vorteil hat, dass er damit wie in einer Art Sandbox läuft. Ein Plus an Sicherheit. Installieren kann man alles wie schon unter Vista und 7. Kein Kompatibiliätsmodus. Das ist Blödsinn! Geschlossen und kontrolliert ist nur Metro mit dem App Store, und das muss man nicht benutzen. Was Du meinst ist Windows RT.

  16. unnötiger Artikel, mal wieder provokativ ausgerichtet. Casi schreibt eigentlich nur solche Artikel, die klicks generieren. Nervt. Ich weiß – ich muss sie nicht lesen. Aber mal ernsthaft? Ballmer hat schon beim Surface event gesagt, dass Android zu anfällig für Viren – und iOS überteuert ist. Was steht denn hier neues? No one gives a fck. Davon ab, sollen die sich mal anschauen was Ihre eigene Hardware kostet. Austeilen ist schön und gut, aber die Windows Phone 8 Flagschiffe á la Nokia Lumia 920 und HTC 8X kosten auch 600€.

    Mir geht nun wirklich als das gehate zwischen allen Parteien aufn Sack aber aus meiner Sicht, der noch ein defektes iPhone 3G (4! Jahre alt) besitzt sage ich: Apple darf sich mit iOS warm anziehen, denn Microsoft holt auf. Und Google geht der Arsch auf Grundeis, denn warum sonst subventioniert man seine Eigenmarke und verkauft sie unter Wert? Rein technisch gesehen ist die verbaute Hardware (bis auf evtl. die Kamera) beim neuen Nexus neuer/ besser/ eher für die Zukunft gerüstet als in den aktuellen Flagschiffen die sich da Lumia 920, 8x, GSIII und iPhone 5 schimpfen.

    Aus Marketingsicht ist der stille Gewinner des ganzen bashings über langen Zeitraum Google. Auch wenn ich kein Android bis jetzt besitze, aber schon benutzt habe sage ich jedes mal wieder: jeder, wie ers braucht. Von mir aus auch ein RIM. Ich schaue mir also die Großen drei an und sehe: Windows gefällt, iOS ist immernoch das selbe aber läuft und Android passt mir gar nicht so sehr, aber der Preis stimmt. Zu was greife ich als Konsument also, wenn ich nicht die Hipsterschiene fahren mächte und mein schwer erwirtschaftetes Geld besser anlegen möchte, dabei sogar noch die Hälfte des Marktpreises für ein Tablet meiner Wahl nutzen kann und somit das beste aus beiden Welten bekommen kann?

    puh, das musste raus. Schönen Tag.

  17. die sollten erst mal ihr betriebssystem vernünftig machen..

    aber grosse sprüche machen konnten sie schon immer besser..

    windowskram kommt mir nicht mehr ins haus.

  18. Also ich surfe viel mit meinem Android Tablet und ich finde es weder wild, noch hab ich Probleme mit Schadsoftware oder ähnlichem. Ein guter Virenscanner blockt bei mir alles was nicht aufs Tablet gehört…

  19. @denis
    Ach, wie installierst Du unter Windows 8 denn Applikationen, die auch das neue Betriebssystem ausnutzen? 3..2..1. ACH! Nur über den Desktop, Modern-UI-Apps gehen nicht? Also kann ich aktuelle Anwendungen nur über den Windows-Store installieren. Der genauso stark, wenn nicht gar strenger, kontrolliert ist als iTunes.

    Und ja, der Desktop ist für mich nur ein Kompatibilitätsmodus, der notwendig ist, um Windows überhaupt den Hauch einer Chance zu geben. Wer heute noch neu dafür entwickelt, spinnt.

    „Geschlossen und kontrolliert ist nur Metro mit dem App Store, und das muss man nicht benutzen. Was Du meinst ist Windows RT.“

    Erstens sprach ich von Windows. Allgemein. Zweitens: „NUR“?? Man muss also keine aktuellen Applikationen nutzen, sondern kann sich auf einem der vielen Windows-Betriebssysteme auf altbackene Applikationen beschränken? Mit ständigem Bruch zwischen Bedienkonzepten? Genau das, was Windows 8 ausmacht, das geräteübergreifende Bedienkonzept, braucht man nicht zu nutzen? Su-per. Warum nicht bei Windows XP bleiben?

    Für Unternehmen ergibt der Desktop noch Sinn. Für Endanwender nicht. Damit ergibt die Aussage, das Windows offener sei als iOS, keinen Sinn. Es ist richtig für eine Variante von Windows unter bestimmten Bedingungen – daraus eine allgemeine Aussage zu postulieren, ist Blödsinn, da sie für den Normalfall falsch ist. Aber genau das ist ja die Taktik: Ein Bröckchen hinschmeissen, aus dem Fanboys dann Wunderdinge folgern und mit missionarischem Eifer vertreten, die nur unter engen Rahmenbedingungen und im Normalfall gar nicht wahr sind.

  20. bei den aktuellen Preisen wird das eher nichts mit Windows phone

  21. @Jens: ich bin Endanwender. Vllt. „Poweruser“, der mehr als nur den Browser nutzt und Office-Produkte nicht nur zum Briefeschreiben verwendet. Und alles was ich mache, geht nicht produktiv ohne Desktop.

  22. @Jens

    ich hab deinen Kommentar gar nicht gelesen und meiner war ein allgemeiner Bezug auf den Artikel.
    Meine Aussage bezieht sich auf die Hardware, nicht auf deren Apps und schon garnicht habe ich das Surface damit angreifen wollen oder Windows RT damit gemeint. Lediglich erwähnt habe ich: Ballmer beim Surface Event. Und dann wird einem wieder das ‚du * Fanboy‘ an den Kopf geschmissen. Danke fürs lesen 😉

    Aber danke aber für den Hinweis, ich werde es das nächste mal DAU-freundlicher formulieren.

  23. @Jens: „Für Unternehmen ergibt der Desktop noch Sinn. Für Endanwender nicht.“ Warum ergibt der Desktop für Endanwender keinen Sinn?

    Ich könnte nicht ohne und ich will auch nicht ohne! Ich bin Endanwender!

  24. …ich liebe wild und unkontrolliert – bin ja kein Schaf!

  25. coriandreas says:

    Ein einsamer Rufer in der Wüste. Nur wer soll ihn da erhören.
    Spätestens im Jahr 2013 muss er dann den Sessel räumen, und Sinofsky kommt zurück und wird CEO. Will jemand mitwetten?