Sphero Specdrums vorgestellt: Per Ring und Farben Musik machen

Sphero kennen einige von euch sicherlich durch die intelligenten Gadgets, wie den BB-8, R2-D2, Spiderman und Co. Erst kürzlich kündigte man das Aus für die Disney-gebrandeten Produkte an. Nun hat man im Rahmen der CES die Sphero Specdrums vorstellt. Eigentlich keine wirkliche Neuerung denn das Start-up dahinter übernahm man bereits im Sommer letzten Jahres. Nun erfolgt also der Relaunch unter neuem Brand und mit neuen Apps.

Bei den Specdrums handelt es sich um Ringe, die einen Beschleunigungssensor, einen Lichtsensor und LEDs besitzen und über diese Technik Gesten und Taps auf Farben erkennen können. Über die dazugehörigen Apps seid ihr fortan in der Lage per Tap auf verschiedene Farben, Musik zu machen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Material, welches ihr antippt, ein Tisch, ein Gemüse, Stoff oder was auch immer ist. Ihr könnt also immer und überall Musik machen.

Das Paket mit einem Ring kostet 65 US-Dollar und beinhaltet Ladekabel, den Ring an sich, eine Tasche und ein aufrollbares Farb-Board. Wenn ihr zwei Ringe kaufen möchtet, müsst ihr 99 US-Dollar auf den Tisch legen. Die Ringe können ab sofort auf der Sphero-Webseite bestellt werden und werden ab 15. Januar ausgeliefert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.