Sony Xperia XZ3: High-End-Smartphone ohne Notch für 799 Euro

Sony hat heute in Berlin auf der IFA 2018 sein neues Smartphone-Flaggschiff, das Xperia XZ3, vorgestellt. Viele Details lagen nicht mehr im Dunklen, denn die Gerüchteküche hatte sich bereits ausgiebig mit diesem Modell beschäftigt. Als Herzstück hält wenig überraschend der Qualcomm Snapdragon 845 her. Dem potenten SoC stehen 4 GByte RAM und 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD) zur Seite. Alles nichts ungewöhnliches. Aber das Sony Xperia XZ3 hat noch ein paar andere Vorzüge.

So verzichtet Sony für seinen P-OLED-Bildschirm mit 6 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 2.880 x 1.440. Pixel auf den bei euch eher unbeliebten Notch. Auch ein Always-On-Modus ist vorhanden. Zudem unterstützt der Bildschirm HDR. Für ausreichende Akkulaufzeiten soll der Akku mit 3.330 mAh sorgen. Auch die drahtlose Qi-Aufladung ist möglich USB Typ-C (3.1) sorgt für schnelle Aufladung und Datenübertragungen. Als weitere Schnittstellen sind natürlich unter anderem GPS, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0 und 4G LTE an Bord.

Das Dynamic Vibration System des Smartphones soll zudem in Filmen und Spielen mit Vibrationen für richtige Akzente sorgen. Auch die Stereo-Lautsprecher mit S-Force Front Surround sollen die Multimedia-Erfahrung nochmals aufwerten. Für die Single-Kamera des Smartphones legt Sony 19 Megapixel an. Vorherige Gerüchte um eine Cam mit stolzen 48 Megapixeln haben sich damit als falsch erwiesen. Korrekt ist, dass Sony aber Laser-Autofokus mit PDAF für beste Ergebnisse kombiniert.

Sony hebt dabei auch die Technik Smart Launch hervor: Man zieht das Phone aus der Tasche, hält es direkt im Querformat und die Kamera öffnet sich automatisch. Wer eher auf Videos steht, kann dabei 4K-Clips mit HDR aufzeichnen. Auch Slow-Motion-Videos in 1080p für wenige Sekunden mit 960 fps sind möglich. Die Frontkamera des Sony Xperia XZ3 wirft 13 Megapixel in die Waagschale. Als Blitz kann der Bildschirm herhalten.

Laut Sony ist das Xperia XZ3 nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent. Ab Werk dient entgegen vorheriger Spekulationen direkt Android 9.0 Pie als Betriebssystem. Kosten soll das Sony Xperia XZ3 799 Euro. Im deutschen Handel ist das Smartphone ab Oktober erhältlich in den Farben Schwarz, White Silver, Forest Green und Boredeaux Red. Es kommen Single- und Dual-SIM-Varianten. Das Gerät misst im Übrigen  158 x 73 x 9,9 mm bei einem Gewicht von 195 Gramm.

Sony hat zudem ein Angebot angekündigt: Ab dem 5. Oktober erhalten Käufer des Sony Xperia XZ3 sowie der älteren XZ3 als Dreingabe 12 Monate PlayStation Plus kostenlos obendrauf. Wer außerdem das Sony Xperia XZ3 im Xperia Online Store zwischen 4. September und 4. Oktober vorbestellt, erhält „Call of Duty 4: Black Ops“ als Zugabe. Das Spiel erscheint am 12. Oktober 2018.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wow, endlich mal keine UVP von 1000+ Euro bei Sony und endlich mal ein einigermaßen zeitgemäßes Display-zu-Rahmen Verhältnis. Scheint, als hätte man es noch diversen Fehlschlägen verstanden?
    Sony ist so unfassbar kompetent in Sachen Technik, man denke nur an die spiegellosen Kameras oder meinetwegen an den Kassenschlager Playstation, aber bei Smartphones gab es viele komische Entscheidungen…

  2. Tja, wie so oft bei Sony: nicht schlecht, aber definitiv nichts Bahnbrechendes. Nicht einmal eine (heute fast schon normale) Dual-Cam. Dafür finde ich 799€ recht gewagt, da gibt’s massig Besseres für z. T. deutlich weniger.

  3. RegularReader says:

    Kleinigkeit, aber „Call of Duty 4: Black Ops“ gibt es nicht, das Spiel heißt „Call of Duty: Black Ops 4“ ^^

  4. Hans Günther says:

    Kommt das Ding auch in einer Compact Version?

  5. weiß man denn schon was darüber, ob Sony Xperia XZ3 fürs drahtlose Laden ausgestattet ist? Denn in dieser Liste https://smartphone-kabellos.jimdo.com/qi-f%C3%A4hige-handys-und-smartphones-ohne-qi-standard/#qi_faehige_Handys steht es noch nicht drin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.