Sony PlayStation 5: Amazon soll Preis und Veröffentlichungstag verraten haben

Viele Details sind schon sowohl für die kommende Xbox Series X als auch die Sony PlayStation 5 ans Licht gebracht worden. Wir sahen Details zur Software, zur Hardware und natürlich zu den Spielen. Viele stehen natürlich vor der Frage, was man nun kaufen soll. Auf der einen Seite diskutieren Leute natürlich, welche Titel wo landen – und auf der anderen Seite geht’s auch darum, was man in der Vergangenheit schon besaß. Ich bin beispielsweise seit Ewigkeiten Besitzer der PlayStation, hatte aber auch die Xbox mal parallel.

Kollege Westphal wird eh mit dem Kauf zweier Konsolen enden, ich tendiere momentan eher zur Xbox. Doch es soll hier nicht um Befindlichkeiten und Vorlieben gehen, sondern um Berichte zum Preis. Auf der französischen Seite des US-Versandriesens Amazon konnte man die Konsole kurzzeitig zum Preis von 499 Euro sehen – inklusive Laufwerk.

Die digitale Version soll hingegen 399 Euro kosten, Auslieferung am 20. November. Logo, offiziell ist das Ganze nicht. Auch auf den deutschen Seiten hat Amazon keine Preise und kein Datum genannt, listet dort neben der PlayStation 5 auch das Zubehör, wie den Kopfhörer und die Kamera. Die Frage ist, ob die Preise stimmen und was Microsoft bei der Xbox Series X macht. Man hat das Gefühl, da wartet einer auf den anderen.

Als Reinholer: Die PlayStation 4 startete ab 399 Euro und verkaufte sich prächtig. Die PS3 hingegen blieb anfangs aufgrund des hohen Startpreises im Regal liegen. Letzten Endes wird ja auch im „Nachfass“ viel Geld eingenommen. Wenn man den Kunden im System hat, dann bleibt er da vermutlich auch ein paar Jahre.

Der bei Amazon Frankreich genannte Preis erscheint nicht unrealistisch. 499 Euro mit Laufwerk ist ein Preis, den ich selbst als nicht überzogen sehen würde. Er liegt noch unter der psychologisch wichtigen 500-Euro-Grenze und dürfte dazu beitragen, dass auch die PS5 ratzfatz bei vielen daheim steht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Beide dann mit 825 Gb?
    Hmm … an sich macht der höhere Preis für das Laufwerk natürlich Sinn, jedoch bräuchte die Digital Variante deshalb mehr Speicher
    Hätte auf einen Preisunterschied von 50€ getippt bei gleichem Storage

    • Bei 50€ würde sich ja kaum jmd. die rein digitale Version holen. Den Mehrpreis holt man sich ja mit 2-3 gebrauchten Spielen / ausleiehn wieder rein. Plus der Mehrwert als Blu-Ray Laufwerk für Filme / Serien.

      Da wird Sony deutlich mehr Preisnachlass geben müssen.

      • Normalerweise ist in Konsollen nicht besonder viel Marge drinnnen, weil man eher gewinn mit Spielen einfährt. Es wird auch hier sein, dass der Unterschied größtenteils anhand der Hardware kosten und nicht Sony’s willen ensteht.

    • Wieso bräuchte die Digital mehr Speicher?
      Egal ob Digital oder mit Disk, die Spiele werden komplett auf der Playsi installiert, die Disk dient am Ende nur der Authentifizierung bezüglich Kopierschutz.

  2. „Als Reinholer: Die PlayStation 4 startete ab 399 Euro und verkaufte ich prächtig.“

    Du alter Dealer!

    • André Westphal says:

      Scalper gewesen – 10 vorbestellt und alle teuer zum Launch vertickt, der alte Schlaumeier… Ne, danke für den Hinweis, hab ich korrigiert den Tippfehler :-).

  3. Black Mac says:

    Ich werde in jedem Fall das Modell ohne Laufwerk wählen, selbst bei gleichem Preis. Ich hoffe einfach, dass das frei werdende Volumen dazu genutzt wird, um die Abwärme leiser nach aussen zu transportieren.

    Aber viel Hoffnung mache ich mir nicht, denn bei der Abwärme hat es Sony technisch einfach nicht drauf.

    • Das Gehäuse der laufwerksfreien PS5 ist aber auch schmaler, nicht vergessen.

      Ich warte erstmal, was für Kinderkrankheiten (bei PS und Xbox) sich offenbaren werden und muss nicht alles am ersten Tag zuhause stehen haben (auch wenn es natürlich reizt, keine Frage ^^)

      • Black Mac says:

        Du hast recht, die kleine Wölbung für das Laufwerk ist mir bis jetzt gar nicht aufgefallen. Das lässt nichts Gutes erahnen.

        Ich werde bei der PS5 sowieso warten. Aber die Xbox will ich unbedingt am Tag 1. Dieses Vertrauen hat Microsoft verdient. 🙂

        • André Westphal says:

          Microsoft hat auch vorab schon gesagt, dass man auf geringe Lautstärke hin optimiert habe – nach dem, was sie mit der Xbox One X erreicht haben, glaube ich denen das auch definitiv. Da haben die Ingenieure definitiv heftig was auf dem Kasten.

          Ich hatte Glück und hatte relativ leise Exemplare der PS4 und PS4 Pro erwischt, habe aber auch schon echte Föhne gehört – da war die Serienstreuung enorm. Wenn ich mir die Gehäuse beider Konsolen ansehe, denke ich auch, dass die PS5 sicherlich lauter sein wird, als die Xbox Series X.

          • Dass die Lautstärke anhand von Standbildern ohne Ton geklärt werden kann ist mir neu.

            • André Westphal says:

              Kann sie, wenn du dir das Design anguckst – die Xbox Series X nutzt dieses breite Design, weil das Mainboard zweigeteilt wurde und auf beiden Boards massive Kühlkörper sitzen – und oben der sehr große Lüfter (der durch seine Größe wohl langsam drehen kann.)

              Die PS5 ist eher lang, sodass Sony auf ein deutlich konventionelleres Board-Design setzen dürfte. Zudem gibt es mehrere Auslässe, was auf mehrere einzelne und damit kleinere Lüfter hindeutet – die müssten dann naturgemäß schneller drehen, was als Konsequenz zu einer höheren Lautstärke führt.

              Ist nicht nur meine Spekulation, sondern aktuell die Vermutung vieler Kollegen. Ob das am Ende richtig ist, muss man sehen – die Designs deuten aber eben darauf hin.

              • Ich vermute eher, dass Sony beidseitig kühlt. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie den größten Kritikpunkt der PS4 nicht behoben haben. Deshalb auch die großen Lüftungsrippen und vermutlich auch die Größe der Konsole selbst. Damit eben alles gut rausgeht.

                Aber da die PS5 eben anders als die Xbox diesen Speicher hat, den es in der Geschwindigkeit quasi erst in den nächsten Jahren geben wird, könnte das bedeuten, dass der massiv gekühlt werden muss oder eben das Zusammenspiel zwischen Speicher und CPU, was ja genial sein soll, viel Wärme produziert.

                Bin gespannt. Mir sind grundsätzlich alle Konsolen zu laut. Bin immer interessiert, wenn ich Händler sehe, die einen Umbau auf Wasserkühlung oder so anbieten.

                • Black Mac says:

                  Die aktuelle Xbox One X hat ab Werk eine Wasserkühlung – und sie ist geradezu phänomenal leise. Einer der Hauptgründe (neben dem Controller), dass ich Cross-Platform-Titel immer für die Xbox kaufe.

                  • Klingt gut. Haben das Problem wohl erkannt und behoben. Sony konnte sich da leider ausruhen und hat dann kein Geld mehr in die Hand genommen. Allerdings wird das jetzt hoffentlich gelöst worden sein. Wie gesagt: Ich denke die ist so groß und beidseitig offen, damit die Abwärme ganz sicher rausgeht oder sich gut verteilen kann. Kann mir nicht vorstellen, dass sie das Problem in die nächste Generation tragen.

                  • Ne Vapor Chamber ist keine Wasserkühlung.

              • Kühlkörper, wie ich es versteh, hat die nur einen. Sitzt auf der APU. Die dicken Klumpen Metall auf denen die Boards befestigt werden tragen aber sicher auch zur Kühlung bei.

                Außerdem hat Sony mehrmals betont die Kühlung verbessert zu haben und ein Teardown kommt noch. Ob Sie was mit dem Patent des Kühlkörpers auf der Rückseite des Boards gemacht haben und ob das was bringt (tippe ebenfalls auf beidseitige Kühlung mit mehreren Lüftern) ist abzuwarten.

                Genaugenommen hat die Series X auch zwei Lüfter. Das kleine Netzteil hat einen Lüfter. Wenn ich das richtig in erinnerung habe.

  4. Ich denke beide Angaben sind realistisch.

  5. Ich hätte 499 und 599 Euro gedacht. Xbox wird nach dem letzten Flopp diesmal wahrscheinlich deutlich günstiger. Würde ich jedenfalls tippen.

  6. Ich werde wohl wieder warten bis die Preise fallen und es eine 2TB Version gibt.
    Ich habe jetzt schon 1TB in der Xbox One was gerade so ausreicht und kleiner werden die Spiele bestimmt nicht mehr werden.

  7. Ich finde es echt phänomenal, in der Überschrift geht es um die Playstation 5 und im ersten Satz wird gleich wieder die XBox erwähnt. Könnt ihr nicht mal beim Thema bleiben? Mich interessiert die XBox Null, bekomme sie hier aber immer wieder vor die Nase gerieben. Warum berichtet ihr überhaupt über die Playstation 5 wenn ihr die XBox favorisiert?

    Ihr könnt natürlich berichten über was ihr wollt, das geht mich absolut nichts an was ihr schreibt, schön wäre es aber echt wenn ihr auch beim Thema bleiben würdet und nicht immer irgendwo XBox steht. Bei Berichten über Apple steht ja schließlich auch nicht im ersten Satz Android.

    • Nervt mich auch die ganze Zeit. Ich will was zur PS5 erfahren und der Autor erklärt mir dauernd, dass er die Xbox bevorzugt 🙂 haha stimmt halt echt irgendwie.

      • Aha, die Seite heißt “Cashys Blog”, suggeriert also Meinung.

        Kollege Westphal berichtet bspw. in Xbox-News über die PlayStation.
        Denke das hat hauptsächlich Klick-Gründe, dass Artikel seitenintern querverlinkt werden.

        Außerdem möchte jeder von dem Fanboy-Quatsch-Traffic was abhaben, deswegen berichten auch PlayStation-Seiten über die Xbox und umgekehrt.

        Ach ja, wenn ihr schamloses PlayStation-Marketing lesen wollt, dann müsst ihr nur die Gamestar bzw GamePro aufrufen.

  8. Ich versteh nicht, wie man darauf kommt, die Version ohne Laufwerk als digital zu bezeichnen. Ist die Edition mit Laufwerk denn analog?

    • Du kaufst die Spiele für die eine Konsole ausschließlich digital, für die andere Analog.

      • Auch Blurays sind digitale Medien. ‚Ne Schallplatte wäre analog.

        • Das gegenstück zu digital ist hier nicht unbedingt analog sondern eher physikalisch. Und erzähl mir jetzt nicht das auf dem Datenträger nur digitale Daten drauf sind. 😀

          • Keine Sorge, tue ich nicht 😉
            Allerdings spricht man bei den Streaming-Anbietern wie Spotify ja auch nicht von digitaler Musik, zumindest habe ich es nicht mitbekommen.
            Wie auch immer, mich irritiert es, auch wenn ich mich als Digital Native sehe (pun intended)

            • Vor allem ist das wieder ein Begriff für das Marketing. Der muss ja keinen Sinn ergeben, sondern einleuchtend sein. Hat jeder verstanden und bei der Ankündigung sofort richtig kombiniert. Ziel erreicht und logischer Name.

        • Eine BluRay ist ein physischer Datenträger, wie deutsch kann man eigentlich sein…

    • Das Prädikat „digital“ ist tatsächlich doof gewählt. „diskless“ oder meinetwegen „online“ wären sinnvoller. Auch wenn natürlich beide Versionen „online“ sind, nur das eben eine Version nur online gekaufte Spiele ermöglicht. Immer noch besser als „digital“… Klingt so nach den 80ern.. wo Digitaluhren so in Mode kamen…
      Ich finde die Preise gut. Da wurde schon viel höher spekuliert. (600-800). Wenn sie denn wirklich stimmen…
      Wegen COVID hab ich wieder angefangen zu zocken. Im Augenblick nur PC, aber einige der Konsolentitel würden mich schon reizen.

  9. 499€ halte ich auch für realistisch. Wird aufjedenfall sofort bestellt, sobald bei Amazon verfügbar.

  10. Die „Diskless“ Version 399€? Ne sorry da glaube ich beim besten Willen nicht dran. Ich denke eher wir liegen dort bei 499€ und die Version mit Disk 550€-599€.

  11. Also ich persönlich denke dass die PS fünf digital eine größere Festplatte hat da es sonst wenig Sinn hätte da die Spiele immer größer werden und jedesmal löschen das ich neue Games Downloaden kann finde ich nicht besonders gut ich glaube die digital version wird teurer dafür größere ssd und Ps now kostenlos dazu

  12. ich hätte gerne eine 4 gb digital only-Version maximal 649€! Wäre ein Instant-buy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.