Shazam mit schnellerer Erkennungstechnik, neuer Suchfunktion und mehr

Artikel_ShazamDie wohl bekannteste App zur Erkennung von Musiktiteln, Shazam, hat aktuell eine ganze Palette an News parat. So hat man allem voran einen neuen Milestone erreichen können. Mehr als zwei Milliarden Nutzer haben zuletzt Gebrauch vom neuen „Follow“-Feature gebrauch gemacht, um seinen Lieblingskünstlern zu folgen und keine News zu verpassen. Allerdings muss dies nicht zwingend heißen, dass auch zwei Milliarden Nutzer Shazam nutzen, da man von „2 billion followers collectively on Shazam“ spricht. Und welcher einzelne Nutzer folgt schon ausschließlich einer einzigen Band. Zumal Shazam selbst sagt, dass man „lediglich“ 600 verifizierte Bands auf der Plattform hat.

Doch wir wollen diese Meldung mal nicht zu stark auf die Goldwaage legen, denn Shazam hat für den Nutzer wichtigere News parat. Wie man per Pressemitteilung bekannt gibt, hat das Forschungsteam von Shazam die App umentwickelt, sodass der Erkennungsalgorithmus Songs nun noch schneller identifiziert und dabei treffsicherer denn je sein soll.

Zudem hat man Shazam eine Suchfunktion spendiert, über die man neue Musik, Videos und Lyrics von Künstlern entdecken kann. Zudem können Fans nun nun sehen, was ihre Lieblingskünstler selbst so „shazamen“.

Die Neuerungen und Verbesserungen an Shazam sind ab sofort in den Apps für iOS und Android integriert. Zur App für Windows Phone gibt es aktuell keine Informationen.

Shazam

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Milestone = Meilenstein

  2. @Ich: „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhhhhh“

  3. Gibt es eigentlich Alternativen, die sich nur auf die Kernfunktion beschränken?

    Würde für ein „Shazam light“ auch bezahlen. Alles was ich will, ist eine App, die schnell startet und einsatzbereit ist, Musik dann zuverlässig erkennt und einen Verlauf der bisherigen Suchanfragen bietet.

  4. @Phil: Aus dem Grund mache ich seit langem kein Update mehr für Shazam, weil dieser Sharing-Community-Kram mehr und mehr wird mit jedem Update. Ich möchte wie Du auch nur Musik erkennen und einen Verlauf speichern. Ohne Links zu Shops, es auf Facebook und wer weiß wo sonst noch zu teilen, etc. Die Unternehmen/Entwickler glauben scheinbar, daß jeder User automatisch ein Social-Media-Teilen-Junkie ist 🙁

  5. @phil versuch mal http://musicid.com/ … ich hab selber aber noch keine Vergleichswerte zu Shazam

  6. @Phil/Timo:
    Ich habe auch schon länger kein Update mehr gemacht, seit folgende „neuen Berechtigungen“ eingefordert wurde:
    Bluetooth-Zugriff – wofür?
    Fotos und Videos aufnehmen – ??
    Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen – aha!

    Über eine Alternative würde ich mich auch freuen!

  7. Hab SoundHound deswegen deinstalliert, dieser Social-Mist lässt die App im Schleichtempo starten. Schließe mich der Suche an, brauchen tue ich auch nur Erkennung und Verlauf…

  8. MusicID ist eine sehr gute Alternative. Gab vor einigen Tagen auf diesem Blog einen Artikel hierzu.

  9. Sysadmin Margarethe says:

    Hat jemand noch folgendes Problem mit Shazam unter iOS?:

    Wenn man Webradio streamt über Bluetooth (z.B. mit der Radio.de App), ist Shazam nicht in der Lage das Mikrofon zu verwenden. Heißt: Musik pausiert kurz, läuft weiter und das drehende Shazam-Rad bleibt „stumm“. Man muss also erst händisch BT deaktivieren und über den iPhone-Lautsprecher erkennen lassen.

    Liegt es am iPhone und den Entwicklerbeschränkungen, muss Shazam hier nachbessern oder kann ich als User etwas im iOS-Shazam händisch nachregeln? Ich verwende iOS9.02 und die aktuelle radio.de App + Shazam (aktuelle Version).

    Das BT-Musik-Erkennen mit Windows Phone über die eingebaute Song-Suchfunktion im Betriebssystem funktionierte übrigens hingegen immer reibungslos.

  10. Shazam ist Müll geworden.
    Vor 3 Jahren startete die App noch in ca 1 Sekunde, jetzt mit der ganzen Bloatware/Social Media in 5 oder 10 Sekunden, das Update ist immer noch ein Witz. Das Design war vor vielen Jahren seinerzeit auch viel schneller und übersichtlicher, jetzt einfach nur unübersichtlich und langsam.
    Soundhound ist nicht nur vom Datenschutz und Design her besser, sondern erkennt auch besser! (Eigene Erfahrung)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.