Razer Blade: Gaming Notebook mit 15,6 Zoll und optionalem 4K

Razer hat das neue Notebook Blade mit 15,6 Zoll Diagonale und wahlweise 1080p mit 144 Hz oder sogar 4K (3.840  2.160 Pixel) sowie Multitouch vorgestellt. Preislich startet allerdings bereits die einfachste Ausführung dieses mobilen Gaming-Bolidens bei 1.949,99 Euro. Im Handel könnt ihr das gute Stück ab sofort bekommen. Auch Razer selbst listet das Notebook schon mit seinen unterschiedlichen Spec-Ausführungen.

Im Inneren des Razer Blade stecken ein Intel Cire i7-8750H mit sechs Kernen, HyperThreading und 2,2 bzw. bis zu 4,1 GHz Takt für einzelne Kerne. Ihm stehen wahlweise eine Nvidia GeForce GTX 1060 Max-Q Design oder eine GTX 1070 Max-Q Design zur Seite. Zudem sind 16 GByte DDR4-RAM mit 2.667 MHz (aufrüstbar auf bis zu 32 GByte), SSDs mit bis zu 512 GByte (aufrüstbar auf bis zu 2 TByte) und Schnittstellen / Anschlüsse für Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0, Thunderbolt 3 (USB Typ-C), dreimal USB 3.1, Mini DisplayPort 1.4, HDMI 2.0b und 3,5-mm-Audio an Bord.

Als Betriebssystem des Razer Blade dient ab Werk Windows 10 mit 64-bit. Die Tastatur unterstützt mit ihrer Hintergrundbeleuchtung Razer Chroma und das Notebook ist auch mit Razer Synapse 3 kompatibel. Als weitere Ausstattungsmerkmale nennt Razer noch Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos, eine Webcam mit Mikrofon und einem Megapixel, ein Trusted Plattform Modul (TPM 2.0) sowie einen Akku mit 80 Wh. Das Notebook unterstützt Nvidia Optimus, was die Energieeffizienz verbessern sollte. In der 1080p-Ausführung wiegt das Notebook ca. 2,07 kg. Schlagt ihr bei der 4K-Variante zu, sind es hingegen 2,15 kg.

Folgende Preise nennt Razer für die unterschiedlichen Varianten des Blade:

  • FHD(60 Hz)/i7-8750H/GTX 1060/16GB/256GB – 1.949,99 Euro
  • FHD(144 Hz)/i7-8750H/GTX 1060/16GB/512GB – 2.249,99 Euro
  • FHD(144 Hz)/i7-8750H/GTX 1070/16GB/256GB – 2.449,99 Euro
  • FHD(144 Hz)/i7-8750H/GTX 1070/16GB/512GB – 2.649,99 Euro
  • 4K(Touch)/i7-8750H/GTX 1070/16GB/512GB* – 2.899,99 Euro

Während die 1080p-Versionen des Razer Blade ab sofort verfügbar sind, soll die 4K-Variante mit Touchscreen „in Kürze“ in ausgewählten Märkten erscheinen. Schenkt man dem Hersteller Glauben, so sei das neue Razer Blade „das weltweit flachste Gaming Laptop in seiner Klasse„. Nur 16,8 mm ist das Gerät mit seinem Gehäuse aus Aluminium nämlich hoch. Um die kompakte Bauhöhe zu gewährleisten, setzt Razer auf Vapor-Chamber-Technik für die Kühlung. Ähnlich hat ja etwa auch Microsoft für die Xbox One X gearbeitet. Auch in High-End-Grafikkarten kommen derartige Lösungen zum Einsatz.

Ist das Razer Blade für euch ein interessantes Gerät? Angesichts der exorbitanten Verkaufspreise dürften sich hier wohl nur absolute Gaming-Enthusiasten angesprochen fühlen, vermute ich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Billig sind sie ja nicht, aber die Razer Blades sind so ziemlich die geilsten Gaming-Notebooks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.