Quipp – Die Live Quiz Show (Android/iOS): Es ist nicht alles Gold, was glänzt


Die ProSiebenSat.1 Digital GmbH hat sich da etwas geschicktes ausgedacht. Eine Quiz-App, bei der man nicht nur live mitspielen kann, sondern dabei auch noch Geld abstauben kann. Jeden Abend um 20 Uhr gibt es in der App eine neue Show, 10 Fragen gilt es zu beantworten. Hat man alle richtig beantwortet, ist man Gewinner. Antwortet man falsch, ist das Spiel für diesen Tag vorbei.

1.000 Euro werden unter allen Gewinnern zu jeder Show aufgeteilt, die Auszahlung erfolgt ab 5 Euro easy über einen hoffentlich vorhandenen PayPal-Account. Das klingt alles recht nett. Stutzig wurde ich allerdings, als man sich direkt nach Öffnen der App mit seiner Mobilfunknummer anmelden sollte. Während ich normalerweise ein typischer „OK“-Klicker bin, habe ich hier doch einmal einen Blick in die Datenschutzbestimmungen geworfen, um herauszufinden, wie denn mit meiner Nummer dann umgegangen wird.

Dort war dann folgendes zu lesen:

Eigen- und Fremdwerbung sowie Marktforschung – das klingt schon nicht mehr so geil, wenn man seine Mobilfunknummer dort liegen weiß. Eingewilligt hat man mit der Registrierung, falls man diese noch abschließt. Letztendlich erlaubt Ihr damit dem App-Anbieter, Euch mit Werbung zu bombardieren und die von Euch gesammelten Daten auszuwerten.

Dass dies alles im Einklang mit datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Vorgaben erfolgt versteht sich eigentlich von selbst, aber auch im Rahmen dieser Vorgaben kann das für den Nutzer super nervig sein. Trotz Einwilligung, die man eventuell gegeben hat.

Damit es auch genügend Daten zur Auswertung gibt, ist – nach der Registrierung – auch gleich das Tracking in der App aktiviert. Kann man deaktivieren, muss man aber erst einmal wissen.

Während ich den App-Machern hier gar nichts unterstellen möchte, klingt das für mich schon eher merkwürdig. Muss natürlich jeder selbst wissen, wie erwähnt bin ich normalerweise ein eher locker mit Daten umgehender Typ. Aber das ist mir dann doch too much. Registriert bin ich nun trotzdem, weil ich wollte mir die App ja auch mal anschauen.

Zu sehen gibt es abseits der Shows aber gar nicht viel. Über die Profilseite kann man seine eigenen Erfolge sehen und natürlich die Auszahlungen anleiern (die dann gleich noch eine E-Mail-Adresse von Euch preisgeben, PayPal lässt sich ja schlecht mit einer Fake-Mail nutzen). Außerdem gibt es noch eine Highscore-Liste, die die wöchentlichen und Allzeit-Gewinner zeigt.

An sich ist die Idee schon cool, Quizshows erfreuen sich aktuell größter Beliebtheit. Wenn man da noch ein paar Euro gewinnen kann, umso besser. Aber alles hat seinen Preis und hier macht sich der Nutzer wohl einmal mehr zum Produkt. Wenn Euch das nicht stört: Quipp ist für Android und iOS verfügbar.

https://itunes.apple.com/de/app/quipp-die-live-quiz-show/id1435997723

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.quipp.quiz

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Mit gestern ca. 4400 Leute und sehr schweren Fragen läuft die App noch nicht so. Melissa wird zwar auf der Website beworben, aber überall las man bisher nichts von ihr. Das man jetzt bei Voice of Germany am 08.12. extra damit werben wird stellt sich bei mir die Frage auf, ob das Ding wirklich so effektiv für ProSiebensat.1 läuft. Schließlich gehen jeden Tag angeblich 1000€ raus, wobei gestern jeder Gewinner 44€ abstauben dürfe. Tag zuvor mit leichteren Fragen 11€. Tablet optimiert ist es zwar, aber vom Moderator sieht man nicht viel, dank queransicht.

  2. @Sascha:
    Hat dich das ehrlich stutzig gemacht? Bei derlei Apps und „Angeboten“ ist das für mich spätestens der Zeitpunkt abzubrechen, die Daten zu löschen, die App zu deinstallieren, weil da in 99,99% der Fälle genau das der Grund ist. Da mache ich mir nicht mal mehr die Mühe, noch irgendwas zu lesen.

    • Sascha Ostermaier says:

      Ja, mich hat es insofern stutzig gemacht, als dass es quasi die erste Aktion der App war, meine Handynummer abzufragen. Kein Nutzername, nichts, gleich mal Handynummer. Das kenne ich eigentlich nur von Apps, bei denen es tatsächlich wegen Verifizierung nötig ist. Was ich bei einem Quiz nicht erwarte.

      • Achso, du hast bei der Quizz-App nicht damit gerechnet, dass die überhaupt nach der Nummer fragen. Ich dachte, der Grund, warum die nach der Nummer fragen, hätte dich dann bei dieser Art von Apps überrascht.
        Wäre die Frage, ob die Nummer (unter Android) nicht auch so abgefragt wird beim Abnicken der Rechte.

  3. Naja, jedem muss klar sein: Da wo etwas verschenkt wird, da muss auch etwas eingenommen werden. Die Gewinne die über diese App verteilt werden, die werden mit dem Gewinn/Verkauf/Weitergabe der User-Daten finanziert.

    Ist das nicht bei jedem Gewinnspiel so? Gerade bei den teuren Gewinnspiel-Hotlines in TV-Sendungen? Einmal die Einnahme durch den kostenpflichtigen Anruf oder SMS und einmal durch den Datensatz, den man durch die Teilnahme hinterlässt.

    Wobei ich damit nicht sagen möchte dass ich es gut finde, aber so war es eigentlich schon immer.

  4. Joshuabeny1999 says:

    Gibt es auch in der Schweiz und nennt sich Blick Live Quiz. Findet täglich 20:30 statt. Die Daten werden wenn schon nur innerhalb der Ringier Gruppe verwende und nicht für Fremdwerbung.

    Mit diesem Link könnt ihr die App downloaden und wir beide erhalten dafür ein Extraleben, dass mit dem man eine Frage überspringen kann.
    https://go.onelink.me/jIGI?pid=af_app_invites&c=UsrInvite&af_referrer_uid=95279&af_channel=Usr&af_siteid=ch.blick.livequiz

  5. Tobias Spangenberg says:

    Gibt diverse dieser Apps, CashShow zum Beispiel basiert auf exakt dem selben Prinzip und sieht auch noch verdammt ähnlich aus. Gibt es auch für iOS und Android. Habe ich mit Arbeitskollegen und Freunden teilweise zusammengespielt, das macht schon Spaß, aber der Hype flachte bei uns recht schnell ab weil man immer mal 3-5 Cent gewonnen hat, wenn überhaupt und das motiviert dann nicht sonderlich.

  6. FoxyQuiz war wohl bisher das beste Quiz dieser Art. Relativ einfache Fragen und Auszahlung ab 99 Cent. Habe insgesamt etwa 80 Euro über die eingescannt, leider wurde die App auf unbekannte Zeit eingestellt.

  7. Abgekupfert von HQ Trivia welches es zwischenzeitlich auch auf Deutsch gab. Dort konnte man gut etwas gewinnen. Ich selbst habe mit 2 Siegen knapp 100 EUR abgeräumt.

  8. Die Grundsätze der Einwilligung wurden hier nicht eingehalten. Es ist ein Verstoß gegen das Kopplungsverbot.

  9. Jedes mal hängt sich die APP auf bevor es losgeht.oder auch einfach mittendrin ,nach 8richtigen antworten und plötzlich gehts nur noch als Gast weiter.echt ärgerlich.erst recht wenn man die antworten kennt und oft was gewinnen könnte aber nein man wird ja immer wieder rausgekickt.die Idee dahinter is echt super.schade nur wenn es nicht für jeden klappt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.