ProSiebenSat.1 sieht deutsche Netflix-Konkurrenz auf dem richtigen Weg

Copyright: ProSiebenSat1MediaAG

ProSiebenSat.1 sieht sich und seine Partner auf einem guten Weg, um Mitte 2019 eine gemeinsame deutsche TV-Plattform im Internet zu starten. Derartige Pläne hatte man bereits vor einigen Monaten angekündigt. Laut dem ProSiebenSat.1-Chef Max Conze verlaufen die Verhandlungen mit den öffentlich-rechtlichen Sendern aktuell produktiv. Denn auch deren Inhalte wolle man gerne einbinden. Auch mit RTL möchte man sich am liebsten zusammentun.

Aktiv habe man laut Conze mit dem neuen Chef von RTL Deutschland, Bernd Reichart, aber noch nicht verhandelt. Ergebnisse seien auch nicht kurz-, sondern eher langfristig zu erwarten. Das verwundert eher weniger, schließlich konkurrieren die Sender eigentlich miteinander. Ziel ist es, mit vereinten Kräften eine Konkurrenz gegen US-Anbieter wie Amazon Prime Video und Netflix auf die Beine zu stellen.  Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dahin sei eben die Inhalte nicht in etliche Apps und Mediatheken zu versprengen, sondern sie zentral über eine Plattform anzubieten.

Böse Zungen könnten nun einwenden, dass diese Maßnahme die Qualität des deutschen Fernsehens leider auch nicht plötzlich steigern werde. So habe ich selbst meine Zweifel, ob das Vorhaben wirklich fruchten wird. Immerhin soll sich die kommende Plattformen laut Conze aber auf die individuellen Vorlieben der Zuschauer einstellen und passende Programmvorschläge machen. Jene sollen angeblich deutlich passender ausfallen als bei aktuellen Alternativen.

Als Stärke bewertet der Chef von ProSiebenSat.1, dass man die deutschen Zuschauer vermeintlich besser verstehe als Amazon Prime oder Netflix. Mit eigenen Comedy-Formaten, Livesendungen, Magazinformaten und Infotainment wolle man das Publikum überzeugen. Na, dann warten wir mal ab, ob dieser Plan aufgeht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Die Leute wollen den Mist auf Sat. 1 und Pro7 nicht mal kostenlos schauen, und dann wollen sie an Netflix oder Amazon Prime ran. Ist ja lächerlich, die ganzen Serien floppen auf den „super Sendern“ Ich brauch den Quatsch nicht. Netflix weiß, was ich gucken will, aber nicht Pro Sieben oder Sat 1. Ne weiße Wand anschauen ist interessanter…

  2. Hahaha. Die Überschrift hat mich eben echt zum Lachen gebracht. Großartig wenn es noch Leute gibt die so an der Realität vorbeileben

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.