Project Stream: Google und Ubisoft testen neue Streaming-Technologie für Google Chrome (derzeit US-only)

Das Streaming von Games ist bei Weitem keine Neuigkeit mehr. Dass man aber schon bald hochklassige und vor allem hardwarehungrige Titel direkt in seinem Browser zocken könnte und das ohne die dafür notwendige Hardware zu besitzen, das dürfte bei dem einen oder anderen für Glänzen in den Augen sorgen.

So kündigt Google nun nämlich an, dass ab dem 5. Oktober dieses Jahres ein paar wenige Auserkorene zu einem frühen Test von Project Stream eingeladen worden sind, um darin direkt über ihren heimischen Rechner und dem darauf installierten Google Chrome-Browser den aktuellsten Titel der Assassins Creed-Reihe von Ubisoft, Odyssey, kostenlos spielen zu können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/sE53eSbzxoU

Das Ganze geschieht natürlich nicht einfach nur so, man möchte herausfinden, wo die derzeitigen Grenzen jener Streaming-Technologien liegen und wie man ihnen für die Zukunft begegnen kann. Im Gegensatz zu Filmen und Serien bedarf es bei Computerspielen nämlich einer möglichst latenzfreien Kommunikation zwischen Eingabegerät und Ausgabe. Dabei darf natürlich aber auch die Grafik eines Spiels nicht leiden.

Auch wenn die Plätze derzeit nur sehr begrenzt sind, so können sich Interessenten über die Projektseite für weitere Tests des Dienstes registrieren. Eure heimische Leitung sollte dafür mindestens 25 mbit/s packen, ihr solltet wenigstens 17 Jahre alt sein und ach so: ihr müsstet US-Bürger sein, was den Personenkreis natürlich beachtlich einschränkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.