Pokémon GO: Kyogre kehrt vorübergehend zurück und bringt allerlei Boni mit

Immer wieder startet Entwickler Niantic das eine oder andere Event innerhalb seines AR-Titels Pokémon GO. So beginnt heute ab 22 Uhr hiesiger Zeit wieder einmal das Wasserfestival, bei dem ein alter und beliebter Bekannter für einen begrenzten Zeitraum zurückkehrt.

So werdet ihr erneut die Chance bekommen, das legendäre Pokémon Kyogre zu besiegen und zu fangen. Als besonderen Bonus erscheint dieses dann und wann in seiner schillernden Version. Außerdem werdet ihr Wasser-Pokémon wie Muschas oder Karpador wesentlich häufiger begegnen als sonst. Apropos Muschas: es soll auch die Möglichkeit bestehen, eine schillernde (shiny) Variante dieses Monsters zu erwischen.

Bis einschließlich 21. Juni 2018, 22 Uhr, gibt es dazu auch noch neue Feldforschungsprojekte mit Wasser-Pokémon, die dreifache Menge Sternenstaub für das Fangen der kleinen Monster, die doppelte Menge Bonbons und Sternenstaub für ausgebrütete Eier und aus den 2-km-Eiern können nun auch wieder Pokémon wie Krebscorps, Karnimani oder auch Hydropi schlüpfen.

via Pokemongolive 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.