Pokémon GO: Kämpfe gegen andere Trainer starten noch im Dezember, so sehen sie aus


Niantic hat Ende letzter Woche schon Hinweise gegeben, dass die PvP-Kämpfe gegen andere Trainer in Pokémon GO nicht mehr allzu weit entfernt sind. Nun wird es etwas detaillierter, noch in diesem Monat wird das neue Feature eingeführt. Das Kampfsystem klingt dabei sehr ausgeklügelt und lässt sich nicht nur nutzen, wenn man gerade in der Nähe eines anderen Trainers ist. Aber der Reihe nach.

Für Kämpfe benötigt Ihr ein Kampfteam, das aus drei Pokémon besteht. Je nach Stärke können diese in unterschiedlichen Ligen antreten, um die Sache fair zu halten. Auch müssen beide Trainer in der gleichen Liga aktiv sein. Normalerweise kann nur mit Leuten in der Nähe gekämpft werden, dazu wird ein Code in der App gescannt. Hat man allerdings Hyper-Freunde oder Beste-Freunde, kann man diese auch unabhängig vom Ort herausfordern.

Die Kämpfe finden in Echtzeit statt, man kann auch ein Schutzschild nutzen, das allerdings in jedem Kampf nur begrenzt verfügbar ist, danach ist man schutzlos. Vor dem Kampf kann man zudem Bonbons und Sternenstaub verwenden, um seine Pokémon noch besser aufzustellen. Niantic betont dabei, dass es nicht unbedingt nur auf die Stärke eines Pokémon ankommt, um als Sieger aus einem Kampf hervorzugehen.

Ihr wollt erst einmal ausprobieren, wie man überhaupt kämpft? Dafür stehen die Teamleiter Spark, Candela und Blanche zur Verfügung. Über sie kann man täglich eine Belohnung erhalten, wenn man sie herausfordert.

Wie erwähnt klingt das alles sehr durchdacht und auch durchaus wie etwas, mit dem sich Spieler von Pokémon GO die Zeit vertreiben können. Freut Ihr Euch drauf?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich frag mich, wer das Spiel überhaupt noch spielt. Nichts gegen den Autor des Artikels, aber ich denke der Hype ist vorbei und die Relevanz für dieses Thema auf diesem Blog irgendwie nicht mehr gegeben. Jaja, ich muss es ja nicht anklicken. Werde ich auch nicht mehr, versprochen.

    • Schau doch beim nächsten Community Day von 11-14 Uhr einfach mal in der Innenstadt vorbei – dabei sieht man immer wieder schön, wie wenig Leute noch spielen 🙂

      • die Relevanz ist durchaus noch gegeben. Es spielen noch immer sehr viele das spiel aktiv.
        und auch wenn es nur eine Nische bedienen würde, ist es doch eine Erwähnung wert, das genau das dem Spiel seit Anfang an gefehlt hat.

        aber in einem Punkt, hast du recht. die Smombie’s die dieses spiel spielen sind weniger geworden. es gibt andere Methoden….

    • Also ich kann als Student sagen: Die Relevanz ist mehr als gegeben. 😀 Seit diesem Sommer sind wieder viele Spieler zurückgekehrt und spielen wieder regelmäßig. 🙂

    • Das Spiel spielen noch sehr viele. Am besten wissen wohl auch die Admins hier wie oft ein Artikel angeklickt wird. 😉
      In meinem Haupt und Nebenwohnsitz 100k und 300k Einwohner, bin ich in jeweils einer Whatsapp-Gruppe. Diese ist jeweils mit dem maximum an Mitgliedern gefüllt (250?). Ständig kann man mit etlichen Leuten losziehen oder sich denen anschließen. In der Stadt mit 300k Einwohnern weiß ich alleine aber von 5 Whatsapp-Gruppen für die einzelnen Stadtteile, die alle voll sind.

  2. Es spielen definitiv immer noch mehr als genug Leute…
    Ich selbst bin 27 und spiele regelmäßig, treffe ständig andere Leute beim Spielen und bin einer der jüngsten mit 27 bei uns. ;D
    Also kann ich mich nur für die Infos und Artikel bedanken.

  3. Wir haben auf unserer Straße (Standrand), direkt vor unserer Haustür eine Arena. Dort treffen sich regelmäßig 7 bis zeitweise sogar 20 Leute. Vorwiegend +30er.
    Ich glaube die Kinder spielen es nicht mehr so, aber einige Erwachsene sind ganz versessen (Ich würde sogar exzessiv sagen). Hatte mal dein Einblick in eine Whatsapp Raid Gruppe von PokeGo. Da waren nur für unseren Stadteil über 60 Leute aktive Mitglieder.

  4. Die App ist immer noch regelmäßig in den Top 5 bis Top 10 der umsatzstärksten Mobile-Games vertreten. Von fehlender Relevanz zu sprechen halte ich für unklug, nur weil der Hype abgeklungen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.