Pocophone F1: Update bringt 960 FPS Zeitlupe und Night Mode


Mit dem Pocophone F1 hat Xiaomi letztes Jahr einen kleinen Überraschungshit gelandet. Viel Hardware für wenig Geld, das wusste auch bei uns im Test zu überzeugen. Hardware ist aber nicht alles, gerade bei Smartphones sollte man darauf achten, dass sie auch in Sachen Software etwas liebevoller vom Hersteller behandelt werden. Haben einige Große der Branche bis heute nicht gerafft, gerade die kleineren Anbieter sind es, die hier oft mit gutem Beispiel vorangehen.

Auch für das Pocophone F1 wird es innerhalb der nächsten zwei Wochen wieder ein Update geben, das neue Funktionen auf das Smartphone bringt. Die Kamera erhält dann Unterstützung für Zeitlupenaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde, allgemein auch als Super-Slo-Mo bekannt. Auch der Night Mode wird mit dem Update kommen und es werden Probleme bei der Toucheingabe sowie der erhöhte Akkuverbrauch angegangen.

Auch über das Februar-Update wird bereits gesprochen. Demnach wird jenes dann 4K-Aufnahmen mit 60 FPS ermöglichen. Zusätzlich ist man aktuell bemüht, die Widevine L1 Zertifizierung zu erhalten. Ob dies auch schon im Februar dann kommt, ist allerdings nicht so eindeutig.

Jedenfalls sollten Besitzer eines Pocophone F1 die nächsten Tage mal die Augen offen halten, da sollte dann bald das eingangs erwähnte Update eintrudeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Funktional ein vorbildliches Updateverhalten .
    Wie sieht es denn beim Pocophone mit Sicherheitsupdates aus? Für mich viel entscheidender als ein Update von Android Hauptversionen.

    • Relativ gut bisher, nicht wirklich jeden Monat, aber zumindest alle 2 Monate erhält man mit leichter Verzögerung den aktuellen Sicherheitspatch.
      Meist dann zusammen mit weiteren neuen Features und Verbesserungen, wie auch im Artikel wieder angekündigt.
      Schaffen die das echt noch mit dem Widevine L1 Support, ist es für den Preisbereich ein fast perfektes Gerät – ohne NFC, ich weiß.

  2. Pr0grammansage says:

    Ich habe das Gerät seit zwei Wochen und es ist eines der Geräte, an denen alles so gut läuft, dass ich bisher keinen Unlock durchgeführt habe, obwohl ich es zeitlich schon könnte. Mit DNS66 anstatt Adaway kann ich die Werbung und ggf. die Portalbilder in Ingress abschalten. Die GCam läuft ohne Root und offenen Bootloader einwandfrei. Das Sicherheitsupdate ist gerade November, allerdings hat mit das neue Update noch nicht erreicht. Das einzige, was mich etwas stört, ist, dass man die Navigationsleiste nicht vom ROM her einfärben kann. Eine dunkle Navigationszeile wäre in vielen Apps angenehmer.

    • Peter Beer says:

      Dann schalte doch die Navigationsleiste komplett ab. Xiaomi hat die beste Gestensteuerung. Finde ich zumindest. Lief auf meinem MIX2, und läuft auf meinem Mi8 pefekt

      • Bin aufgrund der weißen Navbuttons auch auf Gesten umgestiegen. Ist bei so großen Displays nach kurzer Eingewöhnung viel intuitiver als Buttons.

  3. Das Handy ist, insb. auch in Anbetracht des Preises, so geil. Man kann es nicht anders sagen.
    Der Support hier ist phänomenal – schaut man da mal was LG, HTC, usw., für deutlich teurere Geräte abliefern – fehlen einem fast die Worte.

  4. woher ist die Info? im MIUI Forum gibt es nichts darüber

  5. Ok Ok, wer hat auch zuerst „Popophone“ gelesen? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.