Philips Hue: Störung bei der Einrichtung behoben

Zu Weihnachten machte nicht nur Amazon schlapp und versetzte Millionen Amazon Echos quasi in den Ruhestand, auch Philips Hue kämpfte mit starken Problemen. Interessanterweise waren hier nicht – so wie bei Amazon Alexa – so viele Bestandsnutzer betroffen. Offenbar war es ein gutes Hue-Weihnachtsgeschäft, denn das Unternehmen scheint viele neue Kunden begrüßen zu können:

Nach den Feiertagen sahen wir eine hohe Anzahl von Benutzern, die ihr Hue-Konten einrichten wollten. Leider führt dies bei einigen Kunden, die nicht in der Lage waren, ihr Hue-Konto zu erstellen oder Hue mit einem Sprachassistenten zu verbinden, zu einer Verzögerung. Wir arbeiten daran, diesen starken Traffic zu unterstützen und unseren Kunden bei der Einrichtung zu helfen. Wir erwarten, dass das Problem in Kürze behoben wird.

Mittlerweile dürfte das Problem behoben sein, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag teilte das Unternehmen via Twitter mit, dass Nutzer wieder Accounts anlegen und das Setup mit einem Sprachassistenten verbinden können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Vor 2 Tagen und heute ist einfach eine Lampe angegangen die eigentlich zum Lichtwecker gehört, aber der Haken ist definitiv raus genommen, ich verwende nur Original Leichtmittel 3rd gen, was kann ich da machen?

  2. @Heisenberg
    Einstellungen kontrollieren, erneut abspeichern und abwarten, ob es nach der Überlastung zu Weihnachten nochmal auftritt.

    Sachma, hast du was von dem geilen blauen Stoff für mich? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.