OnePlus verrät, was man noch verbessern möchte

OnePlus ist immer noch ein Hersteller mit einer recht überschaubaren Fanbasis, aber man hat von Anfang an auf preisbewusste Nutzer, auch aus der Fortgeschrittenen-Ecke, geschaut. Das hat Vor- und Nachteile. Der Nachteil ist, dass diese spezielle Nutzerschar unangenehm laut sein kann, wenn mal was schief läuft. Aber auch das will man offensichtlich bei OnePlus in den Griff bekommen – das Stichwort heißt wohl auch bessere Transparenz.

Da legte man seinerzeit Dinge offen, die man noch fixen muss – und mittlerweile gibt es auch eine Roadmap für Updates. Das Unternehmen reist auch umher um die Community über ein „Open Ear Forum“ zu hören. Da trifft man halt die knüppelharten Fans und hört sich die zusammengetragenen Probleme an. Und auf Basis dieser versucht man zu agieren. Ein Ergebnis hat man heute veröffentlicht, quasi ein: „Das machten wir bereits, das kommt noch“. Was man so erwähnen kann von dem was noch kommt? Sicherlich das:

  • Kompatibilitätsprobleme mit Dritt-Kamera-Apps beim OnePlus 3/3T wolle man mit einem nächsten offiziellen Release beheben.
  • Das Editieren in der Galerie-App ist in Arbeit, hier soll in Fix in den nächsten Monaten folgen
  • Panorama-Bilder und die Experience sollen bis Ende des Jahres verbessert werden.
  • Der nervige „Ölbild-Effekt“ soll weiter ausgemerzt werden. In der Beta für das OnePlus 5/5T hat man schon nachgearbeitet, eine weitere Beta soll bald folgen. Wenn das dann stabil ist, folgt das offizielle Release.
  • Diagnose-App: Ist im Test und soll bald für Kunden veröffentlicht werden.
  • Android P: Könnte schon dieses Jahr erscheinen.
  • Um den Alert Slider einfach und übersichtlich zu halten, hat man den Vibrate und Silent Mode des OnePlus 6 auch für das OnePlus 5/5T entwickelt. Die Lösung sollte in den nächsten Monaten fertig sein.
  • Akzentfarben: Sind bereits in der Open Beta für das OnePlus 5/5T nutzbar, wenn das Ganze stabil ist, folgt die Möglichkeit auch für OnePlus 3/3T/5/5T und OnePlus 6 in der Finalversion.
  • Die Camera2 API wird mittlerweile von den meisten der Geräte (OnePlus 3/3T/5/5T/6) vollständig unterstützt. Man möchte Kompatibilitätsprobleme in der kommenden Version beheben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Back to the Roots – OnePlus One!

  2. Oneplus, danke!

  3. Volte in Deutschland ?

  4. Westermeier says:

    Ich hab überall gelesen, die Fans wollen den Vibrate Modus nicht. Ich übrigens auch nicht.
    Der alte Modus mit Durchstellen ausgewählter war besser.

  5. Michel Ehlert says:

    Nix VoLTE Deutschland und auch kein Wificalling.. da die Netzbetreiber es ja selber nicht vertreiben wollen leider

    • Jörg Cammann says:

      Wificalling vermisse ich auch am meisten.

    • Nur das es nicht an den Mobilfunkprovidern liegt. Oneplus bekommt es nicht auf die Kette.
      Die Daten sind verfügbar und Xiaomi hat es schon in seine Firmware integriert.
      Für das Oneplus 3(T) und 6 hat die Community ja schon VoLTE und VoWiFi für alle deutschen Provider ans laufen bekommen. Warum OnePlus nicht?
      Ich genieße es jetzt mit meinem OnePlus 3 über LTE zu telefonieren und nicht mehr ewig zu warten bis ein Anruf aufgebaut wurde.

      • Würden die deutschen Netzbetreiber sich an die internationalen Standards halten, dann hätte wäre alles kein Problem. OnePlus verzichtet halt darauf jede Ausnahme einzuprogammieren.

      • Ich bin auch froh dass VoLTE und VoWiFi endlich funktioniert auf meinem OP3 mit dem Hack von jamaal!!! Eine schande dass das OnePlus nicht auf die Kette bekommen hat, aber naja es läuft ja nun^^

  6. Gibt’s eigentlich keinen Fan bei OnePlus, der sich ein Smartphone wünscht, das wieder in eine Hosentasche und eine Hand passt?

    • Ich schon…hab immer noch das Oneplus X als Zweithandy rumliegen. Sowas wäre schön!
      und wie beim Oneplus x mit SD Karten Slot…wäre perfekt

  7. HamburgerJung says:

    Jetzt noch bestätigen, dass die nächsten Telefone induktives Laden unterstützen werden und alles ist super.

  8. Christoph Meyer says:

    Hab denn nur ich Probleme mit hakeligem BT (3T)?

  9. Nachdem OP2 Desaster ist OnePlus für mich erledigt. OP scheint aber ihre Hausaufgaben gemacht zu haben. Als ehemaliger OP2 Kunde aber leider zu spät.

    • Da lässt du dir echt was entegehen. In Sachen User Experience wurde OP in den letzten Jahren verdammt stark. Ich bin mit dem OPO eingestiegen und habe auch einiges durchmachen müssen (CyanogenOS mit Microsoft Servies zugewuchert, Touchscreen Problematik), zum Gluck gab es von Anfang an CyanogenMod Support, später dann LineageOS und Synaptics hat einen Patch für den Touchscreen (leider sehr spat) geliefert. Seit dem ich das OP5 genutzt hatte, habe ich aber kein Bedarf mehr gehabt an den customRoms. OxygenOS ist bisher die beste Stock Rom, die ich in einem Android Phone genutzt habe und kein Bedarf habe, die durch eine customRom zu ersetzen.

  10. Georg Behne says:

    Ein würdiger Nachfolger für mein Oneplus X wäre toll. Aber anscheinend ist das untere Ende der Preisskala für Oneplus nicht mehr relevant. Schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.