OnePlus 6T McLaren Edition mit 10 GByte RAM und Warp Charge 30 ist da

In den letzten Wochen mehrten sich bereits die Gerüchte zum neuen OnePlus 6T McLaren Edition. Nun ist das Smartphone also offiziell vorgestellt worden. Dabei passten die Vorabinformationen. So handelt es sich hier im Großen und Ganzen um eine dezent aufgebohrte Variante des Smartphones, das wir ja auch schon getestet haben. Beispielsweise stockt man den RAM nun auf stolze 10 GByte auf. Zudem ist eine neue Technik namens Warp Charge 30 an Bord.

Letztere meint eine Schnellladetechnik, die Qualcomms QuickCharge ähnelt. Im Grunde ist das eine neue Version von Dash Charge – da gab es ja Streitigkeiten mit Bragi um den Markennamen. Erreichen soll das in meinen Augen etwas albern betitelte Feature, dass ihr innerhalb von 20 Minuten ausreichend Aufladung erzielt, um mit dem Smartphone über den gesamten Tag zu kommen. Warum der Name aber unbedingt an Star Trek erinnern musste, bleibt das Geheimnis des Herstellers.

Warp Charge basiert auf Super VOOC statt VOOC (Voltage Open Loop Multi-step Constant-Current Charging) und ist eben eine Weiterentwicklung von Dash Charge. In 35 Minuten soll sich dabei sogar eine Aufladung von nahezu 100 % realisieren lassen, nicht gerade ohne. Die OnePlus 6T McLaren Edition erstrahlt in neuen Farbvariante Papaya Orange, welche natürlich an die Unternehmensfarbe von McLaren erinnern soll. Das Muster unter der Glasrückseite des Telefons basiert wiederum auf dem Carbon Fibre von McLaren. Helle Streifen rahmen dort das McLaren-Logo ein. Auch das Warp Charge 30-Netzteil enthält ein Kabel in Papaya Orange.

An den restlichen technischen Daten des OnePlus 6T hat sich wiederum nichts getan: Weiterhin ist ein AMOLED-Display im Format 19,5:9 mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf 6,41 Zoll Diagonale vorhanden. Im Inneren sorgt abermals der Qualcomm Snapdragon 845 für Power. 256 GByte Speicherplatz bieten ausreichend Platz für Fotos, Videos, Apps und was sonst noch so an Daten anfällt. Auch die Kamera mit 16 Megapixeln, welche auch 4K-Videos mit bis zu 60 fps aufzeichnet, ist identisch geblieben.

Laut OnePlus kostet das 6T in der McLaren Edition 699 Euro und ist ab den 13. Dezember in Westeuropa und damit auch Deutschland zu haben. Dem Smartphone liegt in der Box auch das McLaren-Logo (Speedmark) aus F1 AA Grade Carbon Fiber bei. Auch ein Buch packen OnePlus und McLaren als Dreingabe dazu. Jenes erzählt die Geschichte der beiden Unternehmen. Zusätzlich verwendet die OnePlus 6T McLaren Edition einige spezielle Animationen in der Oberfläche.

Habt ihr an dieser Sonderedition Interesse? Oder handelt es sich hier aus eurer Sicht mehr um ein paar Design-Akzente, die in erster Linie der Geldmacherei dienen? 10 GByte RAM sind natürlich bei einem Smartphone nicht zu verachten – ob man davon aber in der Praxis wirklich etwas hat, steht auf einem anderen Blatt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Schade das Warp Charge nicht im normalen 6t gelandet ist, sondern nur in dieser affigen Sonderedition, die meiner Meinung nach zudem farblich absolut nicht schön ist 😀

  2. Warp Carge 30 – was ein Name für eine nicht gerade wegweisende Technik. Man kann es echt auch übertreiben 😉

    Namensvorschlag für den Nachfolger: Hyper Mega Global Charge 😀

  3. Dominik Gabbert says:

    Steht die 30 nicht für 30 Watt
    Dann würde der Ladevorgang sicher länger dauern als nur 35 Minuten

  4. Sven Schumacher says:

    Klar, ist schick. Aber nicht nötig. Genau wie man keinen aufgebohrten Mercedes braucht, aber sich daran freuen kann. Ich hab das 6T mit 8/256 GB… Bin sehr zufrieden damit und spüre kein Bedürfnis nach noch schnellerem Laden oder noch 2GB mehr RAM.

  5. Ich finds schick und würds kaufen, aber mein S8+ reicht vollkommen aus. Nettes Teil

  6. Warp Charge ist echt schnell. Ich freue mich schon wenn es im oneplus 7 integriert wird, welches um einiges billiger sein wird.

  7. Hoffentlich ermöglicht Warp Charge USB 3.0. Dash Charge limitiert den USB Anschluss ja leider auf 2.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.