Oculus Go: Neuigkeiten zum VR-Headset

Im Oktober letzten Jahres stellte Oculus VR, das mittlerweile ja auch zum Facebook-Konzern gehört, sein neues portables Headset für 2018 vor, das Oculus Go. Damals gab man bekannt, dass das Headset Anfang 2018 auf den Markt kommen soll. So wie es aussieht nähern wir uns dem Release, denn Oculus Go ist mit zwei verschiedenen Modellen bei der FCC aufgetaucht.

Laut FCC-Dokumenten wird das Headset in zwei verschiedenen Versionen erhältlich sein, mit 32 GB und mit 64 GB Speicher. Es wird nicht genauer erwähnt, ob es die Möglichkeit gibt, den Speicher per microSD-Karte zu erweitern, ich denke eher nicht. Das Unternehmen möchte die potentiellen Käufer sicherlich dazu treiben, das große Modell zu kaufen, um genügend Speicher für die kommenden VR-Titel zur Verfügung zu haben.

Oculus Go soll als Einstieg in die Welt der Virtual Reality dienen und kommt mit neuen Linsen und LCD-Displays mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Das Field of View ist identisch zur Oculus Rift, Lichtreflexionen und Screendoor-Effekt wurden jedoch stark reduziert. Spatial Audio soll zudem dafür sorgen, dass man VR auch ohne Kopfhörer genießen kann.

Nun äußert sich Hugo Barra, seines Zeichens Facebook VR VP, auf der CES zu dem neuen Headset und gibt bekannt, dass es neben den oben genannten, technischen Details durch den Snapdragon 821 angetrieben wird, die CPU wird unter anderem auch im ersten Google Pixel verwendet.

Weiterhin wird sein vorheriger Arbeitgeber Xiaomi der erste Oculus-Hardware-Partner für das Go-Headset und entwickelt eine eigene Variante mit dem Namen Mi VR Standalone.

Oculus Go wird wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen und soll ab 199 US-Dollar erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Ein Kommentar

  1. Immerhin schon seit 31.12.2017 bei Amazon.com gelistet: https://www.amazon.com/Oculus-Go/dp/B076CWS8C6/

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.