Nvidia Shield Android TV: Rabattaktion drückt den Preis um bis zu 40 Euro

Nvidia möchte seine Shield Android TV aktuell offenbar ganz besonders gerne an den Mann bzw. die Frau bringen. So erspäht man bei teilnehmenden Händlern bereits eine Rabattaktion, welche den Preis der Multimedia-Kiste um 35 bzw. 40 Euro drückt. Das kommt zwar nicht ganz an die Ende November gelaufene Black-Friday-Promotion ran, bietet aber Interessenten abermals eine Chance vergünstigt an die sehr potente Streaming-Kiste zu kommen.

Nvidia selbst bietet die Rabatte, welche bis zum 25.12.2018 laufen, bereits selbst auf dieser Unterseite an. Auch bei Amazon, Digitec und Media Markt erhaltet ihr die Shield TV mit Fernbedienung aktuell bereits für 164 statt 199 Euro. Hier ist der Preis also um insgesamt 35 Euro gesunken.

Die Nvidia Shield TV als Gaming Edition erhaltet ihr aktuell für 189,99 Euro statt für 229,99 Euro. Als teilnehmende Händler sind neben Nvidia selbst Alternate, Amazon, Cyberport, Digitec (Schweiz) und Media Markt zu erwähnen. Ich würde, wenn ihr ansatzweise etwas Interesse an Gaming mit der Shield habt, zu der Variante mit Controller greifen. Caschy hatte sich die 2017er-Variante hier einmal für euch angeschaut. Ich selbst nutze noch die erste Generation und bin ebenfalls voll zufrieden mit dem guten Stück.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich war Besitzer einer Fire TV Box (1.Gen.) und war am überlegen, ob ich mir den neuen 4K-Stick kaufen soll und habe mich auch über Alternativen informiert.
    Dann bin ich auf das Shield TV gestoßen. Da mein Laptop ebenfalls in die Jahre gekommen ist und Shield TV GeforceNow unterstützt, habe ich am Black Friday bei einem Amazon Warehouse Deal zugeschlagen.
    Die Controller-Variante gab es dort inkl. Rabatt für € 126,-.
    Fazit: Die genialste Technik-Anschaffung der letzten Jahre. 4K-Player mit Steam-Game-Streaming über GeforceNow.

  2. Ich hatte das Shield aus der Aktion bei Amazon neulich für 149 Euro bei mir daheim.
    Alles in Allem sah ich (für mich) keinen persönlichen Mehrwert.
    Plexserver ließ sich nicht einrichten – weder mit lokal angebundener Festplatte noch mit meinem NAS.
    Drum ging das Ganze wieder zurück – der FireTV (2. Gen.) langt demnach noch.

    • Bitte nicht als Trollen auffassen, mich interessiert das wirklich: wofür braucht man den Plex-Server, wenn man ein NAS hat? Bei mir liegen die Filme auf dem NAS, ebenso die Kodi-Datenbank. Alle Wiedergabegeräte greifen bei mir zu Hause darauf zu, auch die Shield TV. Welchen Mehrwert hätte ich mit Plex?

    • Bei mir läuft das ähnlich, aber es läuft gut. Synology im Keller, Shield am Fernseher. Plex Server auf der Shield. Läuft alles sehr gut, auch die mobilen Geräte bekommen jetzt einen Stream der in der Quali sich sehen lassen kann.
      Was mich aber extremst nervt ist, dass die Shield jede Nacht zwichen 1-4 Uhr morgens 120Gb Daten über meine AccessPiont schaufelt. Diese Daten stehen nicht in der Fritzbox, heisst die sind nur zwischen NAS und Shield. Was macht es denn da? 🙂 Wenn mir da jemand helfen könnte wäre das super.

      • Hi,

        also ich betreibe meinen Plex Server auf meiner Synology, läuft auch ganz gut. Daher würde mich eher interessieren ob ein Plex Player gut auf der Shield läuft?

        Wegen der Datenmengen. Aktualliesiert dein Plex Server seine Datenbank allnächtlich? Das wäre der einzige Grund aus dem ich mir eine solche Aktivität vorstellen könnte.

        • Läuft super! Stabil. Toll anzusehen anders als der Player im Samsung tv 2014 🙂 ich bin happy. Aktualisieren kann er ja aber muss er dazu 120gb jede Nacht verschieben? Er checkt doch nur xml Dateien oder?

    • Schade – da geht dir der mit Abstand beste Media Player auf dem Markt flöten.

      Gerade wenn du ein NAS hast kannst du via Plex / Emby (Ich empfehle mittlerweile eher Emby) so einen geilen Media Server aufbauen. Die Shield spielt dazu einfach alles. Es gibt sonst keine Box die wirklich alles abspielt. Sei es Amazon 4K / Netflix 4K / HDR / Alle Ton Formate / Automatisches Switchen der Framerates (Amazon sagte mal dazu „das brauch der Kunde nicht“) via Emby auch autoswitch der Auflösung.

      Ich hab auch noch 1-2 FireTVs. Die hängen aber nur noch an den alten TVs wo man quasi nie guckt.

  3. @Manu

    Bei mir steht eine Pro im Schrank und verstaubt und wurde durch Apple TV 4K ersetzt.

    Mein letzter Test und Kenntnisstand war, dass die Shield oder die Apps die Framerate nicht automatisch an die Inhalte von Amazon und Netflix angepasst hat.

    Funktioniert das jetzt bei Netflix und Amazon ohne dass man da was manuell umstellen muss?

    Amazon Music exklusiv nur für NVIDIA SHIELD im Anmarsch?

    Siehe hier: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.amazon.music.tv

    • Nein – das kann sie leider immer noch nicht. Was aber eher an Netflix und Amazon liegt, da sie das nicht so wichtig finden.

      Aber warum ich eher die Shield als meinen AppleTV nutze ist der Faktor Ton und HDR.
      Auf dem AppleTV 4K läuft ja leider alles nur via PCM und Atmos nur im Haus eigenen Player/Store.

      Aber wer nur Amazon/Netflix guckt und kein Atmos etc bei Plex/Emby/Netflix etc braucht ist teil bei Apple besser. Das stimmt.
      Aber die Box könnte so viel mehr :/

  4. Ich habe eine Shield und liebe das Ding.

    Mit dem „spielt alles“ sollte man allerdings vorsichtig sein. Das ist eine Frage des Players.

    Kodi kann z.B. auf Shield keine 3D Videos mit MVC abspielen.
    4k mit HDR bin ich auch nicht sicher.

    Wenn Nvidia ihr Shield wirklich pushen will, sollen sie die Kodi-Entwickler unterstützen und/oder einen eigenen „Allesplayer“ mitbringen.

  5. Kann die Shield Bluray ISOs mit Menü abspielen? Irgendwie üner Kodi oder so? Ich hadere schon ewig mit mir, konnte mich bisher noch nicht durchringen zuzuschlagen.
    Wie läuft das mit den Steam Spielen? Werden die übers Netwerk gestreamt oder über die Internetleitung?

    • Man kann Spiele sowohl im lokalen Netz vom eigenen PC aus streamen als auch über externe Server. Da wird einem automatisch ein PC bereitgestellt, über den man spielt.

      Sind auch ne ganze Menge Spiele kostenlos, das scheint eine endlos-Betaphase zu sein 🙂

    • Zumindest DVD ISOs können auf der Shield über Kodi abgespielt werden. Auch die DVD-Menüs funktionieren.

  6. Ich habe auch schon lange geliebäugelt mit der Shield TV. Zuerst hatte ich mir einen HIMEDIA Q30 gekauft. Der Kasten wurde auch schon divers gelobt. Ohne Lüfter. Dort hat man praktisch ein offenes Android-System, kann auch VLC usw. installieren. Sogar Titanium Backup usw. läuft. Trotzdem ist vieles Software-Bastelei. So etwa gibt es einen Wrapper, der den Kodi-Player mit einem HIMEDIA-Player, der angeblich mehr Formate kann, wahlweise ersetzt. Der HIMEDIA-Player kann dann aber wieder keine AVI-Videos in eine gewissen Codierung, der Kodi-Player spielt wie genannt auch nicht alles ab. Kodi selber ist ja vom Einrichten und der Benennung der Files auch anspruchsvoll. Ich bekomme seit jeher bei Kodi etwa keine 4:3-Filme unverzerrt abgespielt. Diese Zoom-Funktion in Verbindung mit Hardwarebeschleunigung verzerrt die Bilder leicht. Bei VLC am Mac sagt man einfach „Beschneiden auf 16:9“ und alles passt. Warum sich eigentlich alle Mediacenter da so anscheissen wenn man keine Balken will, ist mir ein Rätsel. Ausrede: Der Regisseur will diese Balken 🙂 Ich nehme an, diese Grundprobleme werden bei der Shield TV auch ähnlich sein. Kurzum, ich geben ihr eine Chance und bin gespannt. Theoretisch wäre ja auch möglich LineageOS einzusetzen. Das Erkunden von neuen Systemen ist ja auch ein Spaß irgendwo. Wenn alles tadellos laufen würde wäre es auch langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.