Nothing plaudert über Details zur Kamera des phone (1)

Am Dienstag wird mit dem phone (1) das erste Smartphone aus dem Hause Nothing vorgestellt. Wohldosiert und in kleinen Häppchen hatte man Schritt für Schritt mehr Details zum Smartphone ausgebreitet. Weiteres ist aufgrund eines Amazon-Listings bereits durchgedrungen: darunter eine schwarze Farbvariante sowie die Preise. Da mag man meinen, dass bis zum Launch nun erstmal alles gesagt und die Katze aus dem Sack ist. Nicht für den Meister der Salamitaktik, denn Nothing hat nochmals Details zur Kamera des phone (1) nachgeschoben. Der Bereich Kamera dürfte, da man sich der Mittelklasse verschreibt, besonders spannend sein – denn dort trennt sich noch am meisten die „Spreu vom Weizen“.

Bekannt ist, dass das Nothing phone (1) auf ein Kamera-Setup aus zwei Linsen setzt. Viel hilft nicht immer viel – insbesondere, wenn Hersteller einen 2-Megapixelsensor nach dem anderen auf die Rückseite klatschen. Nothing hat bereits verlauten lassen, dass man nicht viel von „unnützen“ zusätzlichen Sensoren hält: Qualität statt Quantität sei hier das Motto.

Als Hauptsensor kommt der Sony IMX766 zum Einsatz. Der 50-Megapixel-Sensor verrichtet bereits, auch in zahlreichen höherpreisigen Smartphones, doch recht gute Dienste. Das Objektiv weist eine Blende von f/1.88 sowie eine Sensorgröße  1/1.56” auf. Beim Sichtwinkel gibt man 114 Grad an. Ebenfalls aus dem Flaggschiff-Segment bekannt: die Unterstützung der 10-bit-Farbtiefe. Die Hauptkamera wird eine optische und elektronische Bildstabilisierung (OIS und EIS) unterstützen.

Zum zweiten Sensor gab man noch nichts näheres bekannt. Es wird hier eine Ultraweitwinkellinse erwartet. Inwieweit Tele-Linsen sinnvoll sind, darüber kann man sich sicherlich streiten – ab einem gewissen Vergrößerungsfaktor läuft es hier doch oftmals auf eine „Schnapsschussqualität“ hinaus.

Spannend wird auch, was man auf der Software-Seite verrichtet. In puncto Point-and-Shoot-Bildern sehe ich nach wie vor Pixel-Smartphones weit vorne. Nothing spricht da von „intelligenten Funktionen“ – das ist per se ja nichts Neues. Man habe einen Nachtmodus und eine Szenenerkennung für diverse Kamera-Einstellungen, das können aber quasi alle Hersteller, mit unterschiedlicher Softwarequalität, von sich behaupten.

Die auf der Homepage gezeigten Fotos seien mit dem Nothing phone (1) aufgenommen und die können sich durchaus sehen lassen – sind aber natürlich auch feinsäuberlich ausgesucht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. „Der Sensor weist eine Blende von f/1.88 sowie eine Sensorgröße 1/1.56” auf. Beim Sichtwinkel gibt man 114 Grad an.“
    Ich glaube da habt ihr was durcheinander gebracht?
    Denn angesichts der Existenz eines dedizierten Ultraweitwinkel, bezweifle ich SEHR stark, dass der 50MP Hauptsensor ein Field of view von 114° hat. Zum Vergleich: der UW beim iPhone kommt auf 120° und der Hauptsensor liegt bei den meisten Smartphones bei ~78-84°.
    Ich glaube also die 114° sind für den UW, nicht den Hauptsensor.

  2. Im Prinzip finden sich die vollständigen Specs im Netz. Dort wird beim zweiten Sensor von 16MP UWW gesprochen.

  3. Sebastian says:

    Hallo ich habe es mal bestellt, finde es Design technisch ganz chic. Es wird bei mir das OnePlus Nord ablösen.
    Ich hätte auch noch vier invites, falls jemand Interesse hat:
    NTP3F1B81

    NTP04D626

    NTP395039

    NTP8628B9

  4. Interessant finde ich es auch, und wenn die Kamera überzeugt könnte es meins werden.
    Ich warte dann ab bis der Hype verflogen ist und ich es in den Kleinanzeigen zum halben Preis kriege.

  5. Samson are Forever says:

    Ist anderen auch aufgefallen, dass die Zeit der inflationären Anzahl an Linsen auf der Rückseite seit diesem Jahr zu Ende ist? In den letzten Jahren wurden es immer mehr, so dass selbst chinesische Billigsmartphone s von Xiaomi, Realme etc. 5 linsen hatten.

    Inzwischen geht es wieder Richtung 2 wie bis 2018. Aus technischer Sicht macht es natürlich Sinn eine vernünftige Haupkamera (ohne Megapixel Wahn) und eine gute Kamera mit Weitwinkellinse.

    Meistens waren die 3 anderen Linsen eh nur Fake und nicht zu gebrauchen mit 2 Megapixel Makro und Co.

  6. Hier auch noch ein paar Invite-Codes:

    NTPBC716E

    NTP8CF43A

    NTP4FD3E5

    NTP0BCAA1

  7. Ich werde mir das Gerät auch kaufen. Ich mag das Design und die geraden Kanten alá iPhone 12.
    Technisch gesehen reichen die Specs vollkommen um flüssig zu arbeiten und schöne Schnappschüsse zu machen.

    Habe noch Invite-Codes zu vergeben:

    NTP163E4D

    NTPD413E0

    NTPD40157

    NTP0DCC9B

  8. Wer Interesse hat, hier noch ein paar Invite-Code:

    NTPBC716E

    NTP8CF43A

    NTP4FD3E5

    NTP0BCAA1

    • Am Smartphone haben viele der oben genannten Codes nicht funktioniert, bin mir nicht sicher ob es an den Code oder an der Webseite lag. Nun habe ich den zweiten von dir als erstes vom Laptop ausprobiert und es war noch gültig. Danke dafür.

      Habe mich eingetragen, dafür musste man 20 Euro nun anzahlen, die nicht zurückerstattet werden – schönes Konzept sich Geld zu schnorren, bei OnePlus musste man wenigstens seinerzeit nichts anzahlen, soweit ich mich bei OnePlus One und Two erinnere. Ich lasse mich darauf ein, rein aus Interesse 😉

  9. Man braucht wieder Invite-Codes? 2014 hat angerufen und will seine Codes zurück.

  10. So ein Hype um praktisch nichts. Finde das ganze lächerlich, von der Truppe wird man in 1 – 2 Jahren nicht mehr viel hören, geschweige denn Updates sehen.

  11. Ist denn bereits etwas über die Update- und Garantiepolitik bekannt? Samsung ist momentan wohl der einzige Android Anbieter welcher 5 Jahre bietet.

    Beste Grüsse

    • Nothing promises three years of software updates and a total of four years of security patches.
      Quelle: androidpolice.com

  12. Die Invitecodes sind lächerlich. Und heute kam die Mail mit 4 Invites an Freunde. Wenn sie sich dann bewerben würden, würde ich im Gegenzug dann ein Headset gratis dazu bekommen.
    Unseriös und fast wie ein Schneeballsystem.
    Mir ist es zu peinlich meine vier Codes hier zu posten.
    Das Phone gefällt mir, das Marketing überhaupt nicht.

  13. Ich warte die ersten Tests ab. Habe das OnePlus 5 vorschnell gekauft. Bin zwar zu frieden aber das falschherum eingebaute Display hätte nicht sein dürfen. Von daher mache ich diesen Schnellschuss nicht mehr.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.