Notability: Großes Update bringt neue Funktionen für die Notiz-App

Die Notiz-App Notability für macOS und iOS habe ich seinerzeit hier im Blog vorgestellt. Funktioniert schon klasse, wenn man einfach nur Text verfassen möchte, wer allerdings mit iPad und Apple Pencil arbeitet, der kann auch aktiv werden, denn in der App kann auch mit diesem gearbeitet werden. Regelmäßig ist die App vorne in den Top-Listen bei Apple zu finden, nicht selbstverständlich bei einem App-Preis von rund 11 Euro und einer sehr starken Konkurrenz, die auch breit aufgestellt ist – ich sage nur Apples eigene Notiz-App, Good Notes, OneNote und, und, und.

Nun ist die Version 8.0 von Notability erschienen, ein kostenloses Update für die Bestandsnutzer, welches die großen Neuerungen auf dem iPad bietet. Zu den neuen Funktionen gehören Handschriftenerkennung, Konvertierung von Handschriften in Text, Anzeige von zwei Notizen nebeneinander (Multi-Notiz), schnelles Wechseln zwischen Notizen ohne erneutes Öffnen der Bibliothek und eine aktualisierte Online-Hilfe. Nutzt man Notability auf dem iPad, dann gibt es ausserdem noch eine Handschriftensuche, siehe auch das Changelog:

Handschriftensuche (für iPad)
• Handschriften können nun von der Bibliothek aus und innerhalb einer bestimmten Notiz gesucht werden.
• Außerdem lassen sich Handschriften jetzt auch in Text umwandeln.
• Nach dem ersten Start von Notability wird Ihre Bibliothek indiziert. Danach ist Ihre Handschrift durchsuchbar! Wenn Sie viele handschriftliche Einträge haben, kann die initiale Indizierung etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Multi-Notiz (für iPad)
• Multi-Notiz ermöglicht Ihnen die Arbeit mit zwei nebeneinander angezeigten Notizen.
• Mithilfe des neuen Notiz-Navigators können Sie schnell zwischen Notizen hin- und herwechseln.
• Unterstützt die Aufnahme und Wiedergabe von Audiodaten.

Letzte Notizen
• Wir haben in Ihrer Bibliothek einen Punkt „Letzte Notizen“ direkt unter „Alle Notizen“ hinzugefügt.
• Unter „Letzte Notizen“ finden Sie bis zu zehn Ihrer zuletzt geöffneten Notizen.

Notability
Notability
Entwickler: Ginger Labs
Preis: 12,99 €+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Gerade die Schrifterkennung probiert – allein das ist ein super Feature. Ich mochte die App schon bisher, jetzt noch mehr. Jetzt noch die Schrifterkennung automatisch aktivierbar (Anwender träumt…….)

  2. Notability, Good Notes, Nebo. Die klingen alle drei gut. mal sehen, wer als erstes mit einem Discount um die Ecke kommt.

  3. Sieht an sich interessant aus, kann ich die Notizen exporieren, um sie anderswo zu öffnen?
    Suche eine iPad App mit Handschrifterkennung, die ich im Bestfall über meine Nextcloud syncen kann und, da ich viel mit Windows und Android unterwegs bin, dort zumindest lesend öffnen kann.
    Kennt jemand was?

  4. warum funktioniert das nicht bei mir? (text konvertieren)? diese option steht mir nicht zur verfügung! lg

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.