Nimm dies, Retina-Display: LG präsentiert 5 Zoll Full HD-Display mit 440 ppi

Das Wettrüsten findet bei Smartphones ja auf mehreren Ebenen statt. Mal wird mit den Prozessor-Kernen geprotzt, mal mit den Megapixeln der verbauten Kameras. Gerne genommen auch immer: das Display! Hier haben die Unternehmen gleich mehrere Möglichkeiten, die Kunden zu begeistern. Display-Größe, Auflösung und Pixeldichte sind hier die Parameter.

LG haut hier gleich in allen drei Disziplinen auf den Putz und präsentiert ein 5 Zoll großes 16:9 IPS-Display. Das ist aber eben nicht nur groß, sondern bietet uns mit 1920 x 1080 Pixeln zudem eine Full HD-Auflösung. Besonders beeindruckend ist hier aber die Pixeldichte, die mit 440 ppi sogar das viel gepriesene Retina-Display richtig alt aussehen lässt.

LG möchte bereits in der zweiten Jahreshälfte 2012 ein Gerät anbieten, in dem dieses Display zu finden sein wird. Wenn LG hier auch vom Display abgesehen ein durchdachtes Smartphone zusammen hämmern, bin ich echt gespannt und erwarte ein Device, bei dem sich auch Samsung und Apple strecken müssten, um mithalten zu können.

Quelle: Engadget

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

29 Kommentare

  1. macheath says:

    Ähm, das Retina-Display ist doch bereits von LG, daher ist die Überschrift missverständlich bzw. flasch.

  2. Meiner Meinung nach hat es die Konkurrenz von Apple immer noch nicht begriffen auf was es an kommt. 440ppi lassen zwar das iPhone auf dem Papier schlecht aussehen. Das menschliche Auge wird das aber nicht erkennen können. Es sorgt eher noch für einen negativen Effekt: nämlich einen höheren Energieverbrauch und kürzere Akkulaufzeiten. Für mich mal wieder ein schlechter Zug der Konkurrenz. Anstatt innovativ zu sein wird ins gleiche Horn geblasen und kopiert. Man sollte echt meinen, dass in solchen Firmen auch mal Leute mit Hirn sitzen. Aber das scheint bei LG wohl nicht der Fall zu sein :-).

  3. puh ich hoffe, dass die das nicht so weiter treiben.
    ich hatte jetzt ein paar 720p screens in der hand, ein iphone4 und so… aber ich muss sagen, dass es irgendwann keinen sinn mehr macht (für mich).
    ich erkenne schon bei 300dpi keine einzelnen pixel mehr – 440dpi sind für mich definitiv zu viele. da wirken die negativen effekte der auflösung deutlich schwerer (spiele oder auch generell software auf nativer auflösung brauchen bessere gpu’s und somit mehr strom, für die auflösung wird mehr strom gebraucht als für 720p, helligkeit wird ggf. schwächer, je nachdem was für eine technik genutzt wird, preis steigt… etc)
    da sollte man lieber an der helligkeit und dem farbspektrum arbeiten. oder an der reaktionsgeschwindigkeit des touchscreens…

  4. Anpassung der inhalte (Android, Apps) an die hohe Auflösung? Sonst hilft ja das ganze tolle Display nix.

  5. Ich würde auch sagen das man über dem Punkt hinaus ist wo sowas noch Sinn macht. Die Hersteller sollten parallel lieber zusehen das die Akkulaufzeiten wieder besser werden. Motorola geht mit dem Razr Maxx schon in die richtige Richtung. Mir persönlich nützt das beste Handy nichts wenn ich ständig ein Ladekabel in Griffweite haben muss bez. kaum mit einer Ladung über den Tag komme.

  6. Mich würde mal interessieren ob man das wirklich merkt. Irgendwann kann das Auge das sicherlich nicht mehr auswerten. Wer weiß, vielleicht ist das nächste iPhone Display (iPhone 5) von LG 😉

  7. … und an dem Punkt, an dem man trotz mehr DPI eh keinen Unterschied mehr sehen kann, verschwendet man eine Menge CPU/GPU Rechenleistung (und Akku) für einen absolut nicht wahrnehmbaren „Vorteil“…

    Wird erst wieder interessant, wenn wir alle Cyborg Augen mit Gigapixel Auflösung haben 😉

  8. „LG haut hier gleich in allen drei Disziplinen auf den Putz und präsentiert ein 5 Zoll großes 16:9 IPS-Display. Das ist aber eben nicht nur groß, sondern bietet uns mit 1920 x 1080 Pixeln zudem eine Full HD-Auflösung. Besonders beeindruckend ist hier aber die Pixeldichte, die mit 440 ppi sogar das viel gepriesene Retina-Display richtig alt aussehen lässt.“

    Irgendwie ist das seltsam formuliert. Die Pixeldichte ergibt sich doch direkt aus den anderen beiden Größen, natürlich fällt sie bei einer solchen Kombination hoch aus.

  9. Paul Mircher says:

    @Speedster: Warum vergleicht man immer alles mit Apple? Höhere Auflösungen haben immer einen vorteil, z.B. bei einer Premium SLR als Display. So weit denkt hier aber scheinbar niemand und man hat nichts besseres zutun um über alles zu lästern. Warum muss ein Display mit höhere Auflösung mehr Strom verbrauchen? Klar möglich ist es, muss aber nit sein. Was hier auch wieder alle vergessen, wer baut das „Retina“-Display? Ohne Samsung, Sharp, LG… hätte Apple gar kein Display für ihre iPhones und iPads. Apple baut gar nichts selber und verdankt alle ihre Displays, Chips, Modems, … anderen Herstellern und würden die nicht neue Teile(wie dieses Display hier) entwickeln, dann könnte Apple auch keine neuen „Sensationen“ vorstellen. Darum zuerst nachdenken und nicht immer alles runtermachen was möglicherweise „besser“ ist als das „iDing“, weil möglichweise ist es im neuen „iDing“ verbaucht und dann ist es ja wieder das Beste was es gibt.

  10. Hm, hatte ich mich gestern erst zu dieser „schneller, höher, weiter“-Thematik ausgelassen 😀
    http://www.geekwave.de/2012/05/die-probleme-der-android-hersteller-und-die-entwicklung-der-smartphone-technik/

    Das Problem wird sein, das man das bei normalem Betrachtungsabstand nicht sehen wird (dafür ja diese „Retina“ Bezeichnung)
    Und eine wirkliche Revolution ist es auch nicht, Toshiba hatte schon vor einiger Zeit 6,1″ mit 2560×1600 (498ppi)
    http://www.zdnet.de/news/41557420/toshiba-stellt-6-1-zoll-display-mit-2560-mal-1600-pixeln-vor.htm
    Interessant ist aber, das das Panel relativ marktreif zu sein scheint, das ist in Sachen Fertigung schon beeindruckend.

  11. Unter FullHD kommt mir kein Handy ins Haus und Retina ist Pflicht. Ach besser als Retina brauch doch kein Mensch. Ihr. Immmer.

  12. tcsystem says:

    @Paul Mircher Bitte beim nächsten mal nachdenken bevor du was schreibst. Zur Erklärung: Des Display verbraucht wesentlich mehr Setzerin weil w auf gleicher Fläche doppelt so viele Bildpunkte ansteuern muss. Und die Technik bringt absolut nichts will man absolut keinen Unterschied erkennt. Es gibt nur Nachteile. Die Display Schrift ist viel zu klein die Symbole kam man nicht richtig treffen.spiele brauchen nominell doppelt so viel Leistung bei Null Mehrwert. und weil sowieso dass Display am meisten an Strom zieht ist halt das Akku nochmal ein Tag durch. Wie gesagt und schon richtig von den anderen User richtig kommuniziert: Die hohe Auflösung hat absolut Gar keinen Mehrwert

  13. @Paul Mircher: Beim Display ist die Auflösung aber einer bestimmten Pixeldichte nicht mehr wahrnehmbar. Das menschliche Auge sieht das einfach nicht. Und dann macht es auch keinen Sinn, höhere Auflösungen zu fahren. Apple hat in diesem Bezug einfach vorgelegt. Genau diesen Punkt jetzt noch zu verbessern macht keinen Sinn, weil es einfach mehr Nachteile aus Vorteile mit sich bringt.

    Bei einer SLR sind die bisher verwendeten Auflösungen einfach sehr schlecht. Hier macht es Sinn, bessere Displays zu verbauen. Aber das ist einfach die Entscheidung der Hersteller. Die Displays gibt es ja technisch.

    Klar produziert Apple keine Displays. Aber wenn Apple diese nicht als erstes verbaut hätte oder geordert hätte, dann würden diese Hersteller diese bis heute noch nicht in Massen produzieren. Vielleicht hat Apple sogar diese Hersteller gepushed um solche Displays zu entwickeln. Kann ich mir auch gut vorstellen. Von daher hatte Apple einfach die Eier um diesen Risikoreichen Schritt zu gehen. Warum hat das kein Anderer gemacht? jeder Andere hätte doch dort auch einkaufen können? kannst du mir diese Frage beantworten?

  14. Christoph says:

    Ach… solange die Konkurrenz keins so coolen Namen wie „Retina Display“ verwendet, interessiert es die Zielgruppe doch nicht.
    Ich bin fast sicher, dass 90% der Ottonormalanwender keine Ahnung haben, was am Retina Display so toll ist!

  15. Paul Mircher says:

    @tcsystem:Wenn ich das schon nur lese… „Und die Technik bringt absolut nichts will man absolut keinen Unterschied erkennt. Es gibt nur Nachteile. Die Display Schrift ist viel zu klein die Symbole kam man nicht richtig treffen.“ Scheinbar haben sie keine Ahnung wenns um die Darstellung von Icons… geht. Beim „iPad 3“ ist es genau so, viel höhere Auflösung, aber gleich grosse Dararellung wie beim iPad 2. Alles wird schärfer und sieht keine Pixel oder „Treppen“ mehr. Wer sagt das das Display nur bei Handys zum Einsatz kommt? Wie isch schon oben geschrieben habe nützt es sehr wohl etwas wenn ich bei einer 20 Megapixel Vollformat DSLR hinten ein FullHD Display habe. Du musst ja ein extremer Technikverweigerer sein wenn du bei höherer Auflösung nur Nachteile siehst. Warum sollte man die Displaytechnick nicht weiterentwickeln? Z.B im Medizienischen Bereicht, oder bei Marine-GPS-Geräten schadet mehr Aufglösung nie. Bei der Displayentwicklungen geht es nicht immer nur um Handys oder Tablets, aber scheinbar denken das hier alle.

  16. Paul Mircher says:

    @Thilo: Apple hat das Glück alles verkaufen zu können, darum können sie auch ein sehr „hohes“ Riskio eingehen. Das ist der Grund warum sich einfach mal etwas probieren können.

    Ein Display zu verbessern mach immer Sinn! Es gibt genug Anwendungen bei der man höherer Auflösungen gebrauchen kann. Ich habe nie geschrieben das dieses Display bei Handys sinn macht, aber desswegen ist es nich lange nicht sinnlos. Bei Prozessoren stört es auch niemanden wenn die immer Schneller werden, kaum jemand von den normalen Usern wird es jemals benötigen, aber irgendwo hat irgendiener immer zuwenig CPU-Power…

    Bitte nicht immer alles auf Handys reduzieren, es gibt noch viele andere Anwedungsmöglichkeiten für hochauflösende Displays.

  17. @Paul Mircher: du bist etwas Reistent, wenn ich das so sagen darf. Warum willst du bei einem Display eine höhere Auflösung, wenn das menschliche Auge das gar nicht mehr wahrnehmen kann? Mich beschleicht ein wenig das Gefühl, dass du hier die Maßeinheit ppi etwas falsch verstehst. ppi setzt die Pixel ins Verhältnis mit der Größe. Also wieviele Pixel in einen Inch passen. Bei deinen 20Megapixel-Bildern ist das was anderes. Hier sagt diese Zahl alleinig was über die Größe des Bildes aus. Der Begriff Auflösung bezieht sich jedoch IMMER auf das Verhältnis der Pixel zur Größe.

    Bei Apple hat das reichlich wenig mit Glück zu tun, was Apple an Geräten absetzen kann. Apple geht hier ein sehr großes Risiko ein. Bei jeder Produktion MUSS Apple den Zulieferern ohne ein einziges Gerät verkauft zu haben vorher gewisse Mengen abnehmen um einen Gewissen Einkaufspreis zu erzielen. Sollte Apple diese Stückzahlen dann nicht abnehmen können, kommt es, je nach Vertrag, zu hohen Strafgebühren.

    Hier reduziert die Displays keiner auf Handys. In SLR-Displays machen diese auch Sinn, allerdings müssen so Dumme Firmen wie Canon und Nikon eben erstmal diese Displays einkaufen. Allerdings macht es auch bei SLRs keinen Sinn, Displays zu verbauen, die eine höhere Auflösung haben, wie die des iPhones, weil das menschliche Auge nicht mal einen einzelnen Pixel erkennen kann.

  18. @ Paul Mircher
    „Du musst ja ein extremer Technikverweigerer sein wenn du bei höherer Auflösung nur Nachteile siehst.“
    Für mich ist hoher Stromverbrauch ein Nachteil.

    „Wie isch schon oben geschrieben habe nützt es sehr wohl etwas wenn ich bei einer 20 Megapixel Vollformat DSLR hinten ein FullHD Display habe.“
    „Warum sollte man die Displaytechnick nicht weiterentwickeln? Z.B im Medizienischen Bereicht, oder bei Marine-GPS-Geräten schadet mehr Aufglösung nie.“
    Wenn solche Display jetzt von einem Menschen mit einem menschlichen Auge benutzt werden, wo ist dann der Vorteil, wenn die ppi über Retina liegt ?

  19. Vorab, ich habe nicht viel Ahnung von der ganzen Technik. Als ich den Artikel las dachte ich „Wow, cool.“ Dann las ich die Kommentare und dachte „Ahh, okay. So habe ich das gar nicht gesehen.“

    Es macht Sinn was die meisten hier sagen. Aber was @Paul Mircher schreibt hört sich auch gut an. Keiner sagt das diese neuen Technologien nur für Smartphones da sind.

    Ich bin gespannt was LG da noch raus haut.

  20. Wow!!! 440 ppi, aber den Unterschied wird wohl aber kaum einer mehr mit seinem Auge registrieren können. Was man aber sicherlich bemerkt, sind die 5 Zoll in der Hosentasche oder braucht man dafür nun eine Mappe oder gar ein anderes Gepäckstück? Vor Jahren gab es mal einen Trend, welcher alles kleinder und handlicher machte, nun geht es wieder in de andere Richtung. Handelt es sich bei LGs Gerät eigentlich noch um ein Smartphone oder ist es eher schon der Kategorie Tablet zuzuordnen?

    Irgendwie schießen die Kollegen, zumindest meiner Meinung nach, am Ziel vorbei.

  21. mister x. says:

    warum dann nicht gleich ein netbook nehmen ? ich stimme speedster 100% zu…. es wäre mal an der zeit innovativ zu arbeiten…. samsung macht zwar auch immer mehr auf leistungsgesteigerte hardware, dennoch passt sich die firma mit mehreren modelltypen dem markt an…. sie SIII mit verschiedenen modi….

  22. Mir tun die App-Entwickler leid, die nun schon wieder ein zusätzliches Display berücksichtigen müssen.

  23. Hansbert says:

    Punkt 1: Wahnsinn, der Marketing-Schachzug von Apple, einfach „Retina“ drauf zu schreiben ab einer gewissen ppi und alle reden vom „Retina-Display“, sogar Leute, die keine Ahnung haben was das eigentlich bedeutet, oder Leute, die Technikblogs lesen.

    Punkt 2: 5 Zoll und FullHD hat schlicht und ergreifend den Sinn, dass man HD Videos anschaun kann, ohne dass mühsam und mit Qualitätsverlust rumskaliert werden muss. Und man kann „FullHD“ drauf schreiben und wenn man will „Ultra-Retina“ oder irgendsoeinen Schmarrn.

  24. @Hansbert:

    Exakt. Man spart die Skaliererei. Sonst nützt es für nichts.

    Für Otto-Normalnutzer wäre bessere Ablesbarkeit in der Sonne ein viel spannenderes Feature …

  25. Wie nahe muss ich das eigentlich vor das Auge halten um die einzelnen Pixel auseinander halten zu können?