Anzeige

Netatmos Wetterstation und Accessoires integrieren Amazon Alexa

Kurz notiert: Netatmo hat heute verkündet, dass man die smarte Wetterstation und die dazugehörigen Accessoires mit Amazon Alexa verknüpft. Bedeutet für euch, dass ihr Alexa über die Werte der Netatmo Wetterstation befragen könnt. Die Wetterstation hatte ich hier im Blog im Test, für meine persönlichen Belange war das eines der Gadgets, welches ich so gar nicht brauche. Ich muss nicht wissen, was der Sensor vor meiner Tür misst. Ich schaue in Sachen Wetter einfach in eine App, alternativ weiss meine Frau grundsätzlich, wie das Wetter wird.

Falls ihr aber eine Wetterstation habt und wertschätzt, dann könnt ihr nun diese mit Alexa verbinden und so per Sprache über Echo oder Echo Dot abfragen, was Sache ist: „Alexa, frag Netatmo wie viel die Außentemperatur beträgt“. Falls man das volle Programm einsetzt, nämlich den Regenmesser oder den Windmesser, dann gibt es noch die Befehle „Alexa, frag Netatmo wie viel es heute geregnet hat“ und „Alexa, frag Netatmo wie windig es draußen ist“.

Die Netatmo Wetterstation ist das zweite Produkt des Unternehmens, das Amazon Alexa integriert, nachdem das Unternehmen die Kompatibilität des Smart Thermostat mit der Amazon-Plattform im Herbst 2016 kommunizierte

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das ist bei der anzeigelosen Netatmo-Station ein guter Mehrwert. Danke für die Info.

  2. Ich: Alexa, frag Netatmo wie viel die Außentemperatur beträgt.
    Alexa: Guck aus dem Fenster, du Honk.

  3. Tja, die Dinger sind einerseits geekig und reizvoll, andererseits zeigt mir meine billige Wetterstation mit Außenfühler so ziemlich das gleiche an. Aber direkt auf dem Display und für <20,- €.

  4. Zeigt Dir Deine <20€ Station auch den CO2 Gehalt im Schlafzimmer an und öffnet das Fenster mit HomeAssistant, wenn der zu hoch wird?
    Nevermind, war ne rhetorische Frage.

  5. Also mit solcher Pauschalkritik seid ihr in einem Techniklog vielleicht nicht ideal aufgehoben. Versucht es doch mal bei Amazon … Ich kenne jedenfalls kein 20 Euro Thermometer, was ich weltweit ansprechen kann und was sowohl Temperaturen als auch Niederschläge über Jahre protokolliert.

  6. Sehe ich ähnlich. Gerade der CO Messer brachte mich dazu, in der Bude auf ein gutes Raumklima zu achten und öfters zu lüften. Für mich ist es auch interessant, wie die Werte zu Hause sind, wenn ich unterwegs bin.

  7. HomeAssistant ist doch Software – wie öffnet die Dein Fenster?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.