Ming-Chi Kuo: iPhone-Verkäufe werden sich in der zweiten Jahreshälfte stabilisieren


Am 29. Januar wird Apple Quartalszahlen verkünden. Diese werden niedriger ausfallen als ursprünglich geplant, Apple hat Investoren bereits darauf vorbereitet. Analyst Ming-Chi Kuo meint nun, auch schon die Verkaufszahlen für das nächste Quartal (bis Ende März) zu kennen. Ist natürlich schon interessant, da Apple selbst keine verkauften Einheiten mehr ausweisen wird.

Laut Kuo wird es im März-Quartal im Jahresvergleich kräftig nach unten gehen. 36 – 38 Millionen verkaufte Geräte würde rund 29 Prozent weniger als im Vorjahresquartal entsprechen. Hier soll wieder die schwache Nachfrage in China und aufstrebenden Märkten Schuld tragen.

Für das Gesamtjahr 2019 sieht Kuo 188 bis 192 Millionen verkaufte Einheiten, das liegt deutlich über dem Wall Street Konsens (quasi ein Zusammenschluss mehrerer Analysten) mit 180 Millionen. In der zweiten Jahreshälfte soll es bei Apple wieder besser laufen, die Verkäufe sich auf dasselbe Niveau wie 2018 begeben.

Mal sehen, ob der gute Mann recht behalten wird. Wenn Apple morgen die Zahlen verkündet, wird es auch wieder ins entsprechende Vorschau auf das kommende Quartal geben. Schätzungsweise eher vorsichtig, damit man bei Apple nicht erneut eine Gewinnwarnung herausgeben muss, wenn das Quartal dann vorbei ist.

via Apple Insider

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.