Microsoft Surface Go: Ab 28. August auch in Deutschland

Kleiner Hinweis an alle, die sich für ein Surface Go interessieren: Ab morgen kann dies auch auf offiziellem Wege in Deutschland bezogen werden. Interessierte Kunden erhalten das Gerät ab einem Preis von 449 Euro (UVP, inkl. MwSt.). Dafür bekommt man das Surface Go mit 4 GB RAM und 64 GB eMMC-Speicher – hier darf sich natürlich die Frage gestellt werden, ob man sich das (eMMC) wirklich antun möchte. Die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB SSD-Speicher liegt dann bei 599 Euro.

Mit dem Surface Go Type Cover, dem Surface Go Signature Type Cover und der Surface Mobile Mouse wird auch passendes Zubehör zum Marktstart in Deutschland separat verfügbar. Das Surface Go Type Cover kostet 100 Euro, das Surface Go Signature Type Cover 130 Euro und die Surface Mobile Mouse liegt bei 35 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Preis für 128 GB lt. Microsoft Shop nicht 599 €, sondern 649 €.

  2. Michel Ehlert says:

    Zu teuer und wohl doch kein Stift.. Da lob ich mir mein Mate 10 pro

  3. 10″ sind vielleicht gerade noch als FB/WA/Video-Abspieler zu gebrauchen, ansonsten zu klein, zu fummelig, zu anstrengend.
    Suche immer noch ein (günstiges, brauchbares) Gerät um die 13″, welches mein 11.6″ Windows Convertible ersetzen kann.

    • ich finde ein gebrauchtes Surface Pro3 mit 8GB Ram hat ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis – ob das für dich „günstig“ ist, musst du entscheiden…

      • Ich hatte an ein neues Gerät gedacht, ein gebrauchtes kommt nicht in Frage.
        Allein schon wegen der Batterie.
        Mir gehts hauptsächlich um die Displaygröße, 13.3″ wäre schon nice to have, rein hardwaretechnisch würde mir das GO mit 8/128 GB völlig ausreichen.

  4. eMMC kann man sich antun. Habe meiner Frau vor einigen Monaten ein Trektstor Primebook C13 gekauft. Als günstiges Office und Internet Gerät durchaus zu empfehlen und auch mit eMMC recht flink.

    • Ich habe ein Surface 3. Ich weiss nicht ob da nur der Prozessor die alleinige Krücke ist oder ob der eMMC das Gerät zusätzlich ausbremst. Manchmal könnte es – trotz der Specs – ein wenig schneller sein.

      • Ich habe auch ein Baytrail Quadcore Convertible 11.6″ mit 4/64 GB (eMMC) und Windows 10 Insider.
        Das Ding bootet kalt in max. 20-30 Sekunden und ist auch im Betrieb ausreichend flott, ohne allzu nervige Gedenksekunden.
        Klar, 3 VMs parallel und gleichzeitiger Videoschnitt könnte eng werden, aber dafür sind die Dinger womöglich auch nicht gemacht…
        Das parallel installierte Andoid x86 8.1 Oreo, rennt ebenfalls rattenschnell.
        Fazit: Würde ich jederzeit wieder kaufen (dann allerdings mit größerem Display und ggfs. mehr Hauptspeicher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.