Microsoft setzt Updates für Rechner mit einigen AMD-Prozessoren aus

Wir berichteten neulich darüber, dass ein Sicherheits-Patch von Microsoft dafür sorgt, dass Besitzer bestimmter Computer mit AMD-Prozessoren Probleme bekommen können. Diese äußern sich darin, dass der Rechner nicht mehr korrekt funktioniert, geschweige denn hochfährt. Bei manchen half die Wiederherstellung des Rechners. Microsoft hat nun erst einmal die Verteilung des Updates für diese Rechner gestoppt und mitgeteilt, dass AMD wohl selber an dieser Misere Schuld sei.

So sollen einige AMD-Chipsätze nicht mit der Dokumentation übereinstimmen, die Microsoft durch AMD zur Verfügung gestellt wurden. Auf Basis der Dokumentation hat Microsoft Schutzmechanismen gegen die bekannt gewordenen Chipsatz-Schwachstellen Meltdown und Spectre entwickeln wollen. Um zu verhindern, dass AMD-Rechner in einen nicht bootfähigen Zustand geraten, unterbricht Microsoft vorübergehend das Verteilen der folgenden Windows-Betriebssystemaktualisierungen an Geräte mit betroffenen AMD-Prozessoren. Auf der Infoseite finden Nutzer zudem von Microsoft empfohlene Schritte, um das System wieder in Gang zu setzen.

Folgende Updates werden nicht mehr angeboten:

January 3, 2018—KB4056897 (Security-only update)
January 9, 2018—KB4056894 (Monthly Rollup)
January 3, 2018—KB4056888 (OS Build 10586.1356)
January 3, 2018—KB4056892 (OS Build 16299.192)
January 3, 2018—KB4056891 (OS Build 15063.850)
January 3, 2018—KB4056890 (OS Build 14393.2007)
January 3, 2018—KB4056898 (Security-only update)
January 3, 2018—KB4056893 (OS Build 10240.17735)
January 9, 2018—KB4056895 (Monthly Rollup)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Im Übrigen werden Updates auch in Abhängigkeit der verwendeten Antivirenlösung ausgesetzt. Wenn ich das richtig verstanden habe, müssen die Antivirenhersteller eine Konformitätserklärung in Form eines Registry-Keys hinterlegen, was wohl bei gängigen Programmen erfolgt ist (Übersichtslisten gibt es im Netz).

  2. NanoPolymer says:

    Und welche Chipsätze/Prozessoren sind das?

  3. Ich hab irgendwie das Gefühl es herrscht gerade heilloses Chaos deswegen und keiner weiß so genau was er tut / tun soll. So als ob Google ein bisschen mit dem Stöckchen im Ameisenhaufen gewühlt hat.

  4. Man wirft ein Update auf den Markt, wundert sich das X und Y schreien es gebe ein Problem. Dann setzt Firma X das Updaten aus weil es sein schlechtes Update als nicht gelungen ansieht.
    Mann Oh Mann. Was für eine Panik Wirtschaft ist das denn? Erst wird ein 1/2 Jahr am Update/Patch gewerkelt, dann kommt die Info an die Öffentlichkeit, 2-3 Tage vor dem geplanten Termin, und trotzdem versaut es Hinz u. Kunz die Computer. Echt Super professional das Ganze. Armselig. Aber das sagte ich ja schon vor zwei Tagen.
    Und diese Firmen sind Milliarden schwer im Dax bzw. besonders im NASDAQ.
    Sagen wir doch klipp u. klar wie es ist: Der ganze Pups ist doch sein Geld nicht Wert.

  5. Veilchenduft says:

    Monopole Pupsen und der Verbraucher muss mit den Schadstoffen leben?!

  6. Habe noch AMD Dual Core 4850e. Updates legen PC lahm und Win bootet nicht mehr. Wie blockiere ich manuell einzelne Updates? Danke euch

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.