Microsoft investiert: Bing und Klout kooperieren

In den Staaten ist die Bing-Suche ein wenig weiter als hierzulande und bietet mit der Bing Sidebar auch eine soziale Komponente, wo beispielsweise auch Facebook- oder Foursquare-Resultate rein laufen. Dort wird es dank einer strategischen Investition von Microsoft nun auch die Ergebnisse aus dem Social Media Bewertungsdienst Klout zu sehen geben.  Klout kennt ihr? Ihr könnt dort eure Twitter-, Facebook-, YouTube- und sonstnochwas-Konten verbinden und den sogenannten Klout-Score ermitteln lassen, der dann aussagen soll, welche Wichtigkeit euer Output im Netz hat.

Mir persönlich liegt jetzt nicht so viel an irgendwelchen virtuellen Schwanzvergleichen, ich kenne aber genügend Menschen im Web, die auch gerne mal ein Auge auf diesen Score werfen. So oder so: Microsoft hat nun also eine nicht genannte Summe in Klout investiert, um diesen Score auch in die Bing Sidebar integrieren zu können.

Ein weiteres Feature von Klout ist die Möglichkeit, Klout-Nutzern Skills in bestimmten Themenfeldern zugestehen zu können. So könntet ihr beispielsweise bei Caschy sehen, dass er ein wichtiger Influencer ist bei den Themen Technologie, Bloggen und Social Media. Hier sieht jetzt Microsoft den großen Zusammenhang, indem man eben künftig in den Resultaten nicht nur passende Seiten vermitteln kann, sondern vielleicht auch direkt den passenden Ansprechpartner zum Thema parat hat.

Umgekehrt profitiert Bing aber auch davon, dass bestimmte „Bing-Highlights“ auf Klout angezeigt werden, was auch ein Indiz dafür sein soll, wie eng der Zusammenhang zwischen Suche und dem Online-Einfluss einer Person sein kann. Den Ansatz von Bing finde ich absolut richtig, finde es lediglich schade, dass wir hierzulande noch in die Röhre schauen.

Quelle: Bing via ZDNet

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Oh, Klout? Ich MUSS UNDBEDINGT wissen wie wichtig ich im Netz bin..;/

  2. Die Ergebnisse von Klout habe ich bisher nicht nachvollziehen können. Der Score ändert sich nicht bei verstärkten sozialen Interaktionen. Nur die Follower/Freunde werden berücksichtigt.

  3. warpigthekiller says:

    Klout noch nie von gehört. Muss mich auch mal anmelden, will wissen wie wichtig ich im netz bin. 😀

  4. Ich find jede Alternative zu Google ist etwas gutes. Einfach weil ich nicht möchte, dass ein Monopolist wirklich über allem steht. Monopolisten wie Google werden recht schnell arrogant.
    Lg Angelika

  5. Eine Auswahl an 2-3 ausgeglichenen Anbietern wäre ok. Aber sollte Google irgendwann nicht mehr existieren wird eben ein anderer diesen Platz einnehmen.

  6. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es Google oder Microsoft einmal nicht mehr gibt. Und auch die anderen Netzwerke nutzen unsere Daten – nur wissen wir es oft gar nicht. Wer also ins Netz geht, muss damit leben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.