Memoria: Tolle Galerie-App für eure Fotos auf dem Android-Smartphone

Man möchte fast meinen, dass sich Foto-Apps, bzw. besser gesagt: Galerie-Apps, auf dem Rückzug befinden. Vielen reicht Google Fotos, was Bildbearbeitung, Betrachter und Sharing-Möglichkeit ist. Viele nutzten damals ganz gerne QuickPic, welches durch die Übernahme durch Cheetah Mobile aber zum No Go wurde – und nach dem großen Skandal rund um die Firma auch nicht mehr im Play Store von Google zu finden ist. Besser machen will es Memoria.

Ich fange kurz an: Kostenlose Version kann fast alles notwendige, wird aber eben durch Werbung finanziert. Kostenpflichtig kann man zum Pro werden, schlappe 99 Cent werden für die gut designte App fällig als Einführungsangebot, die mich auf den ersten Blick abholte. Memoria wird euch nicht nur optisch gefallen, sondern auch funktionell.

Ihr könnt blitzschnell viele Bilder durchschauen, diese zoome, teilen, ja sogar im Format bearbeiten oder schnell an Kontakte schicken. Fotos lassen sich verstecken, in Alben sortieren, der Ort lässt sich anschauen, Medien auch nach Typ filtern. Diverse Ansichtsmodi werden auch unterstützt, sogar auf jedes Album separat anwendbar.

Ich sag mal so: In der Grundversion schon eine tolle App und wer sich da ein bisschen einjustiert, der bekommt echt was geboten. Anmerkung allerdings: Die App ist (bisher) nur englischsprachig. Filter und die Unterstützung für die Anzeige aus Cloudspeichern und Google Fotos stehen ebenso auf der Agenda.

Ganz ehrlich: Schaut euch die App an, wenn ihr in der Richtung eh was sucht.

Memoria Photo Gallery
Memoria Photo Gallery
Entwickler: Memoria Gallery
Preis: Kostenlos
Memoria Photo Gallery Pro
Memoria Photo Gallery Pro
Entwickler: Memoria Gallery
Preis: 1,99 €
Danke Daki

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Christian EM says:

    Danke für den Tipp. Für eine Minute die kostenlose Version installiert, und Zack, jetzt sofort die Pro gekauft ^^ Sehr schöne App

  2. Whitelist/Blacklist für Ordner vorhanden?

  3. Grad probiert. Kommt an „Piktures“ nicht ran,

    Performance ist schlecht. Thumbnails werden erst gerechnet, wenn man sie in den sichtbaren Bereich scrollt, und das dauert bei DNG-Dateien halt seine Zeit.

  4. Danke für den Tipp – bin von QuickPic zu Piktures und auf dem S8 dann zur Samsung App, da Piktures gefühlt langsamer geworden ist.

  5. Installiert, probiert, deinstalliert.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.simplemobiletools.gallery.pro
    finde ich deutlich besser.

    • joshuabeny1999 says:

      Hab ich heute gerade auf dem Phone meines Vaters installiert und Qucikpic runtergeschmissen. Echt geniale Alternative, dass die auch besser läuft. Memoria ist nur Englisch, so nix für ihn.

  6. Christian EM says:

    Und falls einen (wie ich) die Herzen-Icons nerven, gute Nachricht, die können demnächst auch ausgeblendet werden

  7. Werde ich mir Mal ansehen, vielen Dank.
    Nutze zur Zeit F Stop pro und bin sehr zufrieden.

  8. Getestet. Schlecht ist Memoria nicht, aber da ist in der Benutzeroberfläche noch viel Luft nach oben. Kommt noch bei weitem nicht an die F-Stop-Gallery heran, auch nicht an die Schlichte Galerie App.

  9. Bin auch nicht angetan.
    F Stop ist wesentlich besser.

  10. Hab den ersten Satz des Artikels nochmal gelesen:
    „Man möchte fast meinen, dass sich Foto-Apps, bzw. besser gesagt: Galerie-Apps, auf dem Rückzug befinden.“

    Ich meine eher, da ist jemand nicht ganz auf der Höhe in Bezug auf aktuelle Galerie-Apps. 🙂

  11. Hmmm, wieso sagt ihr, dass Quickpic aus dem Google Playstore raus sei?
    Es ist eine der Apps, die immer noch unproblematisch nutzbar ist… keine Werbung…

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.alensw.PicFolder&hl=de

    Ich bin zwar mittlerweile auf die Simple Gallery gewechselt, aber QuickPic ist immer noch da und keine der üblichen und unzweifelhaft fragwürdigen Cheetah Apps…

    Oder liege ich da ganz falsch?

    • @Hapepe82: Das IST eine Cheetah App, eine üble Datenschleuder.
      Der Anbieter steht doch deutlich in deinem Link drin..,

    • Stimmt. Allerdings schon lange keine Updates mehr. Nicht mal der lila Font (seit Oreo?) wird gefixt. Daher leider nicht mehr im Einsatz, obwohl es sonst super ist.

      • alles klar, das ergibt Sinn 😉 Hab nicht mitbekommen, dass sie nicht mehr aktualisiert wird 🙂
        Danke für den Hinweis… das mit der violetten Schrift hab ich mir gerade mal angesehen… echt fies! LOL!

  12. alles klar, das ergibt Sinn 😉 Hab nicht mitbekommen, dass sie nicht mehr aktualisiert wird 🙂
    Danke für den Hinweis… das mit der violetten Schrift hab ich mir gerade mal angesehen… echt fies! LOL!

  13. Schön und gut, aber die Berechtigungen, die Memoria fordert (die App, nicht der Pro-Schlüssel), sehe ich nur für eine Galerieapp nicht ein.
    Ich bleibe vorerst bei der „schlichten Galerie Pro“ https://play.google.com/store/apps/details?id=com.simplemobiletools.gallery.pro und war auch gern bereit dafür zu bezahlen, auch wenn sie teilweise recht träge ist.

    • @Tobi Welche konkrete Berechtigung stört dich?

    • Christian EM says:

      Kontakte und Speicher. Letzteres ist offensichtlich, und Kontakte werden nur benötigt, falls man Bilder mit Personen taggen möchte. Die Berechtigung kann ohne Probleme entzogen werden.

      • @Christian EM Du bist nicht Tobi :-). Weiß nicht, was ihn stört.

        Die Berechtigung für Kontakte wurde bisher bei mir nicht verlangt. Zudem sind Anbindung an Google Fotos und Clouds geplant, auch dafür braucht man seit einer Weile bereits die Berechtigung für Kontakte, sonst kann man nicht einfach sein Konto hinzufügen.

        Memoria hat so noch einige Haken und Ösen (etwa bei der Sortierung nach Datum und beim Datum beim Kopieren/Verschieben) – aber bei den Berechtigungen sehe ich kein Problem.

        • Christian EM says:

          Mein Kommentar war auch gar nicht als Antwort auf deine Frage gedacht ^^

          Dein Kommentar war gar nicht da als ich geschrieben hab. Wahrscheinlich waren wir zeitgleich beim Schreiben

  14. Wer es minimalistisch mag, kann mal testen:
    Camera Roll – Gallery von Lukas Koller

    Kostenlos, werbefrei und OpenSource.

  15. Memoria hat bei mir ordentlich Chaos ausgelöst, nachdem ich mittels der App ein paar Bilder gelöscht hatte. Datenwracks blieben in der Stock-Galerie und in der Google Fotos Anzeige zurück. Manueller Upload von Memoria zu Google Fotos ging ebenfalls nicht. (Graues Bild). Dafür zeigt Memoria Bilder an, die auf dem Gerät in den letzten Jahren gelöscht wurden.
    Alles in allem noch sehr buggy und – abgesehen von den Fehlern – von Google Fotos kaum zu unterscheiden.
    Deinstalliert, Stock-Galerie und Google Fotos bereinigt und neu angeworfen, jetzt ist alles wieder okay und der Versuch beendet. Das war nix.

  16. @Caschy: Galerie Apps scheinen doch noch nicht so ganz so stark auf dem Rückzug zu sein, wie Du angenommen hattest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.