Marshall Voice: Zwei neue intelligente Lautsprecher mit Google Assistant-Unterstützung vorgestellt

Marshall Headphones ist bereits Ende 2018 mit Marshall Voice in das Geschäft um die intelligenten Lautsprecher eingestiegen. Dort hatte das Unternehmen zwei Lautsprecher vorgestellt, die von Haus aus Amazon Alexa unterstützen. Nutzer des Google Assistant dürfen nun aber auch zugreifen. Denn ab sofort bietet der Hersteller die beiden Lautsprecher auch mit dem smarten Assistenten von Google an.

Namentlich ebenso Action II Voice und Stanmore II Voice genannt, kosten die beiden neuen Geräte auch denselben Preis (299/399 €) wie die beiden Alexa-Modelle. Ergibt aber auch Sinn, schließlich handelt es sich bis auf den Assistenten inhaltlich um komplett dieselben Gerätschaften. Natürlich erhaltet ihr die beiden neuen Geräte ebenfalls ab sofort unter marshallheadphones.com.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Interessante Option – als Gitarrist bin ich Marshall grundsätzlich zugewandt, aber in Kombi mit dem GA macht das Ding noch mehr Sinn. Wobei 300 Kracher nun auch kein Schnapper sind…

    • Muss ja auch kein Schnapper sein. Ich persönlich bin gerne bereit für guten Sound auch gutes Geld zu zahlen. Zumindest wenn der Lautsprecher regelmäßig genutzt wird.

      Für das Bad wären mir die allerdings auch zu teuer. 😉

  2. Weiss jemand, wie oder wo man die Teile in der Schweiz bekommt? Über die offizielle Website bekommt man nur die Varianten ohne Assistenten. 🙁

  3. Übrigens: Das eine Modell heisst Acton, nicht Action.
    Ist bei der Websuche gut zu wissen. 😉

  4. Den Stanmore gibt es ja schon länger mit WLAN-Funktion.
    ich habe mir den Stanmore (geiler Sound btw) ohne alles gekauft, und mit einem chromecast und einem Google home „nachgerüstet“. Dadurch hat er exakt die selben Funktionen, wie das 400 €-Gerät jetzt und noch mehr…

    • > exakt die selben Funktionen

      Nein. Als jemand, der genau das („dumme Boxen“, Chromecast Audio und GH Mini) letztes Jahr versucht hat: hört auf zu behaupten es sei das selbe. Ist es nicht. Die Bedienung ist viel umständlicher, als alles in einem Gerät zu haben. Ständig muss man spezifizieren, dass man den Chromecast Audio und nicht das zuhörende Gerät selber meint. Manchmal kann man es nicht mal spezifizieren. Ganz schlimm wird es in Kombination mit anderen Multiroom Lautsprechern. Allgemein ist es eine viel frustrierendere „experience“.

      Es ist ein netter Hack, mit dem man alte Boxen bedingt smart machen kann. Mehr nicht. Dass Leute behaupten es sei das selbe wie ein kompletter Smartspeaker und damit Andere in Fehlkäufe und Frustrationen locken finde ich absolut unverschämt.

      • Wie Du meinst.

        Ich hab da eine andere Meinung und bin zufrieden mit der von mir genannten Gerätekonfiguration.

        Stanmore= dekorativer guter Sound
        Chromecast Audio = Musik überall available
        Home Mini = Sprachsteuerung
        Klappt wunderbar. Meine Meinung. Wenn sich jemand getrieben fühlt dieses Setup mir nachzukaufen habe ich damit ein reines Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.