Mac: Pixelmator – Bildbearbeitung deluxe, Gewinnmöglichkeit inside

Letztens bei Oliver auf Pixelmator aufmerksam gemacht worden und gleich verliebt. Pixelmator ist ein Bildbearbeitungsprogramm für Mac OS X. Ein ziemlich mächtiges sogar. Ihr könnt auch PSD-Dateien aus Photoshop öffnen, bearbeiten oder speichern. Des Weiteren finde ich die GUI von Pixelmator wesentlich hübscher als die von Photoshop (dürfte Geschmackssache sein). Im Gegensatz zu Adobe Photoshop kostet Pixelmator nicht Unmengen von Euronen, sondern lediglich 59 Dollar. Eine 30-Tage-Trial bekommt ihr hier. Sicherlich wird Pixelmator nicht so mächtig wie Photoshop sein, allerdings reicht es mir als Blogger und Home Office-Webworker allemal.

pixelmator1

Wie ihr auf dem Screenshot sehen könnt, sind die Bedienelemente wie in jedem gängigen Bildbearbeitungsprogramm angeordnet.

Für Ein- und Umsteiger gibt es auf der Homepage Text- und Video-Tutorials.

Pixelmator | Learn

Ich selber nutze seit Olivers Beitrag Pixelmator täglich und bin wirklich zufrieden. Bisher hat mir nicht wirklich etwas gefehlt, ausser vielleicht eine Weboptimierung beim Speichern von Bildern. Für mich eigentlich sehr wichtig, da ich jeden Tag Logos für die Firma bzw. unser Firmenblog erstellen muss. Aber wie ich las, soll dieses Feature in Version 1.5 von Pixelmator eingebaut sein.

Pixelmator arbeitet auch bei grossen Dateien mit mehreren Ebenen sehr, sehr schnell. Mag daran liegen, dass die Software auch die Kapazitäten der Grafikkarte nutzt und so die CPU entlastet. Hier noch einmal ein Screen aus dem Pressebereich:

Pixelmator_Fullscreen

Für unkreative Leute wie mich sind auch jede Menge Filter mit an Board. Damit sollte jeder Spaß haben können.

Stadtlichter

Wie ihr seht – es ist schwer für mich ein Bildbearbeitungsprogramm zu beschreiben. Deshalb mein Angebot: ladet euch die Trial und probiert selber aus. Wer mir einen Screenshot seines installierten Pixelmators per E-Mail schickt, der kommt in die Lostrommel. Zwei Lizenzen habe ich nämlich den Jungs für meine Leser rausleiern können. Also, Pixelmator installieren, Screenshot eures Ausprobierens machen, mir schicken und mit ein wenig Glück schon Dienstag morgen eine Lizenz im Wert von 59 $ in den Händen halten.

Die Chancen sind übrigens sehr gut für Mac-Jünger hier. Die sind nämlich eher spärlich vertreten. Bei der letzten Verlosung einer Mac-Software gab es sechs Teilnehmer, Windows-Software will immer von Dutzenden Teilnehmern gewonnen werden.

Fragen & Co kann ich nicht beantworten, während ihr diese Zeilen lest bin ich bereits in Dortmund und stimme mich auf den ersten Spieltag gegen die Kölner ein 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. @Painkiller

    Rorschachtest -> was du siehst und dein Nick ergeben eine eindeutiges Ergebnis 😉

  2. Wenn Kipo gerade nicht so in den Medien wäre, würde es gar kein Gezeter geben. Sonst würde man sagen, es wäre vielleicht aus einem Film oder Spiel. Aber nein, jetzt muss es ja Kipo und Schweinegrippe sein. Das finde ich eklig ! So wird dieses Wort übrigens geschrieben 😛

  3. Das Programm gefällt mir! Mein Screen ist raus.

  4. Super Programm und für alle die sich (wie ich) Photoshop nicht leisten können eine sehr gute Alternative.

  5. Pixelmator sieht mir sehr gut aus. Flott und übersichtlich. Muss mir nur noch die PS Shortcuts abgewöhnen lach

  6. Danke fürs „rausleiern“, Mail ist unterwegs 🙂

  7. @Cashy: Wann ist denn „Einsendeschluss“? Denn bis Mittwoch habe ich leider keinen Zugriff auf Mac und kann Pixelmator daher nicht ausprobieren. Klingt aber superspannend!

  8. Steht doch im Text 🙂 Mo. Abend.

  9. Ist rrrrrrrrrrrraus, war ja bei der Apfelnase leider 1 daneben 😉

  10. Das Programm ist der hammer. Läuft super, sieht gut aus und lässt sich einfach bedienen. Screenshot kommt!

  11. Getestet und für großartig empfunden. Aufgeräumt und schick!
    Email ist unterwegs…

  12. @Caschy: Entschuldige, habe ich diesmal wirklich auch beim zweiten Durchlesen nicht gesehen.

  13. Habe auch eine E-Mail geschickt, um mein Glück zu versuchen 🙂

  14. Ich hab kurzfristig auch noch einen Screenshot eingereicht. Mal schauen, ob ich vielleicht auch irgendwann mal Glück habe. Versuchen kostet ja nichts. 🙂

  15. Das ist echt ein leistungsfähiges Programm.
    Hoffentlich bin ich nicht zu spät dran 🙁
    Mail is unterweg.

  16. Es ist wohl klar zu sehen, dass das erste Bild per Computer erstellt wurde und wahrscheilich einem Horror-Film oder -Spiel entspringt. Kann mir jemand sagen, wie dieses Splatter-Bild heisst?

  17. Es könnte sich dabei ja auch einfach nur um ein Resultat eines künstlerischen Kopfes handeln? Ich habe schon viele Bilder dieser Art gesehen, Bildmanipulationen mit netten Effekten. Ein Freund von mir macht sowas gern in seiner freien Zeit, wenn er mal nicht gerade für irgendwelche Kunden Webdesigns anfertigt.

  18. Der erste Screenshot sieht so aus, als ob das Bild:

    What the Hell? by ~yellow-stock

    als Grundlage verwendet wurde.

  19. Okaaay da sieht es nicht aus wie computergeneriert 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.