iPhone Photography Awards: Die Gewinner 2018

Das iPhone hat sich bereits kurz nach seiner Einführung zu einer der beliebtesten Fotokameras gemausert. Schon immer spielte Apple mit seinen iPhone-Modellen im besseren Bereich mit, sodass man als Nutzer auch relativ sicher sein konnte, ein für die jeweilige Zeit gutes Bild schießen zu können. Mittlerweile ist es so, dass die Smartphone-Kamera bei vielen Menschen eine zusätzliche Kamera ersetzt hat.

1. Platz Porträt / Bildnachweis: Scott Woodward, IPPAWARD

Bereits seit 2007 gibt es die iPhone Photography Awards, ein andauernder Wettbewerb, der jedes Jahr die besten mit dem iPhone aufgenommen Fotos kürt. Ermittelt werden die Gewinner durch eine Jury und die Fotos können sich wirklich sehen lassen. Da merkt man sehr schnell den Unterschied zwischen einem Schnappschuss und einer guten Aufnahme.

1. Platz Abstrakt/Bildnachweis: Glenn Homann, IPPAWARD

In 18 Kategorien gibt es Gewinner, ein paar der Bilder habe ich mal in den Beitrag eingefügt. Alle Gewinnerfotos der iPhone Photography Award für dieses Jahr könnt Ihr auf dieser Seite betrachten.

1. Platz Travel/Bildnachweis: Anna Aiko, IPPAWARD

Ich selbst werde immer ganz neidisch, wenn ich sehe, was die Leute so an Aufnahmen mit einem Smartphone zaubern. Schön anzusehen sind die Aufnahmen durch alle Kategorien, da kann sich auch ein zweiter und dritter Blick lohnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wie jedes Jahr sind da wieder ganz starke Aufnahmen dabei. Zeigt, dass es für eine gute Aufnahme keine teure Kamera braucht. Hab meine Zeit mit teuren Knipsen längst hinter mir. Mir reicht die Qualität meines Pixels. Hat auch den Vorteil, dass ich z.B. im Urlaub viel mehr den Moment genieße als ständig dem ultimativen Foto hinterherzujagen und alles durch eine Linse betrachte. Und wenn ich dann noch überlege, wie oft ich mir die Fotos anschließend -ernsthaft- angeschaut habe…nämlich gar nicht…

  2. Ich sehe das ähnlich. Gutes Werkzeug allein macht noch keinen guten Handwerker. Und die besten Fotos sind oftmals die, die spontan und aus dem Moment heraus entstanden sind.

  3. Ist denn vollkommen auszuschließen dass Fotos garnicht mit einem IPhone gemacht wurden? Es dürfte ja sogar Apple das nicht unbedingt verhindern wollen, da die Fotoqualitat eher besser wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.