Anzeige

iPadOS 14: So aktiviert ihr die Handschrifterkennung „Kritzeln“

Apple hat mit iPadOS 14 auch eine Handschrifterkennung auf das iPad gebracht. Ihr könnt damit in jedem Textfeld im System mit dem Apple Pencil per Hand euren Text notieren. Das iPad wandelt das Geschriebene dann um. Leider funktioniert diese Funktion hierzulande nicht, zumindest wenn man nicht einen kleinen Kniff anwendet. Den möchte ich euch hier gern kurz beschreiben.

Normalerweise findet man die Funktion, die Apple „Kritzeln“ nennt, im Apple-Pencil-Menü der Einstellungen. Ist jedoch hierzulande nicht vorhanden.

Wenn ihr das Ganze nutzen wollt, besucht ihr die Einstellungen > Allgemein > Tastaturen und betätigt dort „Tastatur hinzufügen…“. Nun wählt ihr die Tastatur „Englisch (USA)“ oder eine andere englischsprachige aus.

Besucht nun wieder die Einstellungen für den Apple Pencil. Jetzt seht ihr einen zusätzlichen Toggle für Kritzeln. Der sollte schon angeschaltet sein.

Apple bietet auch ein kleines Tutorial an, wenn ihr auf „Kritzeln ausprobieren“ tippt. Macht euch mit den Möglichkeiten vertraut. Dann könnt ihr das Feature systemweit nutzen, auch auf Deutsch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Nicht so ganz auf Deutsch. Umlaute sind schwierig.

  2. Eine ganz schwache Leistung von Apple, bedenkt man, was ich für das iPad und den Stift hingeblättert habe…

    • @Pit

      Eine ganz schwache Leistung von Dir wenn Du Dich nicht
      vorab informiert hast, was mit einem iPad/Pencil möglich ist und was nicht.

      • Ganz schwache Leistung von Apple, ständig irgendwelche fancy Neuerungen vorzustellen, die dann oft nur US-only sind. Das ist und bleibt solch einem unternehme nicht würdig und ist peinlich.

        • Der Haupt- und Heimatmarkt von Apple sind aber nunmal die USA. Der Rest wird bedient wenn es sich lohnt. Es ist eher peinlich wenn man denkt das DE irgendwelche Prioritäten für US Unternehmen darstellt. Also in zweiter Reihe anstellen und warten bis man dran ist. Nur Geduld.

      • Na, Du bist ein ganz Schlauer…

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Wolle, Samsung hat seit vielen Jahren eine richtig gute Handschrifterkennung am Start. Schon mein Note 10.1 von 2014 kann das sehr zuverlässig, auch mit Sauklaue. Das funktioniert besser, als die Google eigenen Handschriftenerkennung (die es aber auch schon ein paar Jahre gibt).
        Ich war wirklich überrascht, dass das bei Apple erst jetzt kommt – und dann auch noch vermurkst. Ich dachte das gäbe es schon lange.
        Aber danke, dass du den armen kleinen Apple so beschützt.

        • @FriedeFreudeEierkuchen

          Ich beschütze Apple nicht, woraus beziehst Du Deine Kenntnis?
          Ich kann aber Apple nicht bashen, für ein Feature, welches am
          deutschen Markt (noch) nicht angeboten wird.
          Du benutzt ein Samsung weil Dir Handschrifterkennung wichtig ist?
          Gratuliere, dann hast Du im Gegensatz zu @Pit alles richtig gemacht.

          @Pit:

          Lies nochmal bei FriedeFreudeEierkuchen nach wie man es richtig macht.
          Erspart Dir später so manch hausgemachten Ärger, für den niemand was kann,
          ausser Dir.

          • FriedeFreudeEierkuchen says:

            Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, dass mir de Punkt beim iPad vorher aufgefallen wäre. Ich hätte das einfach als gesetzt erwartet, da Apple in der Regel solche Sachen besser kann. Mich wundert es wirklich, dass Samsung an dieser Stelle besser ist – ich mag die sonst nicht so arg. War damals aber einfach das einzige Tablett mit Stiftbedienung und ich habe es mega-subventioniert bekommen.
            Daher, zum Ausgangspunkt zurück: Ich fand Pits Reaktion nachvollziehbar.

      • Was redest du, das Feature wurde auch in Deutschland beworben. Das ist unverschämt von Apple

    • Das ist überhaupt nicht praktikabel.. Die schrifterkennung funktioniert trotzdem auf englisch, Wörter wie wieso werden zu wire usw. Ich finde es eine Frechheit von Apple.. Sie werben auf der deutschen Seite für dieses Feature.

  3. Apple hat das Feature auf deutsch eben noch nicht implementiert.

    Ich kann nur dazu raten, den Hintereingang via englisch zum Feature nicht zu nutzen. Entweder auf englisch schreiben oder es lieber lassen. Denn wie es die anderen Kommentare hier schon andeuten: so macht es auf deutsch keinen Sinn.

    Eben weil es auf deutsch nicht verfügbar ist. Nach wie vor.

  4. Ist das jetzt neu, dass Apple bestimmte Features erst später in anderen Ländern freischaltet?

    • Apple = amerikanisch. Somit wird halt erstmal englisch prgrammiert und nacheinander dann die anderen „unwichtigen“ Sprachen.

      • Weil nur in den USA englisch gesprochen wird, nicht wahr?

        • Dir ist bewusst, dass englisch die Weltsprache ist? Wieso sollte Apple zuerst deutsch programmieren, und danach die Sprache die sogut wie jeder kann? Wäre ja ziemlich sau dumm.

          • Genau darauf habe ich hingewiesen. Oben hast du reingetippt, dass zuerst englisch umgesetzt wurde, weil Apple aus den USA kommt, und nicht, weil jeder Englisch kann. Aus dem selben Grund geht auch Chinesisch von Anfang an.

  5. Der Vorschlag hier im Artikel ist nicht gut. Es hat schon seinen Sinn, warum es für Deutsch noch nicht aktiviert wurde … es funktioniert mit deutschen Wörtern einfach noch nicht gut. Das Feature ist im Moment nur zu gebrauchen, wenn man sein iPad in Englisch nutzt und auch Englisch schreibt …

  6. Verständlich, dass diese Funktion Kritzeln genannt wurde. Wenn ich mir die Handschrift von so manchen Zeitgenossen ansehe.. 😉

  7. Kritzeln ausprobiert (warum übersetzt Apple eigentlich Skribble?)
    Einen Standard-Testsatz eingetragen. Bei insg. 5 Wörtern 3 Fehler. Und es ist nicht mal ein Umlaut dabei!
    Der Artikel macht nen schlechten Vorschlag die Funktionen einzuschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.