iOS 16 und watchOS 9: So funktioniert Erfassung der Medikamente

Apple wird mit iOS 16 und watchOS 9 die Funktionen von Apple Health erweitern. Neben neuen Informationen zum Schlafen, die wir separat beleuchten werden, sobald die Beta in dem Bereich nicht mehr so fehlerbehaftet ist, kann man zukünftig auch seine Medikation erfassen. Um das zu tun, öffnet ihr Apple Health und den dort zu findenden Bereich „Medikamente“. Nun könnt ihr das erste Medikament eintragen. Den Namen und die Art legt ihr über die Maske fest.

Danach werdet ihr zur Stärke des Medikaments befragt und könnt einen Zeitplan festlegen, in welchen Abständen und zu welchen Zeiten ihr es zu euch nehmen müsst.

Jetzt könnt ihr Apple-typisch noch die Form und die Farben der Kapsel bestimmen. Sieht auf den ersten Blick lustig aus, kann aber wichtig sein, solltet ihr verschiedene Kapseln nehmen müssen, die sich nur in der Farbe unterscheiden.

Ist das erledigt, seht ihr in Health fortan eure Medikation und den dazugehörigen Zeitplan und könnt euch an die Einnahme erinnern lassen.

Auch in der Medikamente-App der Apple Watch sind die Informationen dann zu finden. Ihr könnt dann darüber natürlich auch die Einnahme protokollieren.

Das Ganze funktioniert natürlich auch für Nahrungsergänzungsmittel oder Vitamine.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich finds klasse. Benutze bis dato eine Drittanbieter-App dafür (mediteo) und bin groh, wenn ich das alles in einer App zentralisieren kann.

  2. Kann man auch Blutdruck und Puls erfassen?

    • Das kann die Health-App schon lange.

    • Das geht auch jetzt schon über die Health-App:
      Übersicht > (Favoriten) Bearbeiten > Alle > Blutdruck und Herzfrequenz als Favorit markierten

      Zurück in der Übersicht:
      Blutdruck > Daten hinzufügen
      Oder
      Herzfrequenz > Daten hinzufügen

  3. Na da werden sich aber viele Programmierer ärgern.
    Für so n ollen Pillen Wecker kann man nämlich auch teure Abos abschließen.
    Wenn jetzt noch die Anzahl erfasst wird und rechtzeitig erinnert wird wenn die Pillen zur Neige gehen, wäre das perfekt

  4. Einfach den QR Code des bundeseinheitlichen Medikationsplans scannen wird anscheinend nicht unterstützt… Damit könnte man sich auch die Arbeit im „Pillendesigner“ sparen.

  5. wehe die Daten landen doch mal woanders

  6. Wenn ich mir das so anschaue, sieht es so aus, als wenn es in Deutschland das Feature für Wechselwirkung-Warnungen nicht gibt? Ebenso fehlt bisher die Erfassung von Medikamenten per Kamera. Siehe https://www.apple.com/ios/health/ vs https://www.apple.com/de/ios/health/.

    Gab es da irgendwelche Infos zu, die ich übersehen hab?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.