iOS 12: Entwickler-Beta soll iPad mit Face ID bestätigen

Gestern Abend hat Apple die erste Version von iOS 12 an Entwickler verteilt. Das bringt natürlich Einblick in eine Menge Sachen, die während der Keynote nicht genannt wurden. Aber so eine neue Firmware kann auch abseits der Funktionen ganz interessant sein, wenn es um das Vorhandensein neuer Geräte und deren Ausstattung geht.

So tauchen auf dem iPad nämlich die vom iPhone X bekannten Einstellungen zu Face ID & Passcode auf, wenngleich diese noch nicht komplett auf das iPad angepasst sind. So ist beispielsweise vom iPhone die Rede. Aber abwegig ist Face ID au dem iPad nicht, seit geraumer Zeit gibt es diesbezüglich Gerüchte, nur die passende Hardware wurde eben noch nicht vorgestellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/_inside/status/1003859761010499584

Ob ein iPad mit Face ID auch mit einer Displayaussparung daherkommt, ist allerdings fraglich. Zwar wandert die bis jetzt mittig platzierte Uhr an den linken Rand – also so wie beim iPhone X mit Face ID – aber das könnte auch einfach eine optische Anpassung sein, um die iOS-Versionen so gleich wie möglich zu halten. Auch soll sich die Gestensteuerung ja auf iPad und iPhone annähern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. FaceID auf dem iPad hatte ein Problem. Saß iPad halt man auch quer. Mit Handy eher seltener. Das kann FaceID aktuell nicht. Bis das nicht gelöst ist, wird es auch kein FaceID auf dem iPad geben

  2. Hmm, gefällt mir nicht. Ne Notch am iPad, welches ich zu 90% im Querformat nutze, stört mich sehr. Und beim Video-Konsum habe ich dann immer Wahlweise die Notch im Bild oder ringsrum ein schwarzes Passepartout im Display. Die 10% wo ich es hochkant verwende, liege ich im Bett auf dem Rücken. Dabei habe ich es auf der Brust abgelegt und den Homebutton immer oben. Das würde mit dem Schiebe-Home“button“ auch nicht mehr gehen da er wohl immer unten wären.

    Nun ja, wird es nen 10.5-Pro als Ersatz für mein Air 2. Das sollte dann günstiger zu haben sein. 🙂

    Und ich werde mich auch nicht dran gewöhnen: ich vermisse bis heute meinen Rotations-Hardwareschalter von meinen iPads 1 und 2 🙁

    • Es wird keine Notch haben, weil es total unlogisch wäre. Die neuen iPads werden sicherlich rundum einen Rahmen haben, der gleich breit ist, vielleicht 1cm. Ein Platzproblem wie beim iPhone gibt es hier einfach nicht, somit gibt es auch keine Notch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.