iOS 12: Das sind die neuen Kamera-Effekte in iMessage & FaceTime

iOS 12 bringt neben Gruppen-Chats in FaceTime, gruppierten Benachrichtigungen, Funktionen für Aktivitätsberichte, neuen Features in Fotos und Siri Abkürzungen noch einiges mehr mit. Dazu gehören unter anderem auch neue Kamera-Effekte, die euch die Chats in iMessage verschönern sollen. Wir haben für euch einen tieferen Blick in diese Funktion geworfen, Apple beschreibt sie folgendermaßen:

Neue Kameraeffekte bringen Animoji, Filter, Text und Sticker in Nachrichten und FaceTime. Filter wie Comic und Aquarell verleihen Fotos und Videos Persönlichkeit, neue Label und Formen ermöglichen das Hinzufügen von Beschriftungen und Titeln, um Teile eines Bildes hervorzuheben und Sticker können aus iMessage-Stickerpaketen platziert werden.

Um die Effekte selbst nutzen zu können, gibt es in der FaceTime-Kamera oder in der Kamera in iMessage nun ein neues sternförmiges Icon links unten.

Tippt ihr auf dieses, wechselt das iPhone, iPad oder der iPod touch automatisch auf die Front-Kamera und zeigt euch unter eurem Konterfei eine Leiste mit den verschiedenen Funktionen an. Wenn ihr Besitzer eines iPhone X seid, ist die erste Option das Einfügen von Memojis oder Animojis. Diese werden dann nicht einfach irgendwo in der Kamera platziert, sondern ersetzen euren Kopf.

Die zweite Option bietet euch die Möglichkeit diverse Filter einzusetzen und zusätzlich zu den Animojis zu verwenden.

Hinzu kommen Optionen für das Einfügen von Textfeldern in verschiedenen Formen und Farben, Formen und Strichen und Stickern, die ihr bereits aus iMessage kennt. Alle Elemente sind frei im Bild positionierbar und behalten ihre Position bei.

Nutzt ihr alle diese Möglichkeiten, kommt ihr zu folgendem Ergebnis, was zum Abschluss noch einmal bearbeitet werden kann:

Die Bedienung ist bereits in Beta 1 ziemlich flüssig und intuitiv. Fühlt sich ein bisschen so an, als hätte Apple die Clips-App direkt in die Kamera eingebaut. Nutzt ihr iPhone 8 oder älter stehen euch alle genannten Optionen zur Verfügung außer den Animojis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was für ein unnötiger Müll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.