iOS 12 Beta 2: iPhone-Apps werden auf dem iPad endlich in optimierter Größe dargestellt

Habt ihr schon mal eine App auf dem iPad geöffnet, die nicht für das Tablet optimiert war? Wenn das der Fall ist, kennt ihr sicherlich diese furchtbare skalierte Ansicht in iPhone 4s-Größe, bei der man die App direkt wieder schließen möchte. Die zweite Beta von iOS 12 scheint nun endlich etwas anders mit solchen Apps umzugehen.

Dabei wird die App zwar nach wie vor in einer skalierten Ansicht geöffnet aber das iPad nutzt nun nicht mehr die Assets des iPhone 4s, sondern die des iPhone 6, sowohl im 1x- als auch im 2x-Modus. Damit sollten Inhalte ab sofort wesentlich besser dargestellt werden und augenfreundlicher sein. Mal sehen, ob Apple während des Beta-Zyklus weiter an dieser Darstellung feilt.

Über weitere Änderungen in der Beta 2 halten wir euch wie immer auf dem Laufenden.

via Twitter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Bartenwetzer says:

    Hard und Software aus einer Hand und dann unfähig so was auf allen iOS Geräten entsprechend sichtbar zu machen.
    Sorry, das ist für eine Firma dieses Niveaus einfach nur Grottenschlecht !

    • Natürlich sind die meisten Apps universal. Reine iPhone Apps lassen sich aber halt auch aufm iPad installieren und werden jetzt besser dargestellt. Bei android wird es auf einem Tablet halt alles in die Breite gezogen und so ziemlich hässlich und teilweise unbesiegbar, wenn es nicht Tablet-optimiert programmiert wurde.

  2. Des iPhone 6, oder die des 6S? Letzteres würde ja deutlich mehr Sinn ergeben

    • Da sich iPhone 6 und 6s in Sachen Bildschirmgröße und Auflösung nicht unterscheiden, ist das letztendlich egal.

    • Das macht überhaupt keinen Unterschied, weil beide die selbe Bildschirmauflösung haben. Das 6 Plus würde mehr Sinn ergeben, weil das fast die Auflösung eines normalen iPad oder iPad mini hat.

  3. Da hat ein Programmierer aus Versehen eine der drei Apps im Store installiert, die nicht für’s iPad optimiert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.