IKEA: Bald HomeKit-Unterstützung für FYRTUR & KADRILJ, Alexa vermutlich etwas später

Die smarten Rollos FYRTUR & KADRILJ sind in den ersten IKEA-Stores eingetroffen, ein paar unserer Leser haben diese bereits gekauft. Wir berichteten schon, dass HomeKit von Apple derzeit nicht unterstützt wird. Aber das wird sich ändern – ebenso soll auch Amazon Alexa unterstützt werden. So hat eine Nachfrage ergeben, dass HomeKit von Apple voraussichtlich im Herbst unterstützt werden soll. Man arbeite bereits mit Apple an einer Lösung, die Rollos in das System zu bekommen. Bei Amazon Alexa sieht das etwas anders aus, da ein Rollo in der Form noch kein unterstützter Gerätetyp ist. Auf direktem Wege geht das also erst einmal nichts. Aber auch hier arbeite man mit Amazon bereits zusammen – unter Umständen kann man da einen Support schon in diesem Jahr sehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. GooglePayFan says:

    Tatsächlich schon ziemlich ärgerlich, dass Verdunkelung von den Sprachassistenten noch nicht wirklich unterstützt wird. Allgemein stört es mich ziemlich, dass man bei Apple und Amazon bzgl. Smarthome nicht wirklich über Steckdosen, Lampen und Thermostate hinaus denkt…

    Die Formulierung „Homekit (wird) von Apple derzeit nicht unterstützt“ ist etwas unglücklich 😀 Besser Apples Homekit?

  2. Ernstgemeinte Frage: Wie werden die Rollos mit Strom versorgt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.