ICQ: Kehrt der Dinosaurier unter den Messengern zurück?

ICQ – diese drei Buchstaben katapultieren mich zurück ins letzte Jahrzehnt, in der es für mich die perfekte Möglichkeit war, mich via Internet mit Freunden auszutauschen, oder einfach nur festzustellen, ob sie online sind. Lange Jahre hat mir der Chat-Service gute Dienste geleistet, aber irgendwann wurde es immer unpraktischer, ICQ zu verwenden. Spam hier, nervige Werbung da. Ich ging dazu über, Multi-Messenger wie Digsby zu verwenden, die neben dem ICQ-Protokoll auch mit mehreren anderen Diensten gleichzeitig zurecht kam. Um es kurz zu machen: nur eine verschwindend geringe Zahl meiner Online-Kontakte verwendet heute noch ICQ – Skype, Facebook-Chat und Co haben der einstigen Chat-Legende lange den Rang abgelaufen.

Noch weniger spannend ist ICQ – auch dank Diensten wie Whatsapp – augenblicklich für mobile Anwender. Sowohl für Android als auch iOS-Geräte gibt es nur ziemlich abgespeckte Versionen, aber genau hier will das Unternehmen nun ansetzen. Es soll nicht nur eine deutlich umfangreichere Version in Kürze kommen, man will den Funktionsumfang sogar so weit aufbohren, dass man mit der modernen Konkurrenz a la Whatsapp mithalten kann.

Demnach könnt ihr nicht nur Google Talk oder den Facebook Chat über euren ICQ-Account abwickeln, auch der Versand von Fotos und Videos wird vom Smartphone aus möglich sein, ebenso wie Location-Sharing. Der Login wird über eure Handy-Nummer erfolgen, was euch bei der neuen Version erlauben wird, ebenfalls kostenlose SMS zu verschicken, später wird sogar kostenloses Telefonieren über VoIP möglich sein.

Alles in allem nennenswerte Verbesserungen, die ICQ vielleicht technisch im aktuellen Jahrzehnt ankommen lassen. Dennoch muss die Frage erlaubt sein, ob man damit die abgewanderten Nutzer zurückgewinnen kann. Ende des Monats sollen die neuen Anwendungen im App Store und bei Google Play erhältlich sein und ich werde dann auch einmal einen Blick drauf werfen – aber ein dauerhaftes Nutzen anstelle von Whatsapp, Skype und Co kann und mag ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Was sagt ihr und was nutzt ihr aktuell, um euch mit euren Kontakten auszutauschen?
[youtube http://www.youtube.com/watch?v=GUQSVaaHRAk] Quelle: appgefahren.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Ich mach es eher andersherum. Ich habe meine noch verbleibenden ICQ Kontakte mittels ICQ-Transport in meinem Gtalk. Verbraucht auch am wenigstens Ressourcen aufm Handy, wenn ich das so mitbekommen habe. Außerdem braucht man kein extra Programm am PC, einfach GMail öffnen und los gehts 🙂

  2. GTalk und WhatsApp.

  3. Ich muss feststellen, dass im Zuge der weit fortgeschrittenen Aktivitäten meines Bekanntenkreises auf Facebook ich ICQ eig. nur noch mit sehr wenigen (genau genommen 2) Kontakten nutze. Der Rest läuft alles über Facebook ab. Liegt einfach daran, dass alles unter einer Oberfläche stattfindet und man nicht immer das Fenster gewechselt werden muss. Deshalb finde ich auch so Geschichten wie Facebookintegration in Skype (außer man nutzt das wirklich intensiv), Pidgin oder – wie gerade in der Entwicklung – Thunderbird eher kontraproduktiv, da ich da dann persönlich wieder das Fenster (oder den Bildschirm) wechseln müsste.

  4. Wenn das mit Push ist ne super sache, sonst nicht mein ding fürs handy

  5. Sehe ich das richtig, dass es keinen Mac OS nativ Client gibt? (Adobe Air gemurkse sehe ich nicht als native an). Ist da etwas in Planung?

    Ansonsten kann ich das Thema getrost Ad Acta legen.

  6. Na mal gucken ob sich das gegen WhatsApp und Co. durchsetzt, wünschenswert wär es ja, da mich bei WhatsApp diese Bindung ans Handy nervt. Momentan hab ich aber grad nur noch 3 – 4 Kontakte die ICQ benutzen, der Rest hat MSN und sonst alle nur bei Facebook. GTalk wird praktisch von keinem einzigen verwendet.

  7. Ich hab ICQ und den Facebook-Chat per Pidgin am Laufen. Funktioniert super. GTalk nutze ich super selten und WhatsApp nur als SMS-Ersatz, damit mir überhaupt jemand anwtwortet – es gibt da echt noch Leute ohne Inklusiv-SMS O_o

  8. Wüsste nicht warum meine Freunde nu wieder zu ICQ wechseln sollten. Der Messenger läuft nur noch wegen 3-4 Kontakten im Hintergrund und das wars. Whatsapp hat da definitiv den Pluspunkt bekommen und auch der Facebook-Messenger, Skype und Google Talk werden bevorzugt genutzt.

  9. Früher ICQ mit Miranda und Pidgin. MSN lief auch.
    Heute sehr stark Whatsapp und Facebook Chat. Vor allem der Facebook Chat und die Tatsache das fast alle dort sind hat bei mir ICQ verdrängt. 2 Kontakte nutzen noch ICQ und für diese start ich Meebo.

    Das was Mario sagte klingt sehr interessant. Das werde ich mal probieren.

  10. Nutze am Mac ICQ, MSN und AIM (für einige Kontakte in den USA) per Adium und als eigene Anwendung Skype. Am iPhone brauche ich nur WhatsApp.

    @caschy: Deine YouTube Videos sind für deinen Content zu breit, kann man nicht (mehr) auf maximieren klicken.

  11. Schön, dass ICQ so was vorhat.
    Damit habe ich die Möglichkeit, noch einer Firma meine Daten in den Rachen zu werfen.

    Gerade bei ICQ hätte ich da meine großen Bedenken. Hatten die nicht früher auch die ganzen Rechte an geschriebenem, rumgeschickten usw?

    Finde daher ICQ weiterhin als fragwürdig.

    (Aber hoffentlich gibt es dann die ProSieben-ICQ-App, voll mit dummen Spielen und nerviger Werbung)

  12. ich benutze trillian sowohl mobil als auch stationär. Hab auch mal whatsapp bzw chaton ausprobiert, kenne aber keinen der das nutzt somit für mich nutzlos 😉

  13. Ginkobrötchen says:

    ICQ hatte ich bisher wie AIM, Jabber und MSN über Miranda.
    Bis zu dem Punkt als die gesamte Welt auf Facebook und WhatsApp umgestiegen ist. Mein Miranda kann ich seitdem in die Tonne treten, ist nie mehr einer bei ICQ online 🙂

    Und den ICQ-Client hatte ich ohnehin ganz bewußt ignoriert; wer tut sich so einen Quark freiwillig an? Auf meinem Smartphone hat ICQ mit Sicherheit Hausverbot.

  14. Also eigentlich muss ICQ nicht zur whatsapp übertrumpfen, sondern direkt auch den SMS-Nachfolger „RCS-e“. Dann könnte ICQ wieder Top werden.

  15. Ich benutze noch sehr häufig ICQ. Weniger haben MSN, ganz wenige haben Jabber.
    Allerdings geht mir der aufgeblasene ICQ Client auf den Sack. Am Anfang habe ich noch lite Versionen ohne Werbung und zlangoo & Co. gebastelt (ernsthaft wer nutzt das), jetzt bin ich glücklicher Miranda Fusion User.
    Habe dank Miranda auch alle anderen Protokolle (für den Fall), habe mein Wetter und Online Radio im Blick und kann (dank Skype Protokoll) auch auf den Skype Client verzichten.

  16. Ich nutze Telefon, SMS, Viber und WhatsApp – GTalk würde ich nutzen, wenn meine Kontakte ein Google-Konto hätten – Aber da ich Facebook-Abstinent bin, kommt ausser GTalk keine andere Alternative in Frage (FacebookChat & Co.) – ICQ und MSN nutze ich teilweise auch noch, allerdings via eBuddy, ICQ 7 ist mir zu aufgeblasen)

  17. Ich nutze am Mac Messages/iChat (mit Facebook-Chat über Jabber) und am iPhone iMessage/Nachrichten und den All-In-One-Messanger IM+, das bekanntlich die meisten Chat-Dienste (auch Skype-Chat und Facebook-Chat) unter einer App vereint. Mein Skype-Konto ist mittlerweile meist offline. WhatsApp ist bäh, das will mein Adressbuch haben, bekommt es aber nicht, da ich da auch geschäftliche Verbindungen und Notizen drin habe.

  18. Also mittlerweile kann man ja fast jeden über mehrere Kanäle erreichen, und wichtig ist dabei ja fast nur, welcher am häufigsten abgerufen wird. Die Smartphonedichte hat in meinem Bekanntenkreis mittlerweile eine so hohe Dichte, dass ich fast alle entweder über Google Talk oder – auch die Iphoner – Whatsapp erreichen kann. Und da ist es halt wie mit Facebook auch: Wo die meisten sind, geht man selbst auch hin. Ich sehe im Moment nicht, warum ich ICQ reaktivieren sollte. Wenn da nicht noch eine Killerfunktion dazu kommt, wird Whatsapp wohl immer weiter wachsen.

  19. Ich habe letztens einen Bekannten getroffen, der meinte, dass er noch meine ICQ# hat – ich dachte nur: „Au ja, das gab es ja auch mal!“

    Aufgrund von Facebook und Skype ist ICQ für mich ins Nirwana verschwunden und wird hier – meiner Meinung nach – auch bleiben.

  20. ICQ wird bei mir auch noch genutzt. Allerdings eben unter Miranda. Zwar auch nur mit maximal drei Kontakten, aber das sind auch die wichtigsten 🙂 Für den Rest wird FB genutzt. Meine Versuche, andere Leute auf GTalk zu überreden sind leider meistens gescheitert 😀

  21. ICQ war damals der Messenger den alle hatten, neben IRC das Hauptkommunikationsmittel. Sollte ICQ das richtig angehen und den neuen Client auch fürs iPad anbieten (WhatsApp läuft weder auf dem iPad 3G noch auf dem iPod touch.) und die Werbung weglassen, werde ich wohl meine gute alte 7-stellige ICQ Nummer wieder ausgraben.

    Warum bei den Mitteln die es heute gibt werden sich einige fragen, die Antwort klingt etwas komisch/seltsam:
    Ich habe einige Freunde, bei denen spinnt der FB Chat andauernd oder geht garnicht auf dem Handy. WhatsApp haben komischwerweise sehr wenige Leute in meinem Freundeskreis. ICQ Nummer haben aber eigentlich alle.

    ICQ muss es nur richtig angehen, SMS Ersatz, Multimessenger, VoIP, Datenversand, alles richtig umgesetzt kann ICQ ganz schnel

  22. ICQ war damals der Messenger den alle hatten, neben IRC das Hauptkommunikationsmittel. Sollte ICQ das richtig angehen und den neuen Client auch fürs iPad anbieten (WhatsApp läuft weder auf dem iPad 3G noch auf dem iPod touch.) und die Werbung weglassen, werde ich wohl meine gute alte 7-stellige ICQ Nummer wieder ausgraben.

    Warum bei den Mitteln die es heute gibt werden sich einige fragen, die Antwort klingt etwas komisch/seltsam:
    Ich habe einige Freunde, bei denen spinnt der FB Chat andauernd oder geht garnicht auf dem Handy. WhatsApp haben komischwerweise sehr wenige Leute in meinem Freundeskreis. ICQ Nummer haben aber eigentlich alle.

    ICQ muss es nur richtig angehen, SMS Ersatz, Multimessenger, VoIP, Datenversand, alles richtig umgesetzt kann ICQ ganz schnell wieder oben mitschwimmen, das kann schneller gehen als wir alle schauen können, hab über 200 ICQ Kontakte, zwar sind davon zu Spitzenzeiten nur 30-35 online, aber es wird noch gen

  23. ICQ war damals der Messenger den alle hatten, neben IRC das Hauptkommunikationsmittel. Sollte ICQ das richtig angehen und den neuen Client auch fürs iPad anbieten (WhatsApp läuft weder auf dem iPad 3G noch auf dem iPod touch.) und die Werbung weglassen, werde ich wohl meine gute alte 7-stellige ICQ Nummer wieder ausgraben.

    Warum bei den Mitteln die es heute gibt werden sich einige fragen, die Antwort klingt etwas komisch/seltsam:
    Ich habe einige Freunde, bei denen spinnt der FB Chat andauernd oder geht garnicht auf dem Handy. WhatsApp haben komischwerweise sehr wenige Leute in meinem Freundeskreis. ICQ Nummer haben aber eigentlich alle.

    ICQ muss es nur richtig angehen, SMS Ersatz, Multimessenger, VoIP, Datenversand, alles richtig umgesetzt kann ICQ ganz schnell wieder oben mitschwimmen, das kann schneller gehen als wir alle schauen können, hab über 200 ICQ Kontakte, zwar sind davon zu Spitzenzeiten nur 30-35 online, aber es wird noch genUtzt.

    Würde sagen abwarten was da kommt, lassmer uns überraschen. 😉

  24. Sorry für das Dreifachposting 🙁 ka was da los war, Safari aufem iPad hat gerade total rumgespackt wies aussieht. Kannste das zuviel gepostet löschen

  25. Ich mag whatsapp nicht besonders. Wehre mich standhaft dagegen und kommuniziere mit Freundne grundsätzlich nur via gtalk. Der große Vorteil, ich kann auch am PC via Qip antworten,was sehr bequem ist.

    Meine ICQ Freunde haben sich von früher 40-50 auf 6-7 reduziert die regelmässig online sind. Mittlerweile ist gtalk deutlich in der Überzahl.

  26. Ich benutze eigentlich Whatsapp und iMessage. Ich hab mir ICQ aber letzte Woche mal wieder draufgespielt, als es in den einschlägigen Blogs immer mehr zum Thema wurde und muß sagen, das mir die App sehr gut gefällt. Facebook-Chat, meine Facebook-Themen hab ich auch direkt vor Augen, die Unterhaltungen zusammengefasst in Chats und vor allem kann ich ICQ mit der (15 Jahre alten) ICQ-Nummer an mehreren Geräten gleichzeitig verwenden, anders als Whatsapp.

    Mir fehlt nur noch eine Universalapp fürs iPad, für den Mac tut es solange noch ICQ2Go.

  27. Ich bin eigentlich inzwischen wieder mehr ein Fan von „Zentrierung“ geworden. Wenn ich also einen Messenger habe, mit dem ich whatsappen kann, chatten über verschiedene Protokolle, dann immer her damit.

  28. Facebook Chat und Skype, aber nur wenig. Es sind doch eh alle bei Facebook, warum also was anderes nutzen?

  29. Vermutlich wird es ICQ ziemlich schwer haben, gegen WhatsApp und Co anzustinken, weil es einfach sehr spät kommen wird. Klar, große Userbase, aber mobil haben sie einfach verpasst.

    Zudem kommen die Netzbetreiber und Handyhersteller mit einem integrierten RCSe / joyn. Und ich glaube nicht, wenn das erst einmal verfügbar ist, dass die Netze die Ports für instant-messaging offen lassen.

  30. GTalk! Einfach die Leute damit kontakten, die schon androidiert sind. Damit habe ich ziemlich schnell im androiden Bekanntenkreis Talk „etabliert“. Learning by habituation… 🙂

  31. Zu spät. Mit dem Besitz eines Macs und eines Smartphones stieg meine Twitternutzung und ersetze irgendwann ICQ/MSN und endgültig dann auch durch Skype.

  32. Eigentlich schade, dass solche Sachen wie z.B. ICQ, die ja über die Jahre viel an Erfahrung gewonnen haben, jetzt den Weg für Facebook und Co. frei machen müssen. Und ob nun Facebook oder auch WhatsApp lange erfolgreich sein werden kann auch keiner garantieren.
    Ob ICQ mit ihrer App nun einen Treffer landet kann jetzt noch keiner sagen. Man wird es ja dann sehen. Der Versuch am Ball zu bleiben,ist allemal lobenswert.

  33. Tja, icq benutzt wirklich keiner mehr… mal sehen wie sich das jetzt als whatsappkonkurrenz entwickelt, schön wärs ja mal wider

  34. Ich nutze MSN, ICQ und den Facebook Chat via Pidgin am PC.
    Allerdings sind MSN und vor allem ICQ da recht tot. Kaum mehr jemand online.

    Am Handy habe ich Whatsapp und den Facebook Messenger. Ab und zu kommt auch mal eine vereinzelte SMS, das aber auch immer seltener.

    (Habe auf dem Handy aber auch Slick für ICQ/MSN – just in case)

  35. chat online says:

    Ich denke, dass es noch viele Leute gibt die ICQ nutzen. Ich hatte allerdings noch nie einen ICQ Account und kann daher nicht viel sagen. Ich nutze eher Skype.

  36. Ny Alesund says:

    „nur eine verschwindend geringe Zahl meiner Online-Kontakte verwendet heute noch ICQ“ – ich bin gerne einer der verschwindene geringen zahl, aber ich bin auch gerne ein „old-fashioned-pro-user“.

  37. meine schöne icq# kann ich noch auswendig, auch wenn ich sie bereits mehrere Jahre nicht genutzt habe. Zeitweise hab ich icq auf mehreren Rechnern in meinem lokalen Netz installiert, weil es bei meinem damaligen Kenntnisstand die leichteste Variante war, Daten zu übertragen. Die Clients erkannten ihre interne Verbindung und schwupps lief der Transfer nicht mehr durchs Netz sondern auf voller Routerübertragungsrate.
    Heute findet der größte Teil meiner Web-Kommunikation über Skype und Mail statt.

    und jetzt geh ich mal schauen, was ich mit meiner icq# noch so anstellen kann

  38. ich finde es unglaublich, wie jemand den Orginal ICQ Client länger als eine Woche benutzen konnte, die ging mir damals so extrem auf den Nerv. Hab seitdem (also damals©) Trillian und bin wunschlos glücklich, allerdings bin ich auch kein Smartphonebesitzer oder FB-Freund (Trillian kann aber auch beides). Und die Leute, die sich jetzt über den AstraAccount beschweren: so habt ihr auf jeden Fall auf jedem Device die gleichen Accounts, also ich finds super

  39. Auf den WP7 habe ich erst vor ein paarWOchen ICQ installiert, schon da konnte es einiges, ich konnte mich mit meiner ICQ nr anmelden oder auch mit der handynr (dort hieß es das keiner meiner Kontakte ICQ installiert hat)
    Fand nur schade das ich meine Handy NR nicht zu meiner bestimmt 15 Jahre alten ICQ nr importieren kann (oder verbinden). Hoffe das kommt noch.

  40. Ach ICQ, da wird man ja richtig nostalgisch. Läuft immer noch im Hintergrund, auch wenn es immer weniger nutzen. Aebr um mit alten Haudegen in Kontakt zu treten, ist es immer noch Gold wert 🙂

  41. maggikartoffel says:

    Ha, Daniel, seh ich genauso, auch wenn’s echt immer seltener genutzt wird.

    Ich bin ja an sich skeptisch, wieso ICQ es jetzt besser als FB, WhatsApp & co haben soll, aber ich bin auch beeindruckt von den nostalgischen ICQ-affinen-Kommentaren hier im Blog. Scheint die Leute (mich eingeschlossen) irgendwie zu freuen, die uralte ICQ-Nummer (kann sie ebenfalls auswendig) wieder einsetzen zu dürfen. Und ja, Handynummer mit dem alten ICQ-Account migrieren wäre klasse…

  42. Also ich nutze gar kein ICQ mehr. Hab grad überlegt, wie eigentlich meine ICQ-Nummer ging… Früher war ICQ jeden Tag an, aber mittlerweile hab ich es noch nichtmal mehr auf meinem Laptop installiert

  43. Andreas V. says:

    Ich wundere mich wirklich immer mehr, wieso die längst vorhandenen Komunikationskanäle einfach nicht genutzt werden. Jabber gibt’s nun schon sehr lange. Mit Android und ner Googlemail-Adresse hat eh jeder schon einen Account. Genau so sieht es auch bei web.de und GMX aus. Alles ist schön kompatibel zueinander, und doch binden sich die Leute an inkompatible Anbieter, welche teilweise sogar kostenpflichtig sind. Ist es das gute Marketing jener Anbieter? Oder ist es einfach nur der Mainstream, der durch geschicktes Marketing „gelenkt wird“. Ich beobachte, dass es in der heutigen Zeit einfach „hipp“ und „in“ ist, bei einem ganz bestimmten Anbieter zu sein. Man „gehört dazu“. Es ist ähnlich wie bei Markenklamotten. Um „dazuzugehören“ braucht man eben gewisse Marken, und so ist es auch bei der Software oder bei der Wahl des Anbieters. Ist schon sehr amüsant, dies zu beobachten. 😉

    Ich persönlich bin beim Thema Komunikation sehr altmodisch. Ich nutze AUSNAHMSLOS nur Email. EIne Mailadresse hat doch tatsächlich JEDER in meinem Umfeld. 😉 Ich habe folgende Vorteile für mich entdeckt:
    – Hat so gut wie Jeder.
    – Kompatibel auch wenn jeder einen anderen Anbieter hat.
    – Sämtliche Zugangswege (Webmail, Email-Client, Smartphone-App)
    – Einheitlicher Universalstandart.
    – Mit Mail-Apps fast wie SMS nutzbar.

    Nach all diesen Punken wundere ich mich nun wirklich, wieso man nicht schon längst statt die Email zu „ersetzen“, sie lieber zum „Universalwerkzeug der Komunikation“ auszubaut???

  44. ICQ … hatte ich ja total vergessen 🙂 habs mal direkt auf dem Androiden ausprobiert. Super. Meine 6-Stellige Nummer funktioniert noch …. Facebook zu ICQ geht, Gtalk zu ICQ geht. Nette Smilies, Was will ich mehr. Client für alle Geräte, ein Client für alle Kontakte, das mag ich wohl. WhatsUP ?? Braucht doch kein Mensch.

  45. Ich benutze noch jeden Tag I Seek you, auch wenn ich gestehen muss, dass Facebook und Whats Applikation es mir sehr schwer gemacht haben. Von meinen hundert Kontakten kann ich noch gerade mal mit einer Hand voll kommunizieren, :-/.

  46. Ist ICQ tot? Wer kennt IFY?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.