ICQ: Kehrt der Dinosaurier unter den Messengern zurück?

ICQ – diese drei Buchstaben katapultieren mich zurück ins letzte Jahrzehnt, in der es für mich die perfekte Möglichkeit war, mich via Internet mit Freunden auszutauschen, oder einfach nur festzustellen, ob sie online sind. Lange Jahre hat mir der Chat-Service gute Dienste geleistet, aber irgendwann wurde es immer unpraktischer, ICQ zu verwenden. Spam hier, nervige Werbung da. Ich ging dazu über, Multi-Messenger wie Digsby zu verwenden, die neben dem ICQ-Protokoll auch mit mehreren anderen Diensten gleichzeitig zurecht kam. Um es kurz zu machen: nur eine verschwindend geringe Zahl meiner Online-Kontakte verwendet heute noch ICQ – Skype, Facebook-Chat und Co haben der einstigen Chat-Legende lange den Rang abgelaufen.

Noch weniger spannend ist ICQ – auch dank Diensten wie Whatsapp – augenblicklich für mobile Anwender. Sowohl für Android als auch iOS-Geräte gibt es nur ziemlich abgespeckte Versionen, aber genau hier will das Unternehmen nun ansetzen. Es soll nicht nur eine deutlich umfangreichere Version in Kürze kommen, man will den Funktionsumfang sogar so weit aufbohren, dass man mit der modernen Konkurrenz a la Whatsapp mithalten kann.

Demnach könnt ihr nicht nur Google Talk oder den Facebook Chat über euren ICQ-Account abwickeln, auch der Versand von Fotos und Videos wird vom Smartphone aus möglich sein, ebenso wie Location-Sharing. Der Login wird über eure Handy-Nummer erfolgen, was euch bei der neuen Version erlauben wird, ebenfalls kostenlose SMS zu verschicken, später wird sogar kostenloses Telefonieren über VoIP möglich sein.

Alles in allem nennenswerte Verbesserungen, die ICQ vielleicht technisch im aktuellen Jahrzehnt ankommen lassen. Dennoch muss die Frage erlaubt sein, ob man damit die abgewanderten Nutzer zurückgewinnen kann. Ende des Monats sollen die neuen Anwendungen im App Store und bei Google Play erhältlich sein und ich werde dann auch einmal einen Blick drauf werfen – aber ein dauerhaftes Nutzen anstelle von Whatsapp, Skype und Co kann und mag ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Was sagt ihr und was nutzt ihr aktuell, um euch mit euren Kontakten auszutauschen?
[youtube http://www.youtube.com/watch?v=GUQSVaaHRAk] Quelle: appgefahren.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Ich mach es eher andersherum. Ich habe meine noch verbleibenden ICQ Kontakte mittels ICQ-Transport in meinem Gtalk. Verbraucht auch am wenigstens Ressourcen aufm Handy, wenn ich das so mitbekommen habe. Außerdem braucht man kein extra Programm am PC, einfach GMail öffnen und los gehts 🙂

  2. GTalk und WhatsApp.

  3. Ich muss feststellen, dass im Zuge der weit fortgeschrittenen Aktivitäten meines Bekanntenkreises auf Facebook ich ICQ eig. nur noch mit sehr wenigen (genau genommen 2) Kontakten nutze. Der Rest läuft alles über Facebook ab. Liegt einfach daran, dass alles unter einer Oberfläche stattfindet und man nicht immer das Fenster gewechselt werden muss. Deshalb finde ich auch so Geschichten wie Facebookintegration in Skype (außer man nutzt das wirklich intensiv), Pidgin oder – wie gerade in der Entwicklung – Thunderbird eher kontraproduktiv, da ich da dann persönlich wieder das Fenster (oder den Bildschirm) wechseln müsste.

  4. Wenn das mit Push ist ne super sache, sonst nicht mein ding fürs handy

  5. Sehe ich das richtig, dass es keinen Mac OS nativ Client gibt? (Adobe Air gemurkse sehe ich nicht als native an). Ist da etwas in Planung?

    Ansonsten kann ich das Thema getrost Ad Acta legen.

  6. Na mal gucken ob sich das gegen WhatsApp und Co. durchsetzt, wünschenswert wär es ja, da mich bei WhatsApp diese Bindung ans Handy nervt. Momentan hab ich aber grad nur noch 3 – 4 Kontakte die ICQ benutzen, der Rest hat MSN und sonst alle nur bei Facebook. GTalk wird praktisch von keinem einzigen verwendet.

  7. Ich hab ICQ und den Facebook-Chat per Pidgin am Laufen. Funktioniert super. GTalk nutze ich super selten und WhatsApp nur als SMS-Ersatz, damit mir überhaupt jemand anwtwortet – es gibt da echt noch Leute ohne Inklusiv-SMS O_o

  8. Wüsste nicht warum meine Freunde nu wieder zu ICQ wechseln sollten. Der Messenger läuft nur noch wegen 3-4 Kontakten im Hintergrund und das wars. Whatsapp hat da definitiv den Pluspunkt bekommen und auch der Facebook-Messenger, Skype und Google Talk werden bevorzugt genutzt.

  9. Früher ICQ mit Miranda und Pidgin. MSN lief auch.
    Heute sehr stark Whatsapp und Facebook Chat. Vor allem der Facebook Chat und die Tatsache das fast alle dort sind hat bei mir ICQ verdrängt. 2 Kontakte nutzen noch ICQ und für diese start ich Meebo.

    Das was Mario sagte klingt sehr interessant. Das werde ich mal probieren.

  10. Nutze am Mac ICQ, MSN und AIM (für einige Kontakte in den USA) per Adium und als eigene Anwendung Skype. Am iPhone brauche ich nur WhatsApp.

    @caschy: Deine YouTube Videos sind für deinen Content zu breit, kann man nicht (mehr) auf maximieren klicken.

  11. Schön, dass ICQ so was vorhat.
    Damit habe ich die Möglichkeit, noch einer Firma meine Daten in den Rachen zu werfen.

    Gerade bei ICQ hätte ich da meine großen Bedenken. Hatten die nicht früher auch die ganzen Rechte an geschriebenem, rumgeschickten usw?

    Finde daher ICQ weiterhin als fragwürdig.

    (Aber hoffentlich gibt es dann die ProSieben-ICQ-App, voll mit dummen Spielen und nerviger Werbung)

  12. ich benutze trillian sowohl mobil als auch stationär. Hab auch mal whatsapp bzw chaton ausprobiert, kenne aber keinen der das nutzt somit für mich nutzlos 😉

  13. Ginkobrötchen says:

    ICQ hatte ich bisher wie AIM, Jabber und MSN über Miranda.
    Bis zu dem Punkt als die gesamte Welt auf Facebook und WhatsApp umgestiegen ist. Mein Miranda kann ich seitdem in die Tonne treten, ist nie mehr einer bei ICQ online 🙂

    Und den ICQ-Client hatte ich ohnehin ganz bewußt ignoriert; wer tut sich so einen Quark freiwillig an? Auf meinem Smartphone hat ICQ mit Sicherheit Hausverbot.

  14. Also eigentlich muss ICQ nicht zur whatsapp übertrumpfen, sondern direkt auch den SMS-Nachfolger „RCS-e“. Dann könnte ICQ wieder Top werden.

  15. Ich benutze noch sehr häufig ICQ. Weniger haben MSN, ganz wenige haben Jabber.
    Allerdings geht mir der aufgeblasene ICQ Client auf den Sack. Am Anfang habe ich noch lite Versionen ohne Werbung und zlangoo & Co. gebastelt (ernsthaft wer nutzt das), jetzt bin ich glücklicher Miranda Fusion User.
    Habe dank Miranda auch alle anderen Protokolle (für den Fall), habe mein Wetter und Online Radio im Blick und kann (dank Skype Protokoll) auch auf den Skype Client verzichten.

  16. Ich nutze Telefon, SMS, Viber und WhatsApp – GTalk würde ich nutzen, wenn meine Kontakte ein Google-Konto hätten – Aber da ich Facebook-Abstinent bin, kommt ausser GTalk keine andere Alternative in Frage (FacebookChat & Co.) – ICQ und MSN nutze ich teilweise auch noch, allerdings via eBuddy, ICQ 7 ist mir zu aufgeblasen)

  17. Ich nutze am Mac Messages/iChat (mit Facebook-Chat über Jabber) und am iPhone iMessage/Nachrichten und den All-In-One-Messanger IM+, das bekanntlich die meisten Chat-Dienste (auch Skype-Chat und Facebook-Chat) unter einer App vereint. Mein Skype-Konto ist mittlerweile meist offline. WhatsApp ist bäh, das will mein Adressbuch haben, bekommt es aber nicht, da ich da auch geschäftliche Verbindungen und Notizen drin habe.

  18. Also mittlerweile kann man ja fast jeden über mehrere Kanäle erreichen, und wichtig ist dabei ja fast nur, welcher am häufigsten abgerufen wird. Die Smartphonedichte hat in meinem Bekanntenkreis mittlerweile eine so hohe Dichte, dass ich fast alle entweder über Google Talk oder – auch die Iphoner – Whatsapp erreichen kann. Und da ist es halt wie mit Facebook auch: Wo die meisten sind, geht man selbst auch hin. Ich sehe im Moment nicht, warum ich ICQ reaktivieren sollte. Wenn da nicht noch eine Killerfunktion dazu kommt, wird Whatsapp wohl immer weiter wachsen.

  19. Ich habe letztens einen Bekannten getroffen, der meinte, dass er noch meine ICQ# hat – ich dachte nur: „Au ja, das gab es ja auch mal!“

    Aufgrund von Facebook und Skype ist ICQ für mich ins Nirwana verschwunden und wird hier – meiner Meinung nach – auch bleiben.

  20. ICQ wird bei mir auch noch genutzt. Allerdings eben unter Miranda. Zwar auch nur mit maximal drei Kontakten, aber das sind auch die wichtigsten 🙂 Für den Rest wird FB genutzt. Meine Versuche, andere Leute auf GTalk zu überreden sind leider meistens gescheitert 😀

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.