Huawei: Flaggschiff-Vorstellung wohl am 27. März in Paris

Huawei, deren aktuelles Flaggschiff das Huawei Mate 10 ist, wird – wie LG auch – ein Fernbleiben in Sachen Smartphone-Vorstellung auf dem Mobile World Congress nachgesagt. Dies könnte sich bestätigen, denn das Unternehmen verschickt derzeit an Pressevertreter eine Einladung in die französische Hauptstadt Paris. Gut möglich, dass man in der Metropole die neuen Geräte, darunter einen Nachfolger des Huawei P10 –  vorstellt. Am 27. März ist es laut der Einladung an der Zeit.

Der Claim von Huawei läuft unter „A RENAISSANCE is coming….“, wobei die Buchstaben AI hervorgehoben sind – eine Anspielung auf die Möglichkeiten des Prozessors. Schon beim Huawei Mate 10 legte Huawei großen Wert auf diese. Bereits Ende 2017 tauchte das P20 in einer Roadmap auf, wie auch die Plus- und Lite-Variante.

Wir werden sicherlich aus Paris berichten – und auch dort gilt für mich: „Datt beste am Wein is datt Pils danach“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich habe nicht so ganz verstanden, welches Modell wohl das neue „Flaggschiff“ von Huawei sein soll, das am 27. März in Paris vorgestellt wird …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.