HTC U12+ bietet laut DxOMark Mobile die beste Dual-Kamera

HTC hatte mir bereits bei der Vorstellung des neuen Flaggschiffs, also des HTC U12+, freudig mitgeteilt, dass dem Smartphone in der Bewertung von DxOMark Mobile die aktuell beste Dual-Kamera attestiert worden sei. Mittlerweile gibt es dann auch den Beweis, denn der Test unserer Kollegen ist kurz nach der Enthüllung des Geräts auch online gegangen. 103 Punkte hat das HTC U12+ als Gesamtwertung erhalten – was auch immer man mit der Bewertung des DxO Mark anfangen möchte. Somit liegt das Smartphone insgesamt einen Punkt über dem Huawei P20 (102 Punkte) und sechs Punkte hinter dem Huawei P20 Pro (109 Punkte).

Spannend: Im Bereich Foto sichert sich das HTC U12+ 106 Punkte. Hier liegt man einen Punkt hinter dem P20. Dafür liegt das HTC U12+ mit 95 Punkten für Video wiederum einen Punkt vor dem P20 mit 94 Punkten. Dabei enthüllt DxOMark Mobile auch, was an dem Smartphone von HTC im Test besonders positiv und negativ aufgefallen ist.

So punktet die Dual-Kamera des HTC U12+ unter anderem bei Fotos mit einem schnellen und genauen Autofokus, einer angenehmen Farbwiedergabe, überdurchschnittlicher Detailwiedergbabe und einer hochwertigen Bokeh-Simulation. Was Videos betrifft, so attestiert DxOMark Mobile der Kamera eine effektive Stabilisation, gutes Tracking von Objekten und generell wenig Noise.

Doch auch Schwächen bemerkt man. Etwa gebe es bei Fotos erkennbare Artefakte bei HDR-Aufnahmen und Probleme mit den Details bei Zoom-Knipsereien, sobald das Licht abnehme. Zudem käme bei Videos hinzu, dass Innenaufnahmen oft im Bezug auf den Weißabgleich Probleme bereiten. Auch sei ein Detailverlust bei schwachem Licht zu beobachten. Hinzu käme eine erkennbare Überbelichtung in helleren Bildbereichen bei HDR-Einsatz.

Bei DxOMark Mobile fällt man jedoch das Urteil, dass das HTC U12+ ein klarer Sprung gegenüber dem U11 sei und sich mit den besten Smartphone-Kameras problemlos messen könne. Speziell der Bokeh-Effeht, der Zoom und der Blitz sollen im Gesamtbild exzellente Ergebnisse liefern. Vergleiche man aber mit anderen Smartphone-Flaggschiffen, stehe das HTC U12+ etwas schlechter beim Dynamikbereich da.

Im Endergebnis sei das HTC U12+ aber aktuell eines der besten Smartphones, um Fotos und Videos aufzunehmen – das spiegelt sich eben auch in der Punktzahl von 106 wider. Wer also gerne mit seinem mobilen Endgerät Schnappschüsse knipst, ist offenbar beim HTC U12+ gut aufgehoben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Hmm, gerade das P20pro hat zwar einen großen Sensor, aber durch die Tripplecam und das ungeheure postprocessing (damit die Foto gut erscheinen) gewährleisten eine schlechte bis keine 3rd party App Unterstützung, selbst mit Treble und camera API2.

    • Deliberation says:

      Danke, endlich sagt’s mal jemand!

      Ich habe schon gedacht, meine Augen funktionieren nicht mehr. Überall wurde und wird das P20 Pro als der intergalaktische Durchbruch in der Smartphone-Photographie bejubelt. Und wenn ich mich die Bilder ansehe, kann ich nur „meh“ sagen. Vor allem Gesichter wirken derart verunstaltet, dass mir eine Jahre alte Kamera z.B. eines iPhone 6S deutlich lieber ist.

      Das HTC macht sich hier nicht schlecht und ist gerade bei Gesichtern deutlich besser. Man schaue sich bei DXO einfach mal die Vergleichsbilder der Frau bei Sonnenschein an. auf 100% sieht beim P20 das Gesicht trotz idealer Lichtverhältnisse aus, als nutze die Kamera ISO 3200. Beim HTC ist das deutlich besser, auch wenn wahrscheinlich dieser dubbelige Bokeh-Mode Teile des Bilds unschön verändert hat.

  2. Deliberation says:

    Test

  3. Erkennt man denn wirklich noch Unterschied bei den wenigen Prozent Abweichung?

  4. Michel Ehlert says:

    Also ich finde die Cam vom U11 schon super und sogar besser als die vom Mate 10 pro.. Ich denke das mit den Cams geht langsam genau wie mit den SoC in ein Bereich wo echt nur auf dem Papier irgend welche Ergebnisse stehen aber im Alltag nicht so eine Rolle spielen.

    • HTC Deutschland says:

      Hi Michel, definitiv haben wir die Kamera verbessert und das ist genau für unsere Foto-Liebhaber perfekt. Für den Alltag für den einen vielleicht zu perfekt. Aber apropos Alltag – unser HTC U12 Plus wurde in vielen Bereichen so weiter entwickelt, dass man das Smartphone problemlos mit einer Hand bedienen kann. Egal ob mit der linken oder der rechten – dank Edge Sense. Das solltest du dir auf jeden Fall mal anschauen. 🙂

  5. anthropos says:

    Die Fotos sehen oft besser aus, als sie im Alltag dann zustande kommen, wenn das Handy nur mit der Hand gehalten wird.

    Die Fotos des U12+ sehen gut aus, aber genauso empfand ich es bei den Bildern des U11. Ob der große Sprung mir also wirklich auffallen würde, ziehe ich in Zweifel.

    Vielleicht nächstes Jahr oder später, bis dahin könnte es noch mehr Unterschiede geben. Detailreiche Aufnahmen bei Nacht wären besonders beeindruckend; wenn dann noch überbelichtete Punkte (wie Lampen) bei Tag vermieden würden, wäre ich hin und weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.