HTC Nexus 9: Weitere Infos zu Googles neuem Tablet und Zubehör

Gestern haben Google und HTC das Nexus 9 Tablet vorgestellt. Wir haben für euch weitere interessante Fakten zum Nexus 9 zusammengestellt, die wir Fabian Nappenbach, Product Director HTC Central Europe, in einem Gespräch entlocken konnten.

Nexus9_02

Fangen wir direkt mit dem Zubehör an, denn hierzu hat man gestern nur wenige Worte verloren. So soll das Nexus 9 Keyboard Cover für 129 Euro in den Handel kommen. Die Tastatur soll auch außerhalb des Google Play Stores zu kaufen sein, wann und wie die einzelnen Einzelhändler beliefert werden, ist allerdings noch unklar.

„@ekwinoks“ fragte uns via Twitter: „Wird das Nexus 9 eine offizielle Dockingstation bekommen?“ Die Antwort von HTC dazu fällt leider negativ aus: „Leider wird es keine offizielle Dockingstation für das Nexus 9 geben.“

Ein Detail, welches ein wenig untergegangen ist: Sowohl das Nexus 6 als auch das Nexus 9 reagieren im Stand-By Modus auf „Google Now“-Befehle. Ein Feature, welches wir bislang nur vom Moto X kennen.

Das Nexus 9 soll über eine besonders gute Verarbeitung verfügen. Der Aluminium-Rahmen, welcher um das Tablet geht, soll gleichzeitig auch die Basis des Geräts sein. Das soll dafür sorgen, dass das Tablet sehr stabil ist.

Was das Nexus 9 noch von vielen anderen Android-Tablets unterscheidet, ist der vergleichsweise große 6.700 mAh Akku, welcher hoffentlich für eine ordentliche Akkulaufzeit sorgen wird. Auf der Front des Nexus 9 finden wir HTCs bekannte Boom Sound Lautsprecher, welche nochmals lauter und besser sein sollen als die des HTC One (M8).

Alles in allem soll es sich beim Nexus 9 um das eigentliche Highlight des diesjährigen Nexus Line-Ups handeln, hier möchte man die Neuheiten des neuen Android 5.0 besonders hervorheben (besserer 64-Bit-Support, ART, Material Design und Co.).

Wie steht ihr zum Nexus 9 von HTC?  Habt ihr weitere offene Fragen? Wenn ihr möchtet, könnt ihr ja an unserer Umfrage zu den neuen Nexus Geräten teilnehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Happig nochmal 130€ fürn Keyboard… Sonst kosten die von Logitech unter 100€. Dabei ist das Gerät ja schon kein Schnapper.

  2. Das Nexus 9 alleine liegt schon auf Apple-Niveau. Schade, dass es nicht günstiger geworden ist.

  3. @Tobi: aber wer will schon zum gleichen Preis ein iPad 🙂

  4. Leider kein Qi

  5. Unterstützt das Nexus 9 kabeloses laden?

  6. Das hat jetzt nichts mit den Nexus 9 direkt zu tun, aber gibt es generell einen Grund dafür die Kamera in einer der obere ecken und nicht mittig zu platzieren?

  7. Wenn man sich überlegt das dass Ipad Mini 2 (ehemals Retina) für 249 zu haben ist… Straßenpreis wird sicherlich noch niedriger sein. Fragt man sich wieso das Teil hier so teuer ist.

  8. mir leider zu teuer. Ansonsten würde es gut mein Nexus 7 ersetzen..

  9. Markus Kreß says:

    129€ ist unverschämt teuer. Ich hatte ja um die 60€ gehofft, aber dieser Preis ist ja völlig überzogen. Das man den hohen Preis für das Nexus 9 mit einer guten Qualität rechtfertigt ist ja noch ansatzweise nachvollziehbar, aber beim Cover nicht mehr. Für mich ziehe ich daraus den Rückschluss, dass auch dem Tablet abkassiert wird.

  10. plantoschka says:

    Für den Preis kriegt man ein iPad Air (1. Generation) oder für 100€ weniger ein iPad Mini Retina (2. Generation).
    Aus meiner Sicht bitten beide Geräte eine erheblich bessere App-Auswahl. Besonders qualitativ.

    Das Nexus 9 hat aber wohl mehr Power. Vermutlich vergleichbar mit dem iPad Air 2. Aber wer braucht die Power wenn die Apps nicht wirklich was hergeben.

  11. @plantoschka: das ipad air hat aber kein 802.11 ac, kein GPS, kein NFC, eine schwächere Kamera,…

  12. Also 129 EUR ist keine „ach das pack ich direkt mal mit in den Warenkorb“-Preis.
    Hatte generell mit etwas weniger gerechnet (auch beim Tablet).
    Zudem hatte ich die Hoffnung auf 64 GB Speicher. Was will ich mit 16GB wenn ich den nicht erweitern kann. Das Problem habe ich nämlich aktuell beim Nexus 4.

    Schön dass das Nexus 9 ordentlich Power hat, aber welche App genau benötigt die? Wenn ich nicht spiele, fällt mir wenig ein.

  13. Kein QI, keine Dockingstation, sicher auch kein Pogo-Pin. Absoluter Rückschritt. Da hilft mir auch kein größerer Akku, wenn ich das Gerät zum Laden jedes Mal an das Kabel anfrickeln muss. Außerdem sehe ich schon meine Kinder schon schief am Kabel ziehen. Ich dachte, kabelloses Laden wird langsam Standard. Es ist enttäuschend. Noch dazu für DEN Preis.

  14. 130 € ??!!! Für diese 0815 Tastatur die aussieht wie eine von Ebay aus Hong Kong??

  15. QI steht leider nicht auf der Specs-Seite. Hätte ich mir jetzt aber schon gewünscht. Und wenn es nur mit der 130 EUR teuren Hülle gehen würde.

  16. Warum nur kein Qi? Wollte einen Nachfolger für mein N7(2012), den ich mit dem Nexus-Lader verwenden kann. Muss ich tatsächlich noch einen N7(2013)-Restposten nehmen?

  17. @nightly

    GPS, NFC, Kamera?
    Braucht man das unbedingt bei einem Tablet???
    Dafür habe ich ein Smartphone.

    Dafür ist das Display vom Ipad größer als beim N9 und mehr Style hat es auch

  18. Eine Nexus-Serie ohne QI finde ich auch ein Witz
    Ging bei dem Tablet Google wohl nur darum, HTC eine Gefälligkeit zu erweisen

  19. Die wichtigeste Frage meiner Meinung nach : gibt es normale Cover für das N9 ohne Keyboard mit kleiner Standfunktion wie bei Apple?

  20. Schau mal bei amazon

  21. Und wie steht es mit einer notification led, für Mails etc – die schätze ich sehr bei meinem Nexus 4

  22. Dh. dann würde man 700€ zahlen für ein 32GB, 4G Nexus 9 mit Tastatur 😀

  23. Irgendwie is bei dem Preis nich das Nexus Feeling da… Das fühlt sich an wie ein HTC Tablet in Nexus Maskerade… Irgendwie waren die alten halt mehr „Nexus Identity“ und darum gehts doch als Kunden…

    Man merkt dass Nexus den Geek-Nexus verlassen hat und inzwischen „The original Google Androids“ sind… Und auch in den Köpfen der Käufer…

  24. Stolzer Preis, wenn man dann noch bedenkt das der HTC service unterirdisch ist.

  25. Mein Nexus 10 16GB hat damals auch 399 Euro direkt bei Google gekostet – günstig war das auch schon nicht. Das TastaturCover ist allerdings ein wenig überzogen – max 70 € wären okay für mich gewesen, allerdings sprengt 130 Euro doch den Rahmen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.