HTC Mini+: Das Telefon fürs Telefon

Bereits im Juli hat HTC die Smartphone-Fernbedienung Mini+ vorgestellt, nun ist diese samt Spezifikationen auch offiziell mit einer Produktseite vertreten. Das kleine Gerät ist quasi die Fernbedienung für das Smartphone. Einfache Dinge wie Telefonie, SMS, Email und Musiksteuerung sind damit möglich, ohne das Smartphone aus der Tasche bemühen zu müssen. Auch als Fernbedienung für den heimischen TV lässt sich das HTC Mini+ gebrauchen.

htc-mini-plus-slide-01

Für Business-Anwender kann das Bluetooth-Headset auf Steroiden auch als Präsentationshilfe genutzt werden. So kann man Präsentationen direkt steuern und dank integriertem Laserpointer auch das Publikum auf die wichtigen Stellen lenken. Laut HTC ist das Mini+ nur mit dem HTC One mini, HTC Butterfly S, HTC Desire 200 und HTC Desire 500 kopmpatibel.

[werbung] Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über Bluetooth, die Kopplung kann direkt über NFC stattfinden. Will man das HTC Mini+ mit anderen Geräten verwenden, kann man lediglich Gespräche annehmen und beenden. Weitere Funktionen sind nur mit den Geräten von HTC vorgesehen.

Der eingebaute 320 mAh Akku soll übrigens für eine Gesprächszeit von 9 Stunden gerüstet sein. Als Standby-Zeit werden 95 Stunden angegeben. Das 1,5 Zoll große OLED Display mit der sparsamen Auflösung von 128 x 128 Pixeln und 4 Graustufen, ist sicher kein großer Stromfresser. Mit 118,7 x 39,8 x 7,15 mm fällt das Gerät zwar schmal, aber generell nicht gerade klein aus.

Das HTC Mini+ spaltet die Geister. Für die einen ist es ein hilfreiches Gadget, für die anderen das sinnloseste Zubehör. Zu welcher Fraktion gehört Ihr?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ein Telefon fürs Telefon? WTF? Das ist so sinnlos…

  2. Ich schließe mich meinen Vorredner an. Total sinnlos.

  3. Ich lasse also mein Handy in der Hosentasche und hole stattdessen aus meiner anderen Hosentasche die Fernbedienung für mein Handy damit ich den eingehenden Anruf entgegen nehmen oder eine SMS beantworten kann? Sorry, aber es gibt Dinge die die Welt nicht braucht und DAS gehört dazu! Sinnlos!

  4. Damit das Handy nicht mehr in die Hand muss! Super Idee… 2014 wird das Modell mit Doppelsim erscheinen – da freu ich mich drauf und mein Fernseher auch.

  5. Business-Anwender kann das Bluetooth-Headset auf Steroide ..

    Netter Dreher – du meinst wohl Androide? Ich stelle mir gerade ein Headset auf Steroide vor …

  6. Was ein Quatsch…

  7. @oliver: „auf Steroide“ ist wohl schon richtig, schließlich ist es kein normales Bluetooth-Headset, sondern eins mit Superkräften, auf Drogen, eben Steroide. Klingt natürlich ähnlich zu Android, daher die Verwechselungsgefahr …

    Ich finde diese Erfindung auch dämlich. Was sollen die Kunden denn nun, laut Marktforschern, wirklich wollen? Die letzten Jahre sagen: immer schnellere und immer größere und größere Smartphones. Und auf einmal sollen die Kunden eine Miniversion für ihr Smartphone haben, weil das ja nun zu groß und schwer geworden ist.

    Da frag ich mich doch, was das soll. Entweder braucht man ein Gerät zum Surfen, dann kann man doch eher ein Tablet holen. Oder man will mehr telefonieren, vielleicht sollte man dann eher ein Smartphone kaufen, was an sich schon praktischer (kleiner, leichter) ist. Aber achje, das wird heutzutage ja nicht mehr hergestellt. Da bleibt dann nur noch, eine leichte Fernbedienung für das Smart-Phablet zu kaufen, damit man wieder in Ruhe und lange telefonieren kann. Zwar hat man im Endeffekt dadurch noch mehr Gewicht zu tragen, hat zwei Geräte zum Aufladen und muss doppelt Geld ausgeben, aber durch langjährige Erziehung durch den Kommerz werden die Leute das schon kaufen. Geschickt eingefädelt, liebe Hersteller, seeehr geschickt.

  8. Was kostet so ein Spaß und warum sollte es nicht mit dem HTC One kompatibel sein?

  9. Ach so, klar, diese Smartphones sind ja so vollgepackt mit Features, dass man zum bequemen telefonieren eben ein zusätzliches Telefon braucht, wegen der Akkulaufzeit und Sprachquali. Ne, klar. Hauptsache, immer neue Gadgets auf den Markt werfen. Genau damit geht ein gewisser großer Anbieter seinen Kunden nicht auf den Senkel und verdient vielleicht gerade deshalb so gut. Unnötiges Gadget IMHO. Moderne Smart TVs haben eh meist eine gute, funktional umfangreiche Fernbedienung, und das heimische TElefon wird wohl kaum gegen dieses Ding ersetzt, wird eh teurer sein als ein ordentliches schnurloses Telefon.

  10. Also ich war froh, als ich den pda los war und nur noch ein Gerät dabei hatte (und nur ein Netzteil)… Back to the Future

    PS. Der Ausdruck „auf steroiden“ funktioniert auf deutsch rein gar nicht. Auch medizinisch ist er sinnlos. Vergiss ihn einfach

  11. Das Teil soll wohl für Daheim gedacht sein. Zuhause das Smartphone ins Dock zum Laden, Musik hören, was auch immer. Soll ja Leute geben die komplett aufs Festnetz verzichten. So muss man nicht das Smartphone ausm Dock nehmen wenn jemand anruft…

  12. Gerrit Gehring says:

    Ich weiß gar nicht was alle haben, ich finde das Ding durchaus sinnvoll, den einzigen Nachteil den ich zu anderen Geräten sehe, ist der fehlende „Headset für’s Headset“ Support.
    Genau so ein Teil habe ich mal für den Freund meiner Mum bestellt, er konnte einfach 2-3 „Bluetooth Headsets“ im Auto mitnehmen, dort sein Handy anstecken und bei schwacher Batterie das nächste Headset nehmen. Telefonieren simsen, mehr muss das Ding eigentlich nicht können.
    Schwach finde ich das es nur mit den HTC Geräten funktioniert und ich denke den Preis will ich auch nicht erfahren…

  13. Ich hatte mir so ein Ding immer gewünscht, aber nicht fürs Smartphone (finde ich auch sinnlos), sondern für ein 3g fähiges Tablet mit Telefonie Funktion. Wollte mir einmal ein Galaxy Note 8.0 3G kaufen und habe genau so ein Gadget gesucht, um das grosse Teil nicht an mein Ohr halten zu müssen. Gabs damals noch nicht!
    Heute brauche ich ein Nexus 7 2Gen Wifi zusammen mit einem alten Galaxy S (1st gen!). Das tuts auch zum anrufen und für den mobilen Hotspot. Der Rest läuft auf dem Nexus 7.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.