HP Chromebook 14: HP stellt erstes Chromebook mit AMD-Prozessor vor

Im Vorfeld der CES in Las Vegas hat HP ein neues Chromebook vorgestellt. Die Besonderheit: Es ist ein Chromebook mit AMD-Prozessor. Das HP Chromebook 14 soll noch diesen Monat erscheinen und damit früher als das AMD-angetriebene Modell von Acer, das Chromebook 314, welches im Februar erwartet wird. Das HP Chromebook 14 soll ab 269 Dollar starten und auf AMD A4- und A6-CPUs sowie die integrierte Radeon-Grafik R4 und R5 setzen. Über 9 Stunden soll der Akku laut HP halten.

Spezifikationen

Startpreis $269
Prozessor AMD A4 / AMD A6
Display 14-inch, 1366 x 768 non-touch / 1920 x 1080 touchscreen ($30 extra)
GPU Radeon R4 / Radeon R5 (Integrated)
Ports 2x USB Type-C, 2x USB 2.0
RAM 4GB
Speicher 32GB eMMC
Akku Up to 9:15
Gewicht 3.4 pounds
Maße 13.27 x 8.93 x 0.72 inches

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Genau ….wir haben 2019 aber in die Kisten kommen die alten lahmen A4/A6….Was soll dieser Mist HP?

    • Ich frage mich auch gerade ist das wirklich der 5 Jahre alte A4/6?
      Wenn ja dann hoffe ich das der Laptop direkt mit einem Henkel kommt, dann lässt sich das einfacher wegschmeißen.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      In einem c’t Artikel zu den neuen Ryzen 3000 war die Rede davon, dass AMD noch eine Menge dieser Prozessoren auf Halde hat und diese jetzt unter neuem Namen sehr günstig für verkauft. Bisher wollen Acer und HP Chromebooks Geräte damit bauen.

  2. Warum ist da ein Foto von 2002?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.