Honor 8: Update auf Android Oreo scheinbar nicht geplant

Update unten! Das Huawei-Tochterunternehmen Honor hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt, wenn man bedenkt, dass man erst 2014 mit der internationalen Vermarktung begann. Das Honor 8 gehört zu den Smartphones, die zum damaligen Zeitpunkt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen konnten, entsprechend beliebt ist das Gerät. Auch heutzutage ist es immer noch eine Alternative, doch so wie es aussieht, werden sich Nutzer des Smartphones mit Android Nougat begnügen müssen.

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da veröffentlichte Honor das Update auf EMUI 5.0 (Android Nougat). Ein Jahr später antwortet der offizielle Twitter-Account von Honor India auf die Frage eines Nutzers, ob denn bald das Oreo-Update für das Honor 8 ausgeliefert wird, leider negativ.

https://twitter.com/HiHonorIndia/status/952865541970124800?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.androidpolice.com%2F2018%2F01%2F15%2Flooks-like-honor-8-wont-get-oreo%2F

Man redet sich mit Hard- und Software-Limitierungen raus, doch was genau der Grund ist, wird nicht kommuniziert. Wirklich schade, da die Hardware des Smartphones locker für Oreo ausreichen sollte.

Ich will Honor hier keinen Kapitalismus unterstellen. Vielleicht gibt es ja auch irgendwelche Besonderheiten bei dem indischen Gerät und andere Versionen erhalten Oreo, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch relativ gering.

Update 16.01.18: Honor hat sich noch einmal generell zu Updates geäußert, die Aussage von Honor in Indien ist demnach nicht für alle Versionen der Geräte zutreffend:

„Liebe Medienvertreter,

uns erreichen immer wieder Anfragen zu geplanten Updates für unser aktuelles Smartphone-Portfolio. Wir möchten hier noch einmal darauf hinweisen, dass Aussagen über andere Märkte nicht zwangsläufig für den deutschen Markt gelten (aktuelles Beispiel Indien).

Nach wie vor prüft Honor die Kompatibilität seiner Geräte mit Android 8 (Oreo). Honor ist dabei immer bestrebt, das bestmögliche Nutzererlebnis für seine Fans sicherzustellen. So hatte das Honor 8 bereits letztes Jahr ein Update auf Android 7 (Nougat) erhalten. Für das Honor 9 läuft bereits der Beta-Test für Android 8. Ebenfalls in Planung für ein Update auf Android 8 ist das Honor 7X. Ob und wann weitere Geräte folgen, werden wir bekanntgeben, sobald die interne Prüfung abgeschlossen ist.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Die Geschichte kenn ich schon vom Honor7, als dieses aufgrund Googles Hardwarevorgaben kein Nougat Update bekam. Denke aber, dass es hier beim Honor 9 nur ein vorgeschobenes Argument ist.

  2. Sorry, meine natürlich Honor8

  3. Android-Wegwerfware halt.

  4. na wunderbar 🙁
    ich frag mich immer, warum dann die ganzen custom roms laufen, wenn es tatsächlich hardware limitierungen geben sollte.

  5. Markus Maier says:

    Laut Deinem Link startete das Honor 8 aber erst 2016. So gesehen ist ein einmaliges Android Upgrade leider im Rahmen des normalen. Huawei ist ein Ggewinnorientiertes Unternehmen. Entscheidungen sind im Grunde immer kapitalistisch (man muss das wOrt ja nicht mit zusammengebissenen Zähnen aussprechen ;-))

    Letztlich ist das ganze Android-System kaputt. Ich meine – was schimpfen die Leute über Microsoft! Aber ein Laptop, der mir mal mit sagen wir Win Vista ausgeliefert wurde, tut es heute immer noch mit Win 10. Freilich: Ich sollte besser auf das ganze Grafik-Schicki-Micki verzichten, aber was soll’s: Ich kann, so lange die Komponentenhersteller Treiber ausliefern, mein System nach Lust und Laune aktualisieren. Daran krankt eben Android: Ich bin auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, dass der Hersteller alle einzelnen Treiber zusammenführt und es mir in ein Komplettpaket packt. Ja, bei Apple ist das nicht anders, aber im Gegensatz zu einem Handyhersteller bringen die keine „50“ Modelle pro Jahr auf den Markt und pflegen ihre Produkte ausreichend lang.

    LG Markus

  6. Was ist denn mit „Kapitalismus unterstellen“ gemeint? Das klingt hier wie ein Schimpfwort. Ich weiß nicht ob du vielleicht in Kuba lebst. Oder in China, doch selbst da gibt es den Staats-Kapitalismus.

    Jedes Unternehmen muss sich im Westen nach kapitalistischen Prinzipien ausrichten, sonst kann es nicht existieren..

    Einem Unternehmen Kapitalismus vorzuwerfen ist also wie einem Unternehmen vorzuwerfen, dass es Geld für seine Produkte verlangt, hanebüchener Unsinn..

    Auch von einem Tech-Blogger kann man ein Mindestmaß an Allgemeinbildung und gesellschaftlichem Wissen verlangen.

  7. Hans Günther says:

    Ab sofort kaufe ich nur noch Android One Geräte!

    Was Huawei und Konsorten abziehen ist doch ein schlechter Witz!
    Da spielen die anderen Hersteller wie Samsung, HTC, Sony und LG aber noch in einer anderen Liga (zumindest bei den Flaggschiffen gibt’s doch hier meist 2 Major Updates).

  8. Das wundert mich jetzt etwas. Ende September 2017 bekam ich auf die Anfrage beim deutschen Support für das 6X folgende Antwort:

    „Die meisten unserer Geräte werden das Update auf Android 8.0. erhalten. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht genau sagen, wann die Ausrollung für unsere Geräte beginnt. Für aktuelle Informationen schauen Sie auf unserer Homepage vorbei unter: consumer.huawei.com/de. Momentan arbeitet unsere Entwicklungsabteilung daran Android 8.0 auf unsere Geräte anzupassen. Vergessen Sie bitte nicht, das Update wird in verschiedenen Wellen ausgerollt, um mögliche Fehler in der Firmware auszuschließen. Die Benachrichtigung über die Bereitstellung des Updates für Ihr Smartphone erhalten Sie als Pop-Up Meldung auf Ihrem Bildschirm. Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne erneut kontaktieren.“

  9. Alexander Mauß says:

    Ich habe auf meinem xiaomi mi a1 zwar bereits oreo, hätte aber auch gut mit nougat weiterleben können. android ist für mich bereits so weit entwickelt, dass – zumindest auf ebene der benutzeroberfläche – die major updates für mich vernachlässigbar sind.

    wichtiger finde ich die sicherheitsupdates und da finde ich es toll, dass es mit dem mi a1 sowie dem htc u11 life endlich zwei mittelklasse smartphones zum günstigen preis gibt, die regelmäßige sicherheitsupdates liefern. darüber hinaus scheinen ja auch mit bq und nokia zwei weitere anbieter verstanden zu haben, dass sicherheitsupdates relevant sind. wenn ich ein high end gerät bräuchte und regelmäßige updates will, würde ich mir ein pixel kaufen.

    für mich waren beim kauf 2 aspekte relevant:
    1. android one und damit garantiert sicherheisupdates für 3 Jahre
    2. snapdragon prozessor, damit ich danach die chance auf ein customrom habe, sofern ich das smartphone länger als drei jahre mit aktuellen sicherheitsupdates nutzen will – wobei ich 3 Jahre Nutzungszeit für ein smartphone was 250 euro kostet schon ganz schön lange finde..

    just my 2 cents.

  10. @Alexander
    Das Android One Moto X4 nicht zu vergessen, als weiteres Mittelklassegerät.

  11. Wer heute noch klagt, dass er keine Updates erhält ist selbst schuld! Nein, ich möchte hier nicht die Hersteller im Schutz nehmen, aber mittlerweile wird überall berichtet und es gibt genug Erfahrungswerte um zu wissen wer Updates liefert und wer nicht!

  12. Ich kaufe selbst immer Geräte mit gutem Support für custom Roms. Aber zumindest für mich ist das immer ein Glücksspiel. Beispielsweise hat ein LG G2 mit lineageos super funktioniert. Bei zwei S5 allerdings hat sich die Akkulaufzeit nach der Installation von lineageos sofort halbiert.

    Außerdem macht sich fast bei allen Geräten der fehlende Kamera Treiber bemerkbar. Die Qualität der Fotos ist oft deutlich schlechter als die beim System des Herstellers.

    Ich sehe das aber ansonsten so wie @Alexander Mauß. Solange wenigstens Sicherheitsupdates kommen ist es für mich okay. Microsoft ist mit Windows (vor Windows 10) ja auch ähnlich verfahren. X Jahre neue Funktionen und dann nur noch Sicherheitsupdates für ein paar Jahre. Von den neuen Android Funktionen bekommt man meistens sowieso nichts mit bzw würde vielleicht eine ganz praktische Funktion nutzen.

  13. @Mo: Das X4 hat in Europa kein Android One.

  14. Also ich bin der Meinung hier muss ne EU-regelung her die Vorschreibt 3 oder gar 5 Jahre. Wäre gleich viel weniger Elektroschrott. Wenn ich sehe das mein S3 jetz bald 6 wird und jetz den dritten Akku braucht okay aber ich benutze es zum Rom testen.. Läuft prima mit Leanage OS 14.1..

    @ Hans LG ist mit der größte dre…. Laden was Updates angeht mein LG G4 hatte in dem Jahr wo ich es benutz habe nur ein einziges Sicherheitsupdate bekommen 08/16 des wegen hab ichs 08/17 verkauft. Und wenn ich sehe wie Unpfleglich Samsung mein Tab a 10.1 behandelt traurig. Auch das S7 Oreo kommt ja in Q3 18 toll. Wie bei meinem Tab Nougat kommt wenn Oreo schon draußen ist.

  15. Billig kaufen und dann über fehlende Updates beschweren. Es gibt schon einen Grund, warum Pixel und iPhone eben nicht nur 250 Euro kosten.

  16. @Dominik
    Wie erklärst du dir dann Android One?

  17. @Mo – Von welchen Märkten reden wir?

  18. Alexander Mauß says:

    @Dominik: Wie wäre es mit Deutschland, um nicht zu sehr in die Ferne zu schweifen…

  19. @Dominik: Was haben Märkte mit „Machbarkeit“ zu tun.?
    Denkst du die machen das aus Nächstenliebe, oder zahlen drauf?
    Wohl kaum.

    PS: der Grund warum „Pixel und iPhone eben nicht nur 250 Euro kosten“, ist wohl hauptsächlich Gier…oder hälst du den 4-5 fachen Preis eines Android One, tatsächlich für realistisch und gerechtfertigt?

  20. vel2000 – wie gesagt: billig kaufen und dann beschweren geht halt nicht. Die Hersteller, die eine mieserable Update-Politik fahren sind bekannt.

  21. phrasemongerism says:

    Welche Geräte, außer möglicherweise den Pixel-Geräten, sind denn am besten unterstützt durch Custom ROMs? Früher habe ich gerne mal die ROMs gewechselt, habe aber total den Überblick verloren. Mir nutzt es nur nichts, wenn ich mir jetzt ein Gerät anlache und dann nicht mal mehr Custom ROMs bekomme in 2 Jahren, geschweige denn offizielle Builds. Ich habe keine Lust, nur wegen den regelmäßigen Updates zu Apple wechseln zu müssen.

  22. Aua, aber gerade die hat man eben nicht bei den Android One-Geräten…

  23. Da muss ich OnePlus ja definitiv loben. Verstehe teilweise Kommentare bei dem Phone nicht, wegen angeblich schlechter Updatepoltik. OP3 im Juni 2016 erschienen, Update auf Nougat im Dezember 2016, Update auf Oreo im Dezember 2017. Als nicht Nexus/Pixel Gerät durchaus eine gute Bilanz.

  24. @Dominik
    Sag mal, hast du Schwierigkeiten den Sinn geschriebener Worte zu verstehen? Oder bist du ein Troll? Wir drehen uns im Kreis, siehe mehrere Antworten an dich weiter oben.

  25. Beruhigt euch. Laut Überschrift kommt das Update ja… 😉

  26. @NickS

    Nein, ich meine, dass das Update ja nur SCHEINBAR nicht geplant ist. Er meinte aber wohl anscheinend… (sorry, aber das sind die Feinheiten der deutschen Sprache)

    Aber „Update unten!“ ist auch nicht schlecht…

    Ansonsten ärgere ich mich auch darüber, dass mein P9 dann wohl eventuell auch kein Update bekommt…

  27. Habe es mir jetzt für 199 Euro beim Saturn gekauf tund bin gespannt wie es sich im vergleich zum Mate 9 macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.