Halbschlaf dank Social Media Overload oder Durchschläfer?

Wir schreiben das Jahr 2012. Social Media steht schon längst nicht mehr in den Anfängen und so gut wie jeder nennt mittlerweile ein Smartphone sein Eigen. Das Alles ist auch super, wie ich finde. Man sollte sich nicht gegen Fortschritt oder gar das Internet wehren.

Um es nur auf die großen Dienste zu beschränken, läuft das eigentlich bei mir so:

  • Facebook dient, bis auf 3-4 Ausnahmen, ausschließlich zur privaten Nutzung.
  • Twitter läuft nebenher auch recht flüssig. Sei es für den Lacher zwischendurch oder aber einem Langzeitverfolgten ein wenig hinterher zu stalken.
  • Und wenn es mal ganz lange auf Toilette dauert, schaue ich auch bei Google+ rein.
  • WhatsApp ist ein guter Weg sich kostenlos auszutauschen. Oder eben iMessages.
  • In meiner Feedmaschine tümmeln sich derzeit 134 abonnierte Blogs. Diese lese ich entweder direkt im Reader oder eben auf mobilen Geräten via Reeder-App.
  • Mails? Haben fast schon mehr Priorität als SMS’en (schlimmes Wort).
  • Im letzten Punkt festgestellt: Telefonieren und SMS verschicken kann das Ding ja auch noch. Übrigens in meinen Augen totaler Wahnsinn, dass Netzbetreiber immer noch mit SMS’en Geld verdienen.

Nun kommt aber der Punkto Schlaf ins Spiel, der nicht zu verachten ist und wo man all diesen hippen Shizznit nicht benötigt. Ich habe schon mal darüber nachgedacht, das Gerät nachts in den Flugmodus zu schalten. Einfach, damit absolute Stille auf dem Nachttisch herscht. Lautlos ist es sowieso schon zu 95% seiner Zeit.

Das Doofe daran ist aber, dass dann auch keine Anrufe/SMS (im Notfall) mehr reinkommen können. Ihr wisst schon, man muss ja erreichbar sein. Auch nachts, im Schlaf. Das Alles ist schlimm, aber im Notfall möchte ich nicht darauf verzichten.

Die einzige Möglichkeit wäre nun, dem Telefon das W-Lan und die mobile Bandbreite zu nehmen. Dafür gibt es aber keine OneClick-Lösung und mich würde es spätestens am 3. Tag aufregen.

Mein Wunsch an die Hersteller wäre, eine Anruf/SMS – Only – OneClick – Funktion (für diesen Namen sollte ich diverse Patente beantragen) direkt im OS auszuliefern und ich würde wahrscheinlich besser schlafen.

Wie handhabt ihr das? Völlige Stille dank Flugmodus? Oder lasst ihr euch auch vom Vibrieren ablenken oder gar aus dem Schlaf reissen?
 

ach1m im www | Twitter | Google+ | QUOTE.fm

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

112 Kommentare

  1. Flugmodus. Schont auch den Akku.

  2. Ich hab nach einigen Monaten sämtliche Benachrichtigungen aufm Smartphone für Email, Facebook und Co. deaktiviert. Lediglich Anrufe, SMS und WhatsApp/Viber werden als „wichtig“ genug angesehen um einen zu belästigen, alles andere wird nur noch bei Bedarf konsumiert. Meistens reicht es, um nachts ungestört zu schlafen 🙂

  3. Einfach mit der passenden App. Für Android habe ich „Profile“ mit Whitelist Erweiterung genutzt und bin jetzt zu Llama gewechselt (da Standortbasierte Profile möglich). Einfach für die Nacht ein extra Profil angelegt, in dem nur Anrufe und SMS von bestimmten Kontakten signalisiert werden.
    Wer sich den Klick sparen will kann das Ganze auch per Zeit oder Ort automatisieren.

  4. Alles an aber lautlos 😉
    Ladekabel machts möglich, hab aber auch einen Klinkenanschluss da falls ich was hören will oder mich via Stereo wecken will^^

  5. flugmodus! ich lass mich doch nicht für irgendwelchen scheiß wecken 😀 wer was ganz wichtiges hat kann immer noch am festnetz anrufen.

  6. Beim meinem SGSII (wie auch bei allen androiden Maschienen) schalte ich nachts auf Silent und die Vibration aus. Ergo: kein Aufschrecken in der Nacht weil das Smartphone durch Vibra-Alarm am Nachttisch kratzt 😉 und auch aus den Lautsprechern totenstille…

    Schöne Grüße
    Patrick

  7. Smartphone im Arbeitszimmer. Höre ich im Schlafzimmer nicht. Festnetz only.

  8. Nachts immer Flugzeugmodus.
    Aber ansonsten beiße ich leider auch immer in den sauren Apfel und nehme die langen Menüwege zu den mobilen Daten – Schaltern bzw. WLAN war…

  9. Für diese Problematik gibt es zumindest auf Android diverse App Lösungen. Ab Uhrzeit sagen wir mal 22 Uhr wird Wlan ausgeschaltet. Das Handy wird auf Lautlos geschaltet und nur noch Kontakt XX und YY können mit Klingeln anrufen für Notfälle. Ich persönlich nutze dafür Llama. Vibration und helles Display stören mich aber eh nicht da ich tief schlafe. Wie das ganze unter iOS aussieht (anhand des Screens) weiß ich aber nicht. Aber es gibt doch für alles eine App ;D

  10. Dafür habe ich den Profile Scheduler
    https://market.android.com/details?id=com.wetpalm.ProfileScheduler&hl=de
    Damit gehen WLAN, Bluetooth Nachts aus und das Gebimmel und Gepiepse ist auch auf lautlos.

  11. SBSettings draufmachen, dann kannst du ganz leicht WLAN und DATEN ausschalten

  12. @Kevin LMAA heisst die App, richtig? 😀

  13. Mein Nexus S kommt jeden Abend in den Dock und darf dort im Flugmodus aufladen 🙂

  14. Also beim jailbreak iPhone schalte ich einfach alle Push-Notification und Mail-Notification aus. Somit habe ich Ruhe vor den App-Benachrichtigungen. Die Telefon-Funktion kann aktiviert bleiben um für wichtige Anrufe bereit zu sein…

    Wie macht ihr das?

  15. Ich habe mein S2 nachts auch immer im Flugmodus, da das Gerät so schnell wieder einsatzbereit ist. Zwar nutze ich es auch als Wecker, aber das würde ja auch im ausgeschalteten Zustand funktionieren.

    Ansonsten kann ich nur empfehlen mal ein wenig im App Store zu suchen. Dort gibt es mittlerweile „eine“ App, die beim Anklicken die WLAN Verbindung trennt, oder ähnliches durchführt. Den Namen weiß ich leider nicht mehr. Ist glaube auch kostenpflichtig (dürften 79ct gewesen sein). Bin kein iOS Nutzer, daher hab ich den Namen nicht parat.

    LG WortPixel

  16. Ich habe nachts die App Sleep Bot Tracker Log an.. Die zeigt mir an, wie lange ich schlafe und stellt nachts per „one-click“ das WLAN aus und den Ton auf lautlos…

    https://market.android.com/details?id=com.lslk.sleepbot&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5sc2xrLnNsZWVwYm90Il0.

  17. Wenn man ein SmartPhone mit NFC Chip besitzt kann man sich auch einfach einen NFC Tag (kostet nur etwas 1€ das Stück) auf den Platz legen oder kleben wo man nachts sein Handy platziert. Darüber lässt sich dann automatisch auf ein entsprechendes Profil umschalten – zumindest bei Android. Finde ich persönlich praktischer als zeitbasierte Profile.

  18. Da ich auch nicht wach werde wenn sich meine Freundin neben mir föhnt, juckt mich Vibration so gar nicht 😀

  19. An die iOS-Nutzer:

    Es gibt für z.B. den Flugmodus ja schon halbgare OneClick – Lösungen.

    (http://brdrck.me/settings/) mit dem iOS-Gerät aufrufen und auf dem Homescreen ablegen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.