Google will Cloud-Spezialisten Velostrata übernehmen

Google hat im hauseigenen Unternehmens-Blog verkündet, dass man den israelischen Cloud-Spezialisten Velostrata übernehmen wolle. Spezialisiert ist Velostrata auf Technologien für die Cloud-Migration, also den Umzug von Daten. Zielgruppe sind dabei Geschäftskunden. Auf der Website des Unternehmens ist dann ebenfalls bereits zu lesen, dass Velostrata Teil der Google Cloud wird – sollten alle verantwortlichen Behörden zustimmen.

Laut Google biete Velostrata Firmen die Option Daten in die Cloud bzw. innerhalb jener im eigenen Tempo umzuziehen. Daran hat man offenbar bei Google Gefallen gefunden, so dass man mit den Techniken des israelischen Anbieters die Google Cloud aufpeppen will. Als zwei wesentliche Vorteile nennt Google einerseits die Option Workloads von lokalen Computern und Speichermedien auszulagern – und so etwa die eigene Hardware zu schonen. Andererseits lässt sich natürlich in der Cloud automatisiert auf vereinfachte Weise auch mit großen Datenemengen arbeiten, die zudem flexibler zur Verfügung stehen.

Google zeigt sich bereits begeistert und erklärt, dass die Cloud-Migration-Techniken von Velostrata die Google Cloud langfristig enorm bereichern sollen. Bevor der Deal abgeschlossen ist, müssen aber nun eben noch die jeweiligen Behörden zustimmen. Sicherlich hofft Google, dass viele Unternehmen dadurch den Umzug in die Google Cloud als leichter empfinden und dem Reiz nachgeben, ihre Workloads auf die Google Compute Engine auszulagern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. Das Stichwort: „Google Compute Engine“ hat mich etwas stutzig gemacht Denn für das Verlagern von
    Geschäftsdaten in die Cloud ist ja eigentlich eher der Dienst: „Google Cloud Storage“ zuständig und
    der hat seine eigenen Migrationsstrategien: https://cloud.google.com/storage/migrate/?hl=de
    Inkl. Umzug von Cloud zu Cloud. Also mehr als eine Erweiterung der Cloud-Dienste,
    um sie evtl. etwas nutzerfreundlicher zu machen, ist das wohl nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.