Google verspricht Fix für seit 2017 bestehenden Kamera-Bug im Pixel 2


Normalerweise geht man bei einem Produkt, dessen Hersteller für Hard- und Software gleichermaßen verantwortlich ist, davon aus, dass bei auftretenden Problemen auch schnell Lösungen auf den Weg gebracht werden. Ein Irrglaube, schaut man sich das Pixel 2 und dessen Kameraproblematik an. Seit nunmehr November 2017 ist es so, dass die Kamera des Pixel 2 ein Problem mit dem Infinity Fokus hat. Das Resultat sind verschwommene Aufnahmen, wenn man Panoramen oder Photospheres anfertigt.

Umso kurioser ist das Problem, da Pixel 2 und Pixel 2 XL die gleiche Kamera-Hardware verbaut haben. Das Pixel 2 XL ist und war von dieser Problematik aber nie betroffen. Besitzer eines Pixel 2 können seit Kurzem auf einen Fix zugreifen, dieser erfordert allerdings das Rooten des Geräts. Und es kann auch nicht Aufgabe des Nutzers sein, einen Fehler des Herstellers selbst auszubügeln, dabei noch die Sicherheit seines Smartphones aufs Spiel zu setzen.

Das sieht wohl auch endlich Google so und lässt wissen, dass man das Problem kennt und nun an einem Fix arbeitet. Dieser soll dann auch „später dieses Jahr“ verfügbar sein. Ein Fix wird also kommen, nur wann, das bleibt das große Geheimnis. Warum das so lange dauert? Der Fehler wurde mit niedriger Priorität versehen, das wiederum ohne Begründung. Vielleicht ist das auch gar keine so häufig genutzte Funktion, sonst wäre das sicher auch schneller gegangen. Wie sieht das bei Euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. phrasemongerism says:

    Führt die ganze „Direkt von Google ist besser weil Updates“ Diskussion ad absurdum…

  2. Google hat mich durch dieses Verhalten zu Apple getrieben, denn die Panorama Funktion ist seit dem Release vom Pixel 2 nicht zu gebrauchen und was passiert? Nichts! Die bringen bald das Pixel 3 raus und kümmern sich nicht um ihre aktuellen Produkte, was für mich ein NoGo ist.

  3. Unglaublich schwach, ja! ich weiß nicht, ob’s an der Kommunikation dieser großen Konzerne liegt oder der Tatsache geschuldet ist, dass viele manches einfach schlichtweg nicht zu stören scheint.

    Anderes Beispiel: Man nehme die Instagram App. Da steht seit Jahrhunderten auf der Profilseite „abonnenten“ klein geschrieben. Scheinbar ist man trotz unzähliger Hinweise nicht in der Lage, diesen Fehler zu fixen. Weil’s niemanden stört, weil’s nicht bis zu entsprechenden Verantwortlichen durchdringt, weiß der Geier warum. Einfach nur lächerlich!

  4. Ich sehe das genauso. Ganz schwach von Google.

    Als betroffener Pixel 2 User muss ich aber auch eingestehen, den Fehler bisher noch nicht bemerkt zu haben, da ich eher selten Panorama Aufnahmen mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.