Google Translate: Web-Version erhält responsives Material Design

Google hat der Web-Version seines Online-Übersetzers Google Translate ein neues Design verpasst. Zum einen wurde nun auch hier die neue Material Design-Sprache umgesetzt und der Look fügt sich nun nahtlos in das Portfolio des Unternehmens ein. Zum anderen wurden bisher relativ versteckte Funktionen wie der Dokumenten-Upload zur Übersetzung an besser auffindbare Positionen verschoben. Weiterhin ist das Design responsiv und passt sich der Größe des Browser-Fensters an.

Solltet ihr Übersetzungen für später speichern wollen, könnt ihr diese ab sofort auch mit Labels versehen und damit gruppieren und schneller wiederfinden.

Die Änderungen sind ab sofort auf translate.google.com zu finden. Nutzt ihr Google Translate oder zieht ihr Alternativen wie Deepl vor?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich bevorzuge nach wie vor Deepl und nutze Google nur für die Sprachen, die Deepl derzeit noch nicht bietet.

    • selbes hier. Deepl macht einfach eine gute Figur. Gerade in technischen Texten kann man super einzelne Wörter anklicken und alternativ Vorschläge einpflegen. Perfekt, schnell, einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.