Google Street View: Ausflug zum Amazonas

Gestern war der Tag des Waldes. Ich muss zugeben, dass mir das nicht klar geworden wäre, wenn es Google nicht in einem Blog-Posting erwähnt hätte. Jetzt wollten die Jungs von Google aber nicht einfach nur über den World Forest Day philosophieren, sondern hatten schon einen Grund, um das Thema anzuschneiden. Besagter Grund liegt in Brasilien und bietet Waldfläche, die wir Europäer uns in seinen Ausmaßen nur äußerst schwerlich vorstellen können – das Amazonas-Gebiet.

 

Dort waren Google-Teams von Google Maps und Street View im Einsatz und haben unzählige Bilder in einem Gebiet gemacht, welches wir live wohl niemals zu sehen bekommen – weil es a) ziemlich weit weg ist und b) nicht jeder Normalsterbliche betreten darf. Verglichen mit dem ganzen Amazonas-Gebiet hat Google hier auch nur einen recht kleinen Ausschnitt beackern können, der reicht jedoch locker aus, um für viele beeindruckende Bilder zu sorgen. Macht also nun euren virtuellen Boots-Ausflug auf dem Amazonas – viel Spaß dabei 🙂


[youtube http://www.youtube.com/watch?v=3Q8nIHDxfp0&w=550&h=309]

Quelle: Google via TechCrunch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Bei Google müsste man Arbeiten einfach Chillig 😀

  2. Naja ich bezweifle das 8 Stunden mit mit so einem Rad am Amazonas besonders Chillig ist ^^ Bei der Bottsfahrt gebe ich dir aber recht ^^

  3. Hallo Casi,

    das ist ja mal eine tolle Idee von Google. Danke dir für den Bericht und die Bilder und das Video!

    @Marius:

    8 Stunden mit dem Rad sind mir lieber als 8 Minuten mit dem Boot, ich bin nämlich leider Nichtschwimmer! Ich bin zwar nicht Wasserscheu, mit dem Schwimmen hapert es allerdings irgendwie…

    Grüße aus Augsburg

    Mike, TmoWizard

  4. Internationaler Tag gegen Rassismus war gestern auch.

  5. So entspannt stelle ich mir das gar nicht vor bei den ganzen Schlange, giftigen Spinnen und Fliegen. Ich glaube für mich wäre das nichts!

  6. Ich bin ja immer noch dafuer, dass Google Streetview fuer User aus Deutschland sperrt… 😉

    Tags kann jeder selber setzen.

  7. Was für eine traumhafte Tier- und Pflanzenwelt. Übrigens, war gestern nicht nur World Forest Day, Internationaler Tag gegen Rassismus und Frühlingsanfang, sondern auch Mittwoch;)

  8. so ist das says:

    Google ist nicht immer professionell.
    http://img192.imageshack.us/img192/6140/googlefr.png

    Google hat es nicht hinbekommen ihre Panoramabilder (nur ein Teil) richtig darzustellen. Ab und zu mal passiert das bei Google , mich würde es interessieren , wie das passieren kann? Von welchen Faktoren hängt das ab? Das darf dem großen Meister nicht passieren.

    Allgemein macht Google zu viele Fehler. Gesichter auf Plakaten werden automatisch unkenntlich gemacht , falsche/fehlerhafte Bilder werden veröffentlicht bzw nicht alle Bilder können hochgeladen werden.

    Es ist nun mal Fakt , dass Google mit Street View ihre Probleme hat , zudem nerven auch einige Dinge. So z.b nerven die User Fotos von Flickr , Panoramio usw. , die durch blaue Punkte markiert sind. Nun versucht mal , auf die Street View Fotos zuzugreifen , wenn an diesem Ort , eine hohe Anzahl vom User Fotos vorhanden ist. Es ist (fast) nicht möglich auf Street View zuzugreifen.

    Auch ist die Vorgehensweise für die Erarbeitung der Fotos fragwürdig. Besonders wenn es sich um Orte handelt , die Google zu jeder Zeit besuchen kann. Also nicht Straßen , nicht die komplette Stadt, sondern Parks oder bestimmte Gebiete, also nur ein einziges Gebiet.
    Denn in letzter Zeit verzichtet man darauf , ob das Wetter gut ist , sprich klarer Sonnenschein herrscht, oder ob es tief Bewölkt ist. Es ist ja logisch , dass Bilder bei Sonnenschein viel schöner aussehen, als wenn es tief Bewölkt ist, in dem der Himmel tief Grau erscheint.

    Google muss Änderungen vornehmen!

  9. @ Steven: und ganz wichtig: der Tag nach Dienstag!!
    😀

  10. Wie cool ist das denn bitte?!?
    Die Jungs von google haben einfach zu viel Geld und zu viel Zeit…
    Aber nice, trotzedem 🙂

  11. Streetview zeigt eigentlich immer nur die schönen Seiten des Lebens, warum nehmen die nicht mal zerstörte Urwälder, dreckige Gewässer etc auf?

  12. Google gibt ja zur Zeit Vollgas mit Street View. Gestern habe ich in unserem Reisen Blog einen Artikel über die erste Eisenbahn in Street View berichtet.

    Link: http://blog.bildergallery.com/schweiz/graubuenden/2012/03/22/albula-berninastrecke-in-google-maps-abrufbar

    Aufgenommen wurden die Bilder mit einem Trike im letzten Oktober, gestern erfolgte dann die Integration in Google Maps.

  13. Genau für solche Dinge finde ich SV gut, auch wenn ich gegen das Filmen/Photographieren in Wohngegenden bin.

  14. Lieben Dank für den Hinweis und den Link. Auf sowas würde ich nie kommen. Auch der Hinweis von Ivan auf die Albula-/Berninabahn ist super. Auch wenn ich da Probleme mit der Navigation habe (heißt, mich auf der Strecke fortzubewegen ist eine Qual).

  15. Ich finde es einfach cool! 😀
    In Zukunft kann man auf der ganzen Welt urlaub via Google machen. ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.