Google Play Store: DAVDroid kostenlos, 3,99 Euro sparen

Laut Google Play Store gibt es am heutigen 24.12 die App DAVDroid kostenlos. Die Software kostet ansonsten 3,99 Euro, kann jetzt aber kostenlos in eure App-Sammlung übernommen werden. Je nachdem, wie ihr unterwegs seid, kann DAVDroid ein nützliches Helferlein sein, denn die App kümmert sich um CalDAV/CardDAV-Synchronisierung auf dem Android-Smartphone. Die App synchronisiert nicht nur Kalender und Adressbuch, sondern auch Aufgaben. Die Macher der Open-Source-Software geben an, dass sie mit den meisten CalDAV/CardDAV-Servern und -Diensten kompatibel seien, inklusive Nextcloud, iCloud und Synology.

Als kleiner Reinholer: Es ist kein Weltuntergang, wenn ihr das kostenlose Angebot verpasst, denn die Version im Play Store von Google ist die, mit der man den Autor unterstützt – oder wenn man eben nur Apps aus dem Play Store installiert. Ansonsten findet man das nützliche Werkzeug generell kostenlos bei F-Droid.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Super App, nutze sie seit Jahren als Kaufversion.
    Die beste App wenn man Kontakte, Termine und Aufgaben synchronisieren will.
    Vorteil ist, dass man nur eine Ap braucht – andere Apps sind meistens gesplittet, also nur Kontakte oder Kalender.

    Sehr zu empfehlen. Wer es noch nicht hat einfach zuschlagen!

  2. Unverzichtbares Tool auf meinem googlefreien Androiden. Wenn nicht das wichtigste sogar. Hab auch die Kaufversion.

    Frohe Weihnachten @all

    • Kleiner Widerspruch? Android ist von Google. Oder hast du das OS vollständig neu kompiliert?

      • Es gibt sog. Custom Roms, die sind unabhängig von Google aus dem AOSP kompiliert. Daher kommen sie auch ohne die proprietären Google Apps. Die kann man manuell hinzufügen oder man lässt es eben. Eine der bekannteren Roms ist Lineage.

      • Kein Widerspruch. Such mal nach Android Custom Rom.

      • Warum auch wenn das OS von Google stammt, müssen ja die Daten nicht dort landen, obwohl Google das gerne hätte! Mit der App kann man auch andere Anbieter nutzen die sonst nicht in Android funktionieren würden.

        • Die 2-3% Verweigerer kalkuliert Google mit ein. Schätze ich mal.

          Gmx und Mail.de bieten z.b. ein Carddav Adressbuch an, nur als Beispiel. Raten würde ich natürlich jedem was eigenens zu machen.

  3. Gibt es Vor- und Nachteile bezüglich den Apps CalDAV-Sync und CardDAV-Sync?

    • Ich bin vor einiger Zeit auf Davdroid umgestiegen, habe zuvor aber sehr lange die beiden Apps CalDAV-Sync und CardDAV-Sync von DMFS genutzt. Gerade CalDAV-Sync hat bei mir zuletzt nicht mehr zuverlässig synchronisiert, so dass ich immer mal wieder zwischendurch manuell einen Langzeitsync anstossen musste, damit die Daten auf dem Handy wieder aktuell waren. DAVdroid ist da bei mir deutlich zuverlässiger.
      Ansonsten nur eine App für beides und da ich auf meinem Server passende .well-known Verzeichnisse eingerichtet habe, ist die Einrichtung rein per eMail-Adresse und Passwort möglich.

      • Kann ich bestätigen, die liefen eine lange Zeit, aber zum Schluss sehr instabil bzw. wollten bzw. haben nicht mehr synchronisiert! Bin deshalb umgestiegen auf Davdroid und wunschlos glücklich. Das Beste finde ich, dass man nur noch eine App braucht, anstatt vorher 2!

  4. netfrettchen says:

    Angebot beendet. Gibts aber kostenlos bei f-droid: https://f-droid.org/en/packages/at.bitfire.davdroid/

    • gab es schon immer, genau wie conversations, viele nutzen aber den Playstore somit ist es einfacher die App aktuell zu halten. Ansonsten muss man zusätzlich sich den F-Droid-Store installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.